Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gymnasium Gerresheim Informationsveranstaltung Qualifikationsphase.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gymnasium Gerresheim Informationsveranstaltung Qualifikationsphase."—  Präsentation transkript:

1 Gymnasium Gerresheim Informationsveranstaltung Qualifikationsphase

2 Kurse Leistungs- und Grundkurse 102 Wochenstunden 38 – 40 Kurse Abiturprüfung 2 LK2GK bes. Lern- leistung Zulassung Q2 2 LK 5-stündig 7 -8 GK 3-stündig max. 2 VF +1PK Q 1 2 LK 5-stündig 7 -8 GK 3-stündig Versetzung EF GK 3-stündig max. 2 VF

3

4 Abschlüsse in der gymnasialen Oberstufe Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block I und II) Abiturprüfung (Block II) Zulassung zur Abiturprüfung 1. Jahr Qualifikationshase 2. Jahr Qualifikationsphase Versetzung mittlerer Schulabschluss/ Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Versetzung mittlerer Schulabschluss/ Hauptschulabschluss nach Klasse 10 Einführungsphase (Block I) FHR -schul. Teil Klasse 9 Versetzung Hauptschulabschluss

5 Versetzung in die Qualifikationsphase Abschlüsse VersetzungMSAHSA-10 FG-I D,M, fg. FS FG-II FG-I D,M,fg.FS, FS od. NW FG-IIFG-I D,M, GL, NW FG-II Fall 1: …5 ……5(6) …… Fall 2: 5 3 … … … 3 … 5(6) 5 3 … 5(6) 5 … 5 … … 5(6) … 5 5(6) … Fall 3: 5 3 …5(6) …

6 Die Qualifikationsphase Belegungsverpflichtung insgesamt: anrechenbare Kurse Leistungskurse:5 Wochenstunden Grundkurse: 3 Wochenstunden Ausnahmen: neu einsetzende Fremdsprache: 4 Wochenstunden (nur als GK möglich) Vertiefungs- und Projektkurse: 2 Wochenstunden

7 Pflichtfächer in der Qualifikationsphase (als Grund- oder Leistungskurse) FachQ1Q2 Deutschxxxx eine Fremdsprachexxxx Kunst, Musik, Literatur oder vokalpraktischer Kursxx eine Gesellschaftswissenschaftxxxx Geschichte (alternativ in Q1)xx Sozialwissenschaften (alternativ in Q1)xx Mathematikxxxx eine Naturwissenschaft (Bi, Ch, Ph)xxxx Religion / ersatzweise Philosophiexx Sportxxxx Weitere Fremdsprache oder weiteres Fach aus dem Aufgabenfeld III xxxx Weitere Fächer zur Erfüllung der Wochenstunden und der Kursanzahl nach Wahl im schulischen Rahmen (u.a. möglich: 2 Halbjahreskurse im Vertiefungsunterricht und 1 Projektkurs)

8 Leistungskurse  Erster Leistungskurs: Deutsch, Mathematik, eine fortgeführte Fremd- sprache oder eine Naturwissenschaft  Zweiter Leistungskurs LK- Angebot der Schule: D, E, KU, GE, EK, SW, M, BI, F, CH, IF (Zentralkurs nachmittags)

9 Klausurverpflichtungen in der Qualifikationsphase  4 Abiturfächer  Deutsch  Mathematik  eine Fremdsprache (immer die neu einsetzende FS)  eine weitere Fremdsprache oder ein weiteres Fach aus dem naturwissenschaftl.-technischen Bereich

10 Wahl der 4 Abiturfächer (2LK und 2GK)  Zwei Fächer aus dem Kanon „Deutsch – Mathematik - Fremdsprache“  Abdeckung aller drei Aufgabenfelder (Das erste Aufgabenfeld muss durch Deutsch oder eine Fremdsprache abgedeckt sein.)

11 Folgenden Abiturfachkombinationen sind ausgeschlossen:  zwei Naturwissenschaften (bzw. NW + Informatik)  Naturwissenschaft + Kunst/Musik Folgende Kombinationen bedingen Mathematik als Abiturfach:  Kunst oder Musik  zwei Fremdsprachen  zwei Gesellschaftswissenschaften Wahl der 4 Abiturfächer (2LK und 2GK)

12 Gesamtqualifikation Block I ( mindestens 200, höchstens 600 Punkte)  Einbringung von mindestens 35, höchstens 40 anrechenbaren Kursen in den 4 Halbjahren der Qualifikationsphase (Leistungskurse zählen doppelt)  Pflichtkurse gemäß §28 APO-GOSt  Leistungskurse werden bei der Zahl der Schulhalbjahresergebnisse doppelt gerechnet, Grundkurse werden einfach gewertet.  Die Endnote im Projektkurs kann im Umfang von 2 Halbjahresnoten auf die Grundkurse angerechnet werden. Block II ( mindestens 100, höchstens 300 Punkte)  Leistungen in den 4 Fächern der Abiturprüfung ( je 5-fache Wertung)

13 Gesamtqualifikation Einbringung von : Kursen: 7 Defizite, davon höchstens 3 LK-Defizite Kursen: 8 Defizite, davon höchstens 3 LK-Defizite Kein anzurechnender Kurs darf mit 0 Punkten abgeschlossen werden.

14 Projektkurse  Angebot in der Qualifikationsphase  zweistündiger Jahreskurs, ggf. schuljahresübergreifend (Q1/Q2)  Anbindung an ein Referenzfach (Leistungskurs oder Grundkurs aus der Qualifikationsphase), ggf. auch fächerverbindend oder fachübergreifend  optionale Belegung  Jahresnote erst am Ende des zweiten Halbjahres, Anrechnung im Umfang von 2 Grundkursen oder alternativ als bes. Lernleistung (dann wie ein fünftes Abiturfach)  Abgrenzung von der Obligatorik des Lehrplans  Gruppenarbeit möglich  Entpflichtung von der Erstellung einer Facharbeit

15 Besondere Lernleistung  Ausführliche Informationen zur besonderen Lernleistung finden Sie unter: Gymnasium/Merkblaetter/Merkblatt_zur_besonderen_Lernleistung.pdf

16 Allgemeine Beratung Beratung und Information Verbindliche Informationen erhält man durch:  Beratungslehrerin oder –lehrer  Oberstufenkoordinatorin  Informationsschrift  Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die gymnasiale Oberstufe (APO- GOSt) Einzelberatung Laufbahnkontrolle Teilnahme- pflicht Informations- pflicht

17 LK-Wahlen Abgabe der ausgefüllten Formulare bis: Donnerstag,

18 Vielen Dank und einen schönen Abend!


Herunterladen ppt "Gymnasium Gerresheim Informationsveranstaltung Qualifikationsphase."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen