Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die gymnasiale Oberstufe Abitur 2019 Beratungslehrerteam: Frau Fiedler, Herr Herrmann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die gymnasiale Oberstufe Abitur 2019 Beratungslehrerteam: Frau Fiedler, Herr Herrmann."—  Präsentation transkript:

1 Die gymnasiale Oberstufe Abitur 2019 Beratungslehrerteam: Frau Fiedler, Herr Herrmann

2 Blick auf die Homepage

3

4 Verlauf der Oberstufe Abiturzeugnis (Block I und Block II) Abiturprüfungen (Block II) Zulassung zu den Abiturprüfungen 2. Jahr der Qualifikationsphase Block I 1. Jahr der Qualifikationsphase Versetzung (mittlerer Schulabschluss) Einführungsphase FHR schul. Teil

5 Wochenstunden & Kurse Kurs = Belegung eines Faches in einem Halbjahr 102 =Anzahl der Wochenstunden in der gymn. Oberstufe 34 =durchschnittliche Wochenstunden in der Einführungsphase (EF) in der Qualifikationsphase (Q1&Q2)

6 Schüler an die Uni Fortführung des Erweiterungsprojekts (Drehtürmodell) Einblicke in die Universität (Duisburg / Essen) Schnupperstudium Reelles Studium mit Scheinerwerb möglich Sollte vor dem Eintritt in die Qualifikationsphase erfolgen (Unterrichtsausfall) Ansprechpartner: Herr Klag

7 Aufgabenfelder und Fächer Aufgabenfeld I Sprachlich – literarisch – künstlerisch Deutsch alle Fremdsprachen Kunst und Musik Aufgabenfeld II Gesellschafts- wissenschaftlich Geschichte, Sozialwissenschaften, Geographie, Erziehungswissenschaft, Philosophie Aufgabenfeld III mathematisch- naturwissenschaftlich- technisch Mathematik Biologie, Physik, Chemie, Informatik außerhalb der Aufgabenfelder Religion Sport Vertiefungsfächerin Deutsch, Mathematik und den fortgeführten Fremdsprachen

8 Vertiefungsfächer (1) Zweistündige Halbjahreskurse max. 4 in EF, max. 2 in Q1 und Q2 Halbjährlicher Wechsel ist möglich Förderung bei Leistungsdefiziten in D, M, Fremdsprache Teilnahmeentscheidung durch die Schule nach der Wahl der Schüler

9 Vertiefungsfächer (2) Keine Benotung sondern qualifizierende Bemerkungen: teilgenommen mit Erfolg teilgenommen mit besonderem Erfolg teilgenommen Fehlzeiten werden auf dem Zeugnis vermerkt Anrechnung auf Wochenstundenzahl Nicht versetzungswirksam und keine Anrechnung im Rahmen der Gesamtqualifikation.

10 EF - Belegverpflichtung  Jedes Fach wird 3-stündig unterrichtet, Ausnahmen:  Neue Fremdsprachen(4 WStd.)  Vertiefungsfächer(3 WStd.)  Keine Neuwahl von Fächern nach der EF.1  Fachwechsel nur im Vertiefungsfach möglich Thorsten Klag, StD (Oberstufenkoordinator) 10 Grundkurse 11. Wahlkurs oder 2 Vertiefungsfächer oder 11. Wahlkurs u. Vertiefungsfach und

11 EF – ein Beispiel Thorsten Klag, StD (Oberstufenkoordinator) Fach Belegungs- beispiel WStd Aufg.-Feld I Deutsch 3 eine fortgeführte FremdspracheEnglisch3 Kunst oder MusikKunst3 Aufg.-Feld IIeine GesellschaftswissenschaftGeschichte3 Aufg.-Feld III Mathematik 3 eine NaturwissenschaftPhysik3 ohne Aufgabenfeld Religion/ersatzweise PhilosophieEv. Religion3 Sport 3 9. FachWeitere Fremdsprache/weitere NWFranzösisch3 10. FachWahlfachChemie3 11. und 12. Fach Wahlfächer, ggf. Vertiefungsfächer Pädagogik3 Vertiefung (M)2

12 Qualifikationsphase  Leistungskurse: 5-stündig  Grundkurse:3-stündig Ausnahme neue FS (nur als GK möglich)4-stündig  Vertiefungsfächer: 2-stündig  dienen der Erfüllung der Unterrichtszeit  sind keine anrechenbare Kurse Belegverpflichtung insgesamt: 38 – 40 anrechenbare Kurse und 2 Leistungskurse 7 Grundkurse 8. Grundkurs oder Vertiefungsfächer

13 Pflichtbelegung in Q1/Q2 Fach (ohne Aussage über GK/LK)Q1Q2 DeutschXXXX eine FremdspracheXXXX Kunst oder Musik (in Q1) oder LiteraturXX eine GesellschaftswissenschaftXXXX Geschichte (alternativ in Q1)XX Sozialwissenschaften (alternativ in Q1)XX MathematikXXXX eine Naturwissenschaft (Bi, Ch, Ph)XXXX Religion/ersatzweise PhilosophieXX SportXXXX Weitere Fremdsprache oder weiteres Fach aus dem Aufgabenfeld III XXXX

14 Latinum

15 Klausuren in der EF Pflicht Deutsch Mathematik alle Fremdsprachen eine Gesellschaftswissenschaft eine Naturwissenschaft Entscheidungsgrundlage für die weitere Laufbahn LK-Wahlen nach EF.2 (1) Wahl der Abiturfächer am Ende er Q1 Abwahlen im Rahmen der Unterrichtspflicht

16 Klausuren in Q1 und Q2 Folgende Fächer müssen schriftlich belegt werden: Deutsch Mathematik 4 Abiturfächer (Optionen erhalten!) eine Fremdsprache immer die neu einsetzende FS eine weitere NW oder FS (Schwerpunktsetzung) (Zu) frühe Entscheidungen können die Laufbahn einschränken und gefährden!

17 Spezielle Prüfungen Zentralklausur im 2. Halbjahr der EF in Deutsch Mathematik Mündliche Kommunikationsprüfung in den modernen Fremdsprachen In der Qualifikationsphase Ersetzt eine Klausur Schriftliches Abitur

18 Wahl der Abiturfächer 2 LKs und 2 ausgewählte GKs bilden die 4 Abiturfächer Erstes bis drittes Abiturfach  schriftliche Abiturprüfung Viertes Abiturfach  mündliche Abiturprüfung Erster Leistungskurs muss Deutsch, Mathematik, eine fortgeführte Fremdsprache oder eine Naturwissenschaft sein. Zwei Fächer aus dem Kanon (2 aus 3) Deutsch, Mathematik, Fremdsprache Abdeckung aller drei Aufgabenfelder (Ku/Mu können das erste Aufgabenfeld alleine nicht abdecken)

19 2 aus 3  … Ausgeschlossene Abiturfachkombinationen:  zwei Naturwissenschaften (bzw. NW + nat.-tec. Fach)  Naturwissenschaft + Sport  Naturwissenschaft + Kunst/Musik Wahlen, die Mathematik als Abiturfach erzwingen:  Kunst oder Musik  Sport (Am Adolfinum als A4 möglich)  zwei Fremdsprachen  zwei Gesellschaftswissenschaften

20 Bsp. 1 (Neigung: NW) EinführungsphaseAbiturfach Q1Q2 anrechen -bare Kurse Deutschxxxx4 2EnglischLKxxxx4 3Kunstxxxx4 4Geschichtexxxx4 5Sozialwissenschaften4.xxxx4 6Mathematik3.xxxx4 7ChemieLKxxxx4 8Physikxxxx4 9Religionxxxx4 10Sportxxxx4 11Biologie WStd Vertiefung M 35 WStd. Insgesamt 103 Wochenstunden

21 Bsp. 2 (Neigung: FS) EinführungsphaseAbiturfach Q1Q2 anrechen -bare Kurse DeutschLKxxxx4 2EnglischLKxxxx4 3Chinesisch (ab EF)xxxx4 4Musikxxxx4 5Geschichte4.xxxx4 6Sozialwissenschaftenxxxx4 7Mathematikxxxx4 8Biologie3.xxxx4 9Religionxxxx4 10Sportxxxx4 11Latein WStd WStd. Insgesamt 104 Wochenstunden

22 Bsp. 3 (Neigung: GW) EinführungsphaseAbiturfach Q1Q2 anrechen -bare Kurse DeutschLKxxxx4 2Englischxxxx4 3Französisch (ab 8)xxxx4 4KunstLKxxxx4 5Pädagogik4.xxxx4 6Geschichte (GZ)xx4 7Sozialwissenschaftenxxxx4 8Mathematik3.xxxx4 9Biologiexxxx4 10Religionxxxx4 11Sportxxxx4 12Erdkunde WStd WStd. Insgesamt 104 Wochenstunden

23 Ganzjährig ins Ausland Alternative 1 Nur für leistungsstarke SuS (VV 4.21zu § 4 APO-GOSt) Mittlerer Schulabschluss nach Q 1 Alternative 2Alternative 3 Q2 Q1 EF Auslandsjahr Ggf. Latinumsbestimmungen beachten. Auslandsjahr EF Sekundarstufe I (Klasse 9)

24 ½ Jahr ins Ausland Fortsetzung der Schullaufbahn je im folgenden Halbjahr nach Rückkehr 1. Halbjahr EF:Mittlerer Schulabschluss: Durch Versetzung in Q1 Latinum: Durch ausreichende Leistung im Fach während des 2. Halbjahrs 2. Halbjahr EF:Mittlerer Schulabschluss: nach erfolgreichem Durchgang durch Q Latinum: Besondere Bestimmungen wie beim ganzjährigen Auslandsaufenthalt

25 Schülerinnen und Schüler Verantwortung für den eigenen Bildungsweg Eltern Rückmeldung Unterstützung Tutoren und Fachlehrer Rückmeldung Unterstützung Jahrgangstufenleitung Beratung Betreuung Ansprechpartner Wie stellen wir uns die Zusammenarbeit vor?

26 Entschuldigungsverfahren  krankheitsbedingtes Fehlen im Unterricht  Entschuldigungsantrag im Entschuldigungsheft mit Elternunterschrift  Abzeichnen des Tutors sowie der Fachlehrer  krankheitsbedingtes Fehlen bei Klausuren  Anruf am Morgen  Attest eines Arztes  Antrag zur Nachschrift mit Attest im Sekretariat  Beurlaubungen  Jedes vorhersehbare Fehlen bedarf einer Beurlaubung im Entschuldigungsheft (Ansprechpartner: Beratungslehrer)

27 Schülerbetriebspraktikum Termin: – Berufsfeld ohne päd. Prägung Berufsfeld mit pädagogischer Prägung 2-wöchiges Praktikum in einem beliebigen Betrieb 2-wöchiges Praktikum in einem Betrieb mit päd. Berufsfeld (Grundschule, Kindergarten, …) 2-wöchiges Praktikum am AD „Die Großen mit den Kleinen“ Besuch durch einen Lehrer Betreuung durch mehrere Lehrer im Projekt Wird das Fach Pädagogik belegt? JaNein Praktikumsberichtlanger Berichtnormaler BerichtPraktikumsbericht Zeugnisbemerkung Klausurersatz im Fach Pädagogik, Zeugnisbemerkung

28 Fahrt nach Auschwitz und Krakau ( – ) LK Studienfahrt vor den Osterferien 2018 ( – ) Griechenlandfahrt 2018 (TN der Griechischkurse) Chinafahrt im Herbst 2017 (TN der Chinesischkurse) Fahrten in der Oberstufe


Herunterladen ppt "Die gymnasiale Oberstufe Abitur 2019 Beratungslehrerteam: Frau Fiedler, Herr Herrmann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen