Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die vielfältigen Bildungswege im bayerischen Schulsystem Elternabend in der 3. Jahrgangsstufe Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die vielfältigen Bildungswege im bayerischen Schulsystem Elternabend in der 3. Jahrgangsstufe Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler."—  Präsentation transkript:

1 Die vielfältigen Bildungswege im bayerischen Schulsystem Elternabend in der 3. Jahrgangsstufe Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.: Stand:

2 Themen dieser Informationsveranstaltung Die Vielfalt des bayerischen Schulsystems Bildungswege Schulabschlüsse Beratungsangebote Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

3 Wo stehen wir? Was kommt? 3. Jahrgangsstufe Wir informieren über viele Möglichkeiten und Chancen im bayerischen Schulsystem. 4. Jahrgangsstufe Der Leistungsstand Ihres Kindes wird festgestellt. Sie treffen eine erste Entscheidung. 5. Jahrgangsstufe Ihr Kind erhält in allen Schularten intensive Förderung. Sie treffen ggf. eine neue Entscheidung. Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

4 Wo stehen wir? Was kommt? Informationsveranstaltungen Jahrgangsstufe ThemaInhalte 3 Das vielfältig gegliederte bayerische Schulsystem Überblick Schulsystem Durchlässigkeit Kein Abschluss ohne Anschluss 4 Die Übertrittsphase Übertrittsregelungen Anforderungsprofile der aufnehmenden Schularten Lernvoraussetzungen spätere Möglichkeiten des Schulartwechsels 6 (Hauptschule) Möglichkeiten im Anschluss an die Jahrgangsstufe 6 Perspektiven für die weitere schulische und / oder duale Ausbildung Mittlere-Reife-Zug der Hauptschule Wirtschaftsschule Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

5 Im Mittelpunkt: Die Schüler aktuelles Leistungs- vermögen Anforderungs -profil der Schule persönliche Ziele Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.: Sie wählen den angemessenen Bildungsweg für Ihr Kind. Sie beachten dabei...

6 Kein Abschluss ohne Anschluss Vielfalt im bayerischen Schulsystem unterschiedlich schnelle Wege unterschiedlich anspruchsvolle Wege Wahlmöglichkeiten auf dem Weg unterschiedliche Anforderungen unterschiedliche Schwerpunkte unterschiedliche Ziele Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.: Jeder Schulabschluss eröffnet Chancen auf weitere Bildungswege. Es gibt jedoch...

7 Vielfalt im bayerischen Schulsystem Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

8 Vielfalt im bayerischen Schulsystem Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

9 Vielfalt im bayerischen Schulsystem Verschiedene Schularten unterschiedliche Schwerpunkte Anforderungen Ziele Geschwindigkeiten Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

10 Vielfalt im bayerischen Schulsystem Abschluss der Mittelschule Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.: erfolgreicher Mittelschulabschluss: nach erfolgreichem Besuch der neunten Klasse der Mittelschule, Realschule, Wirtschaftsschule, Gymnasiums Qualifizierender Mittelschulabschluss (Quali): nach bestandener Prüfung am Ende der neunten Klasse der Mittelschule

11 Durchlässigkeit Wege nach dem Qualifizierenden Mittelschulabschluss Ziel: Berufsausbildung Mittlerer Schulabschluss (möglich bei guten Noten) Qualifizierender Mittelschulabschluss Berufsausbildung / Berufsfachschule Wirtschaftsschule 2stufig, 10./11.Jgst.. Mittlere-Reife-Klasse der Mittelschule Ziel: Mittlerer Schulabschluss Ziel: Mittlerer Schulabschluss Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

12 Schulabschlüsse Mittlere Schulabschlüsse ohne Berufsausbildungüber die Berufsausbildung Realschule Mittelschule M10 Klassen Gymnasium -Vorrücken in die 11. Kl. - Besondere Prüfung Wirtschaftsschule Jgst. 10: 4-, 3stufig Jgst. 11: 2stufig Berufsschule 3.0 Berufsfachschule 2.5 Vorklasse der BOS Quabi der Mittelschule (Quali + Berufsausbildung) Fachschule Meister- prüfung Fortbildungsprüfungen der IHK, HK, Landwirtschaftsministerium Abendrealschule Telekolleg

13 Durchlässigkeit Fördermaßnahmen Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.: Mittelschule: individuelle Fördermaßnahmen in der 5. Jahrgangsstufe Realschule: individuelle Fördermaßnahmen in der 5. Jahrgangsstufe Gymnasium: Intensivierungsstunden in der 5. Jahrgangsstufe

14 Durchlässigkeit Fördermaßnahmen - Brückenangebote Einführungsklasse am Gymnasium Brückenangebote an Fachoberschulen und Vorklassen an der Berufsoberschule Realschule Mittelschule M 10 Mittlerer Schulabschluss Wirtschaftsschule Gymnasium 11. Jgst. Fachoberschule Berufsoberschule (nach beruflicher Vorbildung) Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

15 Durchlässigkeit Wege nach Mittlerem Schulabschluss Ziel: Berufsausbildung Mittlerer Schulabschluss (MSA) an Mittelschule, Realschule, Wirtschaftsschule Berufsausbildung / Berufsfachschule Gymnasium Einführungsklasse 10.Jgst. Berufliche Oberschule: Fachoberschule Ziel: Beruf über Studium Ziel: Beruf über Studium MSA: D,M,E 3,5 Keine Aufnahmeprüfung! Gutachten über Eignung Berufe, die einen MSA voraussetzen Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

16 Durchlässigkeit Wege nach Mittlerem Schulabschluss + Berufsausbildung Ziel: Berufsausbildung Berufsausbildung + Mittlerer Schulabschluss (MSA) Fachakademie Berufliche Oberschule: Berufsoberschule Fachschule / Meisterschule Ziel: Beruf über Studium Ziel: Beruf über Studium einschlägige Berufstätigkeit MSA: D,M,E 3,5 Berufe, die einen MSA voraussetzen Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

17 Durchlässigkeit Berufliche Oberschule (Fachoberschule / Berufsoberschule) Mittlerer Schulabschluss über M-Zug, Realschule, Wirtschaftsschule, Gymnasium Berufsschule / Berufsfachschule Fachoberschule Jgst. 13 Abitur (fachgebunden oder allgemein) Berufsoberschule Mittlerer Schulabschluss über M-Zug der Mittelschule Realschule Wirtschaftsschule Gymnasium Berufsausbildung Fachabitur Fachoberschule Berufsoberschule Jgst. 12 Jgst. 11 Fachoberschule Vorkurs Vorklasse

18 Schulabschlüsse Hochschulreifen FachhochschulreifeAllgemeine Hochschulreife allgemeinfachgebunden Fachakademie (Ergänzungsprüfung) Fachschule (Ergänzungsprüfung) Abschluss der Fachhochschule KollegAbendgymnasium Telekolleg fachgebundene Hochschulreife Fachoberschule Berufsoberschule nach der 12.Kl. Fachschule (Ergänzungsprüfung) Fachakademie (Ergänzungsprüfung) FOS 13 BOS 13 Gymnasium FOS 13 /BOS Fremdsprache Begabtenprüfung Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte (FH oder Uni) Fachakademie (sehr gute Ergänzungsprüfung)

19 Beratungsangebote Lehrkräfte der Grundschule Lotsen im Übertrittsverfahren Beratungsfachkräfte Ihrer Schule (Beratungslehrkraft, Schulpsychologe) Staatliche Schulberatungsstelle Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:

20 Beratungsangebote Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler Str Landshut - Tel.:


Herunterladen ppt "Die vielfältigen Bildungswege im bayerischen Schulsystem Elternabend in der 3. Jahrgangsstufe Staatliche Schulberatungsstelle für Niederbayern - Seligenthaler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen