Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Modul: Diagnostizieren, Fördern Beurteilen 2 Für Förderschul – LiV Leitung: Miriam Nickel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Modul: Diagnostizieren, Fördern Beurteilen 2 Für Förderschul – LiV Leitung: Miriam Nickel."—  Präsentation transkript:

1 Modul: Diagnostizieren, Fördern Beurteilen 2 Für Förderschul – LiV Leitung: Miriam Nickel

2 DFB 2 Fö a/b a: Diagnostik und Förderung in verschiedenen Entwicklungsbereichen (Wahrnehmung, Sprache, Motorik, Verhalten) b: Diagnostik und Förderung in Bezug auf die Fächer Mathematik und Deutsch (Rechenschwäche, Lese- Rechtschreibschwäche) ursprünglich gedacht als Wahlmodule, wird jetzt integriert angeboten

3 Standards und Kompetenzen Förderschullehrerinnen und –lehrer diagnostizieren Lernvoraussetzungen und Lernprozesse von Schülerinnen und Schülern; sie fördern Schülerinnen und Schüler gezielt und beraten Lernende und deren Eltern. Förderschullehrerinnen und –lehrer erfassen Leistungen von Schülerinnen und Schülern auf der Grundlage transparenter Beurteilungsmaßstäbe

4 Standards und Kompetenzen Die Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst: kennen die Grundlagen der Lernprozessdiagnostik; erkennen Entwicklungsstände, Lernpotentiale, Lernhindernisse und Lernfortschritte; erkennen Lernausgangslagen und setzen spezielle Fördermöglichkeiten ein. kooperieren mit Kollegen und Kollegen bei der Erarbeitung von Beratung/Empfehlung; begründen Bewertungen und Beurteilungen adressatengerecht und zeigen Perspektiven für das weitere Lernen auf.

5 Kerncurriculum: Grundlagen einer prozessorientierten Diagnose und Förderung entsprechend der Schwerpunktsetzung Förderplanung, Koordination, Evaluation Kooperation und Beratung Verfahrensweisen, Rechtsgrundlagen

6 Leistungserwartung Entwicklung und Darstellung eines Förderkonzepts auf förderdiagnostischer Grundlage als Teilbereich eines Förderplans Unterrichtsbesuch: Vorstellen einer diagnostischen Situation oder einer Fördersequenz mit Bezug zu dem selbst erstellten Förderkonzept Aktive Mitarbeit im Modul; Präsentation des eigenen Fördervorhabens

7 Verpflichtende Inhalte des Kerncurriculums Teil 1 Grundlagen der Förderdiagnostik und Förderplanerstellung; rechtliche Bezüge, Dokumentationsformen von Förderplänen in den Schulen (Beispiele), sowie Anforderungen an die Dokumentation im Referendariat Aktualisierung der Kenntnisse rechtlicher und inhaltlicher Grundlagen der Gutachtenerstellung im Rahmen von förderpädagogischen Überprüfungen Mitarbeit bei einem Überprüfungsverfahren in den Schulen

8 Verpflichtende Inhalte des Kerncurriculums Teil 2 Einführung in Diagnostik und Förderung bei Leserechtschreibschwäche (LRS) Freischaltung: Diagnostik online Einführung in Diagnostik und Förderung bei Rechenschwäche Freischaltung: Diagnostik online

9 Wählbare inhaltliche Bausteine Teil 1 Wahrnehmungsentwicklung und Wahrnehmungsstörungen Umgang und Modifikation von Verhalten Psychomotorik )

10 Wählbare inhaltliche Bausteine Teil 2 Training für Gespräche und Kooperation mit Eltern zur Übermittlung von diagnostischen Ergebnissen und Fördervorhaben sowie zur Gewinnung von Kooperationsbereitschaft BFZ-Arbeit (Hospitation verpflichtend) Besuch der Lernwerkstatt zur individuellen Förderung (Hochbegabung) (AD(H)S)

11 Zeitstruktur 4 Modulsitzungen à 5 Zeitstunden Je nach Gruppengröße 2 – 4 Extra-Termine zur individuellen Beratung der Entwicklung von Förderkonzeptionen in Kleingruppen (freiwillig)


Herunterladen ppt "Modul: Diagnostizieren, Fördern Beurteilen 2 Für Förderschul – LiV Leitung: Miriam Nickel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen