Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Chance und Herausforderung für Eltern und Lehrer Ralf Kohl, Bereichsleiter Berufsbildung IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Chance und Herausforderung für Eltern und Lehrer Ralf Kohl, Bereichsleiter Berufsbildung IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim."—  Präsentation transkript:

1 Chance und Herausforderung für Eltern und Lehrer Ralf Kohl, Bereichsleiter Berufsbildung IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim

2 Das bayerische Schulsystem Immer mehrere Möglichkeiten, um zum Schulabschluss zu gelangen. Kein Abschluss ohne Anschluss. Immer mittlerer Schulabschluss.  Die erste Schulwahl ist keine abschließende Entscheidung. Quelle: https://www.km.bayern.de/

3 HS-Zugang über berufliche Bildung

4 AngebotHochschulzugangsberechtigungPrüfung Lehrgangfachgebundene FachhochschulreifeErgänzungsprüfung TelekollegFachhochschulreifeTelekollegprüfung Begabtenprüfungallgemeine HochschulreifePrüfung im KM Abendgymnasiumallgemeine HochschulreifeAbitur Kollegallgemeine HochschulreifeAbitur Hochschulzugang für Absolventen/-innen einer beruflichen Fortbildungsprüfung allgemeine Hochschulzugangsberechtigung Meisterprüfung oder gleichgestellte Fortbildung Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung Abschluss einer beruflichen Erstausbildung und anschließende 3-jährige Berufspraxis HS-Zugang über berufliche Bildung

5 Berufliche Aus- und Weiterbildung

6 Die Qual der Wahl Quelle: Quelle:

7 Berufliche Handlungsfähigkeit Quelle: vom Summe aller Handlungsfelder = Berufsbild

8 Statistiken und Prognosen… Prognose 2030: Akademiker Angebot Nachfrage Engpass-Trend2.600 Prognose 2030: Beruflich Qualifizierte Angebot Nachfrage Engpass-Trend

9 …aber wohin geht die Reise?

10 Quelle: Riesiges Angebot an Informationen

11 Vorbildfunktionen

12 Welcher Weg ist der Richtige? Beruflicher Werdegang Praktika Berufsorientierung Neigungen + Eignungen

13 Beispiel 1 4 JahreGrundschule => Übertritt GYM 8 JahreGymnasium=> Abitur  12 Jahre Mehrwert: Allg. Hochschulreife

14 Beispiel 2 4 JahreGrundschule => Übertritt GYM 8 JahreGymnasium=> Abitur 3 JahreBachelor=> HS-Abschluss (DQR 6)  15 Jahre Mehrwert: Allg. Hochschulreife Hochschulabschluss Praktika-Erfahrung Studentische Nebentätigkeiten

15 Beispiel 3 4 JahreGrundschule => Übertritt RS 6 JahreRealschule=> Mittler Reife 3 JahreEBT (verkürzt)=> Berufsabschluss 3 Jahrebegl. Fortbildung=> Berufserfahrung  16 Jahre incl. Meister/Fachwirt (DQR 6) Mehrwert: HS-Zugangsberechtigung (Beratungsgespräch) ständiges Einkommen seit 6 Jahren ggf. Verkürzung der Praktika im Studium

16 IHK. Die erste Adresse. Ergänzende Informationen finden Sie unter:

17

18 Persönliche Kompetenzen

19

20 Soziale Kompetenzen

21 Fachliche Kompetenzen

22


Herunterladen ppt "Chance und Herausforderung für Eltern und Lehrer Ralf Kohl, Bereichsleiter Berufsbildung IHK Regensburg für Oberpfalz / Kelheim."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen