Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe www.innodeal.de), das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Arbeitshilfe Was.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe www.innodeal.de), das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Arbeitshilfe Was."—  Präsentation transkript:

1 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Arbeitshilfe Was sind Verbesserungs-Workshops? Beratungskonzept „Verbesserungen auf Mitarbeiterebene“ Diese Arbeitshilfe ist Teil der Publikation: Osranek, R., et al. (Hrsg.) (2015): Regionale Innovationsallianzen im Handwerk: Ein innovatives Format der Betriebsberatung vor dem Hintergrund des demografischen Wandels - Leitfaden für Berater im Handwerk. Karlsruhe: medialogik. Siehe

2 2 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Ziele von Verbesserungs-Workshops  Ausgehend von Fehlern Schritt-für-Schritt- Verbesserungen erreichen  Gemeinsame Entwicklung von Verbesserungs- maßnahmen  Planung der Umsetzung (Maßnahme, Zeitraum, Verantwortlichkeit) 1 2

3 3 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Was kann verbessert werden? 1

4 4 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Ablauf Verbesserungs-Workshop Ursache- Wirkungs- diagramm erstellen Bewerten Verbesserungs- ideen diskutieren sammeln Bewerten Hemmnisse, Störungen sammeln Problem genau definieren Maßnahmen- plan erstellen Maßnahmen durchführen Problem auswählen Ursachen ermitteln Lösungen finden 2 1. Schritt: ca. 10 Minuten 3. Schritt: ca. 10 Minuten 4. Schritt: ca. 15 Minuten 2. Schritt: ca. 20 Minuten

5 5 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al  Teilnehmer: alle Mitarbeiter (Unternehmer nimmt i.d.R. nicht teil)  Dauer: ca. 1 Stunde bis 90 Minuten  Wann: je nach Planung, z. B. Freitagmorgens vor Arbeitsbeginn  Organisation, Vorbereitung und Moderation: Moderator(en)  ein oder zwei Führungskräfte, die in einer Moderatorenschulung qualifiziert werden  Nachbereitung und Rücksprache mit Chef: Moderator(en)  Zuständigkeit für Umsetzung von Maßnahmen: ein/mehrere Mitarbeiter  Überwachung der Umsetzung der Maßnahmen: Moderator(en) Verbesserungs-Workshop im Betrieb

6 6 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Eckpunkte betriebsspezifisch regeln BereichRegelung Moderator(en)Klaus TeilnehmerAlle Kollegen WS-HäufigkeitAlle 6 Wochen Dauer eines WSCa. 1 Stunde je nach Bedarf Auswahl der Verbesserungs- Themen Zu Beginn des ersten WS Sammlung Verbesserungsthemen, dann Abarbeitung der Themen in den folgenden WS Benötigte MaterialienFlipchart dicke Stifte Pins Klebepunkte Moderationskärtchen Protokollierung ErgebnisseFotoprotokolle macht Moderator und legt ab Entscheidung über Umsetzung der Verbesserungs-Maßnahmen Klaus spricht nach WS mit Chef, der entscheidet Zuständigkeit Umsetzung der Verbesserungs-Maßnahmen Je Maßnahme ein/mehrere Kollegen Kontrolle Umsetzung der Verbesserungs-Maßnahmen Klaus - zu Beginn jedes WS geben die jeweils zuständigen Kollegen kurzen Stand der Umsetzung Beispiel

7 7 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Instrumente im WS: Kartenabfrage zur Problemfindung Ergebnis: Liste von Problemen  Themen, die in den folgenden WS bearbeitet werden Existierende Probleme werden gesammelt Existierende Probleme werden (z. B. mit Punkten) bewertet, was als erstes bearbeitet werden soll

8 8 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Instrumente im WS: Ursache-Wirkungsdiagramm zur Ursachenfindung Ursachen des Problems in verschiedenen Bereichen Ein Problem aus der Sammlung

9 9 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Instrumente im WS: Maßnahmenplan für die Umsetzung Was?Wer?Wann? MaßnahmeNameDatum MaßnahmeNameDatum Aus den vorher gesammelten Ursachen eines Problems lassen sich konkrete Maßnahmen ableiten, die in den Maßnahmenplan eingetragen werden. Dann wird pro Maßnahme gemeinsam geschaut, bis wann sie umgesetzt sein soll und wer dafür zuständig ist

10 10 Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Ablauf des ersten Verbesserungs-Workshops Begrüßung durch Chef Ziele der Verbesserungs-Workshops (idealerweise durch Chef, der MA danach alleine lässt) Idee der Schritt-für-Schritt-Verbesserungen kurz erklären Ablauf des WS kurz schildern Rolle Moderator(en) kurz darstellen Regeln für die WS vereinbaren Probleme sammeln, bewerten (muss bei den nächsten WS nicht mehr gemacht werden) Ursachen sammeln Maßnahmenplan erstellen Chef ist nur zur Begrüßung und Erläuterung der Ziele der Verbesserungs-WS dabei Mit Hilfe von Informationen aus Arbeitshilfe 1 Werden gemeinsam gesammelt und auf Flipchart geschrieben. Z. B.: Pünktlichkeit Zeitrahmen ca. 1h-1,5h Andere aussprechen lassen Konkret sein Nur Aufgaben übernehmen, die man auch erledigen kann Übernommene Aufgaben werden verbindlich erledigt Bei Unklarheiten nachfragen Im WS erklären, was man gerade macht Anleitungen, wie Probleme und Ursachen gesammelt werden und Maßnahmenpläne erstellt werden, werden in der Moderatorenschulung erarbeitet und geübt In jedem WS immer nur ein Problem behandeln und Ursachen suchen sowie Maßnahmen zur Verbesserung ableiten bzw. Maßnahmenplan ausfüllen


Herunterladen ppt "Die Präsentation ist ein Ergebnis des Forschungsprojektes inno.de.al (siehe www.innodeal.de), das vom BMBF gefördert wurde © inno.de.al Arbeitshilfe Was."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen