Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Einsatz von Ausbauasphalt Pilotprojekt Knoten Graz West RA.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Einsatz von Ausbauasphalt Pilotprojekt Knoten Graz West RA."—  Präsentation transkript:

1 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Einsatz von Ausbauasphalt Pilotprojekt Knoten Graz West RA

2 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum … ein kurzer Rückblick Potenzial t/a ALSAG Normensituation Verarbeitung Vergleich GESTRATA BAUSEMINAR 2009

3 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum GESTRATA BAUSEMINAR 2011 … Anpassen der Norm … Bitumen- und Gesteinsqualität … Forschung … Leistungspositionen … Recycling - Qualitätskriterium … Optimierung Verfahrenstechnik

4 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Interessen der ASFINAG … Streckennetz ca km … große Mengen an hochwertigem Baustoff … Bitumenpreisentwicklung … Reduktion der Baukosten … Umweltgedanke

5 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Pilotprojekt A2 / A9 Knoten Graz West 2009

6 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Grundlagen für die Ausschreibung Rampe E Spur 600 mit RA Rampe G Spur 200 ohne RA Binder 15% Trag 20% Binder 20% Trag 30%

7 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Bestand

8 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Ergebnis der Zustandserhebung schichtenweises Fräsen -5,0 cm bis -11,0 cm

9 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Instandsetzungskonzept 1) … im ersten Teilabschnitt, RA 20% und RA 30 % im 2. Teilabschnitt

10 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Festlegungen in der Ausschreibung Übergabe der Ergebnisse der Zustandserhebung an AN Festlegung der Zugabemengen an Ausbauasphalt Vorgabe der Fräs- und Lagerungsbedingungen für den Ausbauasphalt Vorgabe der Qualitätskriterien Asphaltmischgut und Asphaltschicht (unveränderte Anforderungen der RVS) Qualitätssicherung – Erfüllung der Projektziele begleitende Kontrolle durch AN Überwachung durch AG Abnahmeprüfungen gemäß RVS

11 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Festlegungen in der Ausschreibung

12 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Schichtenweises Fräsen Schichtenweises Fräsen - nur bei trockener Witterung!!

13 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Lagerung Ausbauasphalt Zwischenlagerung Aufbereitung Lagerung Dosierung Wassergehalt

14 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Herstellung Asphaltmischgut

15 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Herstellung Asphaltmischgut Zugabe erfolgte „kalt und feucht“ - direkt in den Mischer Grundlage: erweiterte Erstprüfung (Asphaltmischguthersteller) ÖNORM B , ÖN , techn. VB ASFINAG AC 32 trag 70/100, T1, G4, RA20 bzw. RA30 Zugabe von Bitumen 160/220 (Bewertung über ERK) AC 22 binder PmB 45/80-65, H1, G4, RA15 bzw. RA20 keine Zugabe von anderen Bitumensorten oder Zusätzen (Bewertung über ERK und elastische Rückformung) Gesteinskörnungen im RA entsprechen der Gesteinsklasse Nachweis bereits in der Zustandserhebung (Ausschreibungsgrundlage)

16 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Einbau und Verdichtung

17 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Einbau und Verdichtung gleiche Einbau- und Verdichtungsgeräte keine zusätzlichen Maschinen oder Einrichtungen

18 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Einbau und Verdichtung

19 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Abnahmeprüfung Prüfung der Asphaltmischguteigenschaften Asphaltmischgutuntersuchung gemäß RVS Prüfung der Asphaltschichteigenschaften Untersuchungen an Bohrkernen gemäß RVS Vergleichende Prüfung der Bindemitteleigenschaften … am rückgewonnenen Bitumen (Pilotprojekt) Prüfung des Hochtemperaturverhaltens Bestimmung der Verformungsbeständigkeit mittels Spurrinnentest

20 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Zusammenfassung - empirischer Ansatz SortePRD Luft ohne RA2,2 % 15 M.-% RA3,7 % 20 M.-% RA2,9 % AC 22 binder PmB 45/80-65 mit 0, 15, und 20 M.-% RA ≤ PRD Luft 5,0 … keine signifikanten Unterschiede nach dem empirischen Ansatz

21 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Zusätzlich - GVO Prüfungen Prüfung des Tieftemperaturverhaltens Beständigkeit gegen Kälterisse – Abkühlprüfung (TSRST) Biegekriechsteifigkeit von Bitumen mit dem Biegebalkenrheometer (BBR) Prüfung des Steifigkeitsverhaltens Steifigkeitsverhalten – 4-Punkt-Biegebalken (4-PBB) Prüfung des Ermüdungsverhaltens Ermüdungsbeständigkeit – 4-Punkt-Biegebalken (4-PBB) Prüfung des Hochtemperaturverhaltens Beständigkeit gegen bleibende Verformungen – zyklische triaxiale Druckschwellprüfung Komplexer Schermodul und Phasenwinkel von Bitumen mit dem dyn. Scherrheometer (DSR)

22 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Tieftemperaturverhalten AC 22 binder PmB 45/80-65 mit 0, 15, und 20 M.-% RA

23 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Ergebnisse Prüfungen nach dem GVO Ansatz AC 22 binder RA: kein schlechteres Kälteverhalten, zeigt sich sowohl bei den Asphaltmischgut- als auch bei den Bindemittelprüfungen. AC 32 trag RA : günstigeres Kälteverhalten durch Zugabe von Bitumen 160/220 (Formel liegt auf der „weichen“ Seite). AC 22 binder RA: erfüllt auch die höchsten Kategorien AC 32 trag RA : Ermüdungsverhalten bei 30 % Zugabe reduziert Zusammenfassung – GVO Ansatz

24 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Schlussfolgerungen und Ausblick Hochwertiger Asphalt kann auch mit Ausbauasphalt hergestellt werden Anreize für den Einsatz müssen in der Ausschreibung geschaffen werden Festlegung der Grenzwerte in der Ausschreibung (z.B. Bruchtemperatur T c-25 ) Abnahmeprüfung nach dem fundamentalen Ansatz (GVO) Umsetzung der Erkenntnisse in zukünftigen Ausschreibungen Einführung von Qualitätszielen im Bieterverfahren

25 Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Schlussfolgerungen und Ausblick Die ASFINAG handelt wirtschaftlich und ökologisch darum bestmögliche Nutzung der Ressourcen und Umsetzung der Wiederverwendung von Ausbauasphalt im höchsten Grad (d.h. Zugabe in das Mischgut) bei Sanierungen größerer Baulosen


Herunterladen ppt "Verwendung von Ausbauasphalt – ein Erfahrungsbericht M.Weixlbaum Einsatz von Ausbauasphalt Pilotprojekt Knoten Graz West RA."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen