Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bernd Meyer ist Vertriebsleiter eines mittelständischen Fassadenbau-Unternehmens. Zu seinen Aufgaben zählt die Aquise von neuen Projekten, die Steuerung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bernd Meyer ist Vertriebsleiter eines mittelständischen Fassadenbau-Unternehmens. Zu seinen Aufgaben zählt die Aquise von neuen Projekten, die Steuerung."—  Präsentation transkript:

1 Bernd Meyer ist Vertriebsleiter eines mittelständischen Fassadenbau-Unternehmens. Zu seinen Aufgaben zählt die Aquise von neuen Projekten, die Steuerung des Verkaufs, sowie der Kalkulations- und Angebots- abteilung. Nach Eingang der Projektanfrage prüft er diese, und entscheidet, unter Berücksichtigung der unternehmensstrategischen Vorgaben, sowie der Unternehmensrecourcen, ob ein Angebot abgegeben werden soll. Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Angebot

2 Bernd Meyer entscheidet, das für die vorliegende Anfrage ein Angebot ausgearbeitet werden soll, da es exakt in die Unternehmensstrategie paßt. Er legt die Anfrage als neues Angebotsprojekt auf dem Unternehmens- server an, und bildet ein Bearbeitungsteam. Dazu prüft er die Recourcen der Kalkulations- und Technikabteilung, und legt fest welche Mitarbeiter diesem Team angehören sollen. Diese legt er mit Dauer und Budget in an. Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Angebot

3 Klaus Schulz ist Kalkulator und bekommt die Aufgabe, die Anfrage zu bearbeiten und die Kosten zu ermitteln. Im Team steht ihm ein Konstrukteur zur Seite, um evtl. technische Fragen zu diskutieren. Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Er prüft die Zeitvorgabe der Bearbeitung und kontrolliert die Vollständigkeit der Unterlagen. Danach bestätigt er die Durchführung in Angebot Seine Aufgabe wird es sein, die Kosten hinsichtlich ihrer Null-Linie - Cost-Break-Even - zu bestimmen.

4 Klaus Schulz konzentriert sich im Schritt 1 auf folgende Punkte: Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Angebot Prüfung und Analyse der vertraglichen Bedingungen Konstruktive Erfordernisse Bauphysikalische Erfordernisse Statische Erfordernisse Alternativen Lösungen zur Kostenersparnis Ermittlung und Anfrage der NU- / Fremdleistungen Ermittlung und Anfrage von Sonderbauteilen Systemgeber

5 Klaus Schulz informiert im Schritt 2 alle Projektbeteiligten über seine Ergebnisse aus der Prüfung. Gemeinsam im Team wird die weitere konstruktive Vorgehensweise festgelegt. Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Angebot die Art der Konstruktionsvariante Verteilung und Terminierung der anfallenden Aufgaben im Team Danach fixiert er die Aufgaben in und weist diese den Teammitgliedern zu.

6 Klaus Schulz beginnt mit der Eingabe der Leistungspositionen In Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Angebot Dabei legt er besonderes Augenmerk auf: Genauigkeit der Baukörperanschlüsse Exakte Ermittlung der Montage- und Fertigungszeiten korrekte Zuordnung der Kosten auf die jeweiligen Kostenstellen

7 Nachdem alle Leistungspositionen erfaßt, und alle Kosten ihren Kostenstellen zugeordnet wurden, führt Klaus Schulz die Übergabe aus an durch, und erstellt das Kalkulations- blatt. Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Angebot

8 Als letzten Schritt führt Klaus Schulz die Risikoanalyse durch und bestimmt die Kosten-Budgets einschließlich Plausibilitätsprüfung. Im abschließenden Team-Meeting stellt er sein Ausführungskonzept vor und gibt Hinweise auf mögliche Nachtragspotentiale. Nachdem alle relevanten Informationen vorliegen, kann das Team nun die Kalkulationsansätze für das finale Angebot festlegen. Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Angebot

9 Zum Schluß bereitet Klaus Schulz das Angebot einschließlich Anschreiben und Anlagen für den Versand durch das Sekretariat vor. Strategie Prüfung Kalkulation Kalkulationsblatt Projektkalkulation Risikoanalyse Budgetvorgaben Montagekonzept Nachtragpotential Angebot

10 Zusammenfassung Bernd Meyer ist in diesem Projekt verantwortlich für: Prüfung der Anfrage auf Konformität zur Unternehmensstrategie Entscheidung über Ausarbeitung eines Angebotes Prüfung der Recourcen Festlegung der Dauer und Kosten Zuweisung und Steuerung des Projektteams Controlling der Kalkulation Zuweisung der Kalkulationsansätze für das finale Angebot Klaus Schulz ist in diesem Projekt verantwortlich für: Prüfung der Anfrage auf Vollständigkeit Prüfung der vertraglichen Bedingungen Prüfung der technischen Anforderungen Analyse in Bezug auf kostensparende Alternativen Festlegung und Anfrage der NU-/Fremd-Leistungen Eingabe der Leistungspositionen Erstellung eines Kalkulationsblattes mit Budgetpositionen Risikoanalyse Plausibilitätsprüfung Ausführungskonzept Nachtragspotentiale Vorbereitung der Angebotsunterlagen

11 Glossar Recourcen- und Budgetplanung Eingabe der Leistungspositionen Kalkulation / Datenübergabe Ab Vers Andreas Heidkamp 2013


Herunterladen ppt "Bernd Meyer ist Vertriebsleiter eines mittelständischen Fassadenbau-Unternehmens. Zu seinen Aufgaben zählt die Aquise von neuen Projekten, die Steuerung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen