Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der LehrplanPLUS für die Mittelschule. Der LehrplanPLUS in der Mittelschule - Programm Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der LehrplanPLUS für die Mittelschule. Der LehrplanPLUS in der Mittelschule - Programm Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS."—  Präsentation transkript:

1 Der LehrplanPLUS für die Mittelschule

2 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule - Programm Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 2  Das PLUS am LehrplanPLUS  Aufbau  LIS  Kompetenzbegriff im LehrplanPLUS  Pause  Lernspaziergang  Termine  Fragen und Erwartungen an die Fortbildungen und die Fortbildner

3 Das PLUS am LehrplanPLUS in der Mittelschule Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 3 Einheitliches Lehrplankonzept und Lehrplanmodell in allen Schularten Verankerung fächerübergreifen- der Bildungs- und Erziehungsziele und Alltagskompeten-zen Kompetenz- orientierung zur Bewältigung von Anwendungs- situationen Elektronische Publikation mit Materialien Der kompetente Schüler steht im Mittelpunkt

4 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule - Aufbau Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 4 Bildungs- und ErziehungsauftragÜbergreifende Bildungs- und ErziehungszieleFachprofileGrundlegende KompetenzenFachlehrpläne

5 Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 5  Art. 131 Verfassung des Freistaates Bayern  Anspruch und Profil der Mittelschule  Schülerinnen und Schüler an der Mittelschule  Lernen, Leisten und Leben an der Mittelschule  Mittelschule im gesellschaftlichen Kontext  Übergänge  Qualitätsentwicklung Bildungs- und Erziehungsauftrag

6 Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 6 Alltagskompetenz und Lebensökonomie Berufliche Orientierung Bildung für nachhaltige Entwicklung Familien- und Sexualerziehung Gesundheitsför- derung Interkulturelle Bildung Kulturelle Bildung Medienbildung Ökonomische Verbraucherbildung Politische Bildung Soziales Lernen Sprachliche Bildung Technische Bildung Verkehrserziehung Werteerziehung Übergreifende Bildungs- und Erziehungsziele

7 Musik Selbstverständnis des Fachs Kompetenzorientierung mit Kompetenzstrukturmodell und Kompetenzbereichen Aufbau des Fachlehrplans Zusammenarbeit mit anderen Fächern Beitrag des Faches zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen WiK Selbstverständnis des Fachs Kompetenzorientierung mit Kompetenzstrukturmodell und Kompetenzbereichen Aufbau des Fachlehrplans Zusammenarbeit mit anderen Fächern Beitrag des Faches zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen NT Selbstverständnis des Fachs Kompetenzorientierung mit Kompetenzstrukturmodell und Kompetenzbereichen Aufbau des Fachlehrplans Zusammenarbeit mit anderen Fächern Beitrag des Faches zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen GPG Selbstverständnis des Fachs Kompetenzorientierung mit Kompetenzstrukturmodell und Kompetenzbereichen Aufbau des Fachlehrplans Zusammenarbeit mit anderen Fächern Beitrag des Faches zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen WiB Selbstverständnis des Fachs Kompetenzorientierung mit Kompetenzstrukturmodell und Kompetenzbereichen Aufbau des Fachlehrplans Zusammenarbeit mit anderen Fächern Beitrag des Faches zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen Englisch Selbstverständnis des Fachs Kompetenzorientierung mit Kompetenzstrukturmodell und Kompetenzbereichen Aufbau des Fachlehrplans Zusammenarbeit mit anderen Fächern Beitrag des Faches zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen Mathematik Selbstverständnis des Fachs Kompetenzorientierung mit Kompetenzstrukturmodell und Kompetenzbereichen Aufbau des Fachlehrplans Zusammenarbeit mit anderen Fächern Beitrag des Faches zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 7 Deutsch Selbstverständnis des Fachs Kompetenzorientierung mit Kompetenzstrukturmodell und Kompetenzbereichen Aufbau des Fachlehrplans Zusammenarbeit mit anderen Fächern Beitrag des Faches zu den übergreifenden Bildungs- und Erziehungszielen... Fachprofile

8 Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 8 Die Schülerinnen und Schüler: nutzen grundlegende Möglichkeiten der Textgestaltung. wenden Schreibformen des Erzählens und Informierens an. wenden angeleitet einfache Schreib- und Überarbeitungsstrategien an Grundlegende Kompetenzen

9 Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 9 Fachlehrpläne

10 10 Fachlehrpläne

11 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Die neuen Fachbezeichnungen Natur und Technik Geschichte/Politik/Geographie Wirtschaft und Beruf Wirtschaft und Kommunikation Ernährung und Soziales Werken und Gestalten NT WiK GPG WIB NT ES WG

12 und Kompetenzbegriff Kompetente Schüler Kompetenzorientierter Unterricht Lehr- kraft

13 Kompetenz

14 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Bildungs- und Erziehungsauftrag Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 14

15 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Bildungs- und Erziehungsauftrag Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 15 Kompetenzorientierter Unterricht

16 Kompetenzorientierter Unterricht … … berücksichtigt die individuelle Ausgangslage ! …ermöglicht eine aktive, handlungsorientierte Auseinandersetzung mit Themen und Fragestellungen ! … reflektiert den Lernweg und den Lernfortschritt ! … sucht realitätsnahe Lernsituationen auf !

17 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Bildungs- und Erziehungsauftrag Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 17 Kompetenzorientierter Unterricht

18 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Das Kompetenzstrukturmodell Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 18 Wie zeigt sich also Kompetenz: Ein Schüler kann als kompetent bezeichnet werden, wenn er … - Verantwortung für den eigenen Lernprozess übernimmt. - auf vorhandenes Wissen zurückgreift oder sich dieses verschafft. - an Vorerfahrungen anknüpft und diese zu Bewältigung der gestellten Aufgabe nutzt.

19 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Das Kompetenzstrukturmodell Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 19 Wie zeigt sich also Kompetenz: Ein Schüler kann als kompetent bezeichnet werden, wenn er … - über Strategien verfügt, Probleme zu lösen. - verschiedene Lösungswege reflektiert. - Zusammenhänge erkennt oder sich diese erschließt. - angemessene Handlungsentscheidungen trifft. - mit anderen Schülern ergebnisorientiert zusammenarbeitet.

20 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Das Kompetenzstrukturmodell Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 20 Wie zeigt sich also Kompetenz: Eine Lehrkraft zeichnet sich durch kompetenzorientierten Unterricht aus, wenn sie … - Ziele transparent macht. - sich um einen individuellen Zugang zum Problem/zur Aufgabe für jeden Schüler bemüht. - das selbstverantwortliche Lernen und Handeln der Schüler unterstützt (z. B. angemessene Aufgaben, Lernarrangements / Lernumgebungen).

21 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Das Kompetenzstrukturmodell Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 21 Wie zeigt sich also Kompetenz: Eine Lehrkraft zeichnet sich durch kompetenzorientierten Unterricht aus, wenn sie … - Phasen des Probierens / Entdeckens ermöglicht. - den Vergleich und die Reflexion verschiedener Lösungswege anstrebt. - den Kompetenzerwerb begleitet (z. B. Unter- stützung und Beratung in Lerngesprächen; Einsatz von Lerntagebüchern …). - die Reflexion des Lernprozesses zum Unterrichtsgegenstand macht.

22 Der LehrplanPLUS in der Mittelschule – Das Kompetenzstrukturmodell Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 22 Wie zeigt sich also Kompetenz: Eine Lehrkraft zeichnet sich durch kompetenzorientierten Unterricht aus, wenn sie … - auf eine Kultur der gegenseitigen Wertschätzung – gerade auch im Hinblick auf eine notwendige Feedback-Kultur – achtet. - bereit ist, Zeit und Arbeit aufzuwenden, um sich mit Lerntagebüchern der Lernenden auseinander-zusetzen. - Die gewonnenen Einblicke in die Problemlösungs- strategien der Schüler für eine Lernstandsdiagnose nutzt.

23 Dies waren Hinweise zu den Aspekten: Kompetenz / Schüler / Unterricht / Lehrkräfte Es folgt nun ein Beispiel für die Methode „Ecken-Spiel“!

24 Aufgabe: Die Geschwister Norbert (9 Jahre) und Janina (12 Jahre) werden von ihren Eltern reichlich mit Taschengeld ausgestattet, weil beide Eltern berufstätig sind und die Kinder vieles für Schule und Freizeit selbst anschaffen sollen. Janina beschließt, von ihrem „Taschengeldvermögen“ ein neues Spiel für die PS4 zu kaufen. Es kostet 49 Euro. Norbert schließt sich an und erwirbt ein Strategiespiel für 59 Euro. Beide wollen sofort bar zahlen …

25 Die angebotenen Lösungen sind … Bitte wählen Sie (in der Aula) den Ort mit der Lösung, die Sie für richtig erachten! Gehen Sie bitte dahin und besprechen Sie dort, warum Sie diese Lösung gewählt haben!

26 Was könnte an dieser Methode / an dieser Vorgehensweise unserem Streben nach Kompetenzorientierung entsprechen?

27 Vielen Dank! Stefanie Mayr-Leidnecker Theo Schnörer Und zum Fortgang der Veranstaltung: …

28 ...nach der Pause erwarten Sie die Fortbildner. Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 28 Lernspaziergang

29 Termine Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 29 Deutsch und Mathematik GPG und NTEnglisch und WiB Montag, Dienstag, Mittwoch, Adalbert-Stifter- Mittelschule MS EggolsheimMS Heroldsbach Dr. Huber Matthias, Pfister Josef, Ollet Marietta, Neuner Joachim Rothmeyer Ute, Rückerl Tanja, Dr. Barth Ulrich, Häfner Sebastian Fiedler Petra, Dostal Katja, Musiol Tanja, Aechter Ingrid Uhr – Uhr Verpflichtende Veranstaltungen für alle MS-Lehrer! Anmeldung in FIBS!

30 Termine Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 30 WG und ESTechnikWiKInformatik Mittwoch, Donnerstag, Dienstag, Mittwoch, MS HeroldsbachMS Ebermannstadt MS NeunkirchenMS Eggolsheim Gütlein MonikaNerlich Markus, Richter Bernd Butschek Stephanie, Speckner Hildegard Kraus Stefan, Rothmeyer Stephan Uhr – Uhr Uhr –17.00 Uhr Uhr Uhr Verpflichtende Veranstaltungen für alle Fachlehrer und Lehrer, die das Fach unterrichten! Anmeldung in FIBS! Alle drei Verbünde zusammen!

31 Termine Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 31 Kunst und MusikSportReligion kath. und ev. Ethik und DAZ Mittwoch, Mittwoch, Ritter-von-Traitteur Mittelschule MS EggolsheimBamberg Bayer Pia, Töpfer Imke, Jacob Susanne Wolderich JanReferenten der Kirchen Referenten aus Schulamtsbezirk Bamberg Uhr – Uhr Uhr –17.00 Uhr Uhr Uhr Verpflichtende Veranstaltungen für alle Lehrer, die die Fächer unterrichten! Anmeldung in FIBS!

32 Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS für die Mittelschule 32 Fragen?


Herunterladen ppt "Der LehrplanPLUS für die Mittelschule. Der LehrplanPLUS in der Mittelschule - Programm Einführungsveranstaltung im Schulamtsbereich Forchheim 2016: LehrplanPLUS."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen