Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Tablet-Einsatz in der Schule? Ein Leitfaden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Tablet-Einsatz in der Schule? Ein Leitfaden."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Tablet-Einsatz in der Schule? Ein Leitfaden für die Umsetzung Julika Klink und Manuel Hortian

2 Folie 2PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Kernpunkte des Vortrags 1.Grundsatzfragen 2.Organisationsformen von Tablet-Einsatz 3.Projektphasen 4.Benötigte Infrastruktur 5.Finanzierung 6.Auswahl des Tablets 7.Unterrichtseinsatz organisieren 8.Fortbildung organisieren

3 Folie 3PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Grundsatzfragen Vorteile von Tablets gegenüber PCs  Leicht und mobil  Klasse bleibt in ihrem Raum  Schneller einsatzbereit  kein Zeitverlust, daher lohnt der Einsatz auch für kleinere Arbeitsaufträge  Vereint viele Werkzeuge in einem Gerät  Fotoapparat, Computer, Nachschlagewerk, Karteikasten, Schulbuch, Tonbandgerät, Würfel, physikalisches Messgerät, Kalender, Taschenrechner, Notizblock u.v.m

4 Folie 4PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Unterrichtsbeispiele 1.iBook

5 Folie 5PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Grundsatzfragen Realisierbarkeit prüfen  Besteht großes allgemeines Interesse Schulleitung, Lehrer, Eltern, Schüler)?  Ist im Gebäude WLAN realisierbar?  Gibt es finanzielle Ressourcen?  Gibt es genügend interessierte und engagierte Lehrer?  Trägt das soziale Umfeld der Eltern ein Tablet-Klasse?

6 Folie 6PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Organisationsformen Tablet-Klasse (1:1)  eigenes Tablet Klassensätze zum Ausleihen  Schuleigentum für alle Bring your own device (BYOD)  privates Tablet wird mitgebracht Ausleihe im Medienzentrum  für Schulen kostenlos, noch wenig verbreitet

7 Folie 7PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Organisationsformen Tablet-Klasse (1:1) + Persönliches Gerät + Weiterarbeit zu Hause möglich + Schule hat keine Kosten durch Schäden + Wenig Support nötig − kaum Kontrolle über die Geräte Ausrichtung des Bildes am rechten Rand: Die Breite des Bildes kann bis zu max. 10,5 cm frei gewählt werden.

8 Folie 8PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Organisationsformen Klassensätze  Schuleigentum + Einsatz zentral kontrollierbar − Höhere Diebstahlgefahr − Kosten durch Schäden möglich − Support nötig

9 Folie 9PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Organisationsformen BYOD  Private Geräte − Unterschiedliche Hard- und Software − Viren/ Schadsoftware − Kaum Kontrolle − Ergänzung durch Schulgeräte nötig

10 Folie 10PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Organisationsformen Ausleihe Medienzentren  Für Projekte  Zeitlich begrenzt verfügbar  Planung erforderlich  Kostenlos  Noch kaum verfügbar

11 Folie 11PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 UMFRAGE Welches Szenario passt zu Ihnen? A 1/1 Ansatz B Ausleihprinzip (Klassensätze) CBring your own device D Ausleihe über Medienzentren https://b.socrative.com/login/student/ Raumcode: VkA3mbfdX

12 Folie 12PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Projektphasen Strategie (Strategy) Planung (Design) Umsetzung (Transition) Tagesbetrieb (Operation) Langfristige Planung Rahmen- bedingungen Personal Finanzierung Entscheidung für Organisa- tionsform, Hard- und Software Analyse der Anforderungen/ Aufgaben Testweise Einsatz durch Interessierte Projekte Lehrer und Eltern schulen Evaluation Tablets stehen täglich zum Unterricht zur Verfügung Ausweitung auf gesamtes Kollegium Projekt

13 Folie 13PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Beteiligte Personen Strategie (Strategy) Planung (Design) Umsetzung (Transition) Tagesbetrieb (Operation) Schulleitung Kreisverwaltung Schuleltern- Beirat Gesamt- konferenz Förderverein Steuergruppe & Projektleiter Pädagog. Landesinstitut IT-Supporter IT-Firma Hausmeister Steuergruppe & Interessierte IT-Supporter Schüler & Eltern Hausmeister IT-Firma Lehrer Schüler Eltern IT-Supporter Projekt

14 Folie 14PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Projektleitung & Steuergruppe Tablet Auswahl Methodik & Didaktik Software Rechtliche Aspekte IT Sicherheit

15 Folie 15PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Computer-Zeitschriften z.B. ct, Mac&I, PL-Fortbildung & Webinare Fachtagungen z.B. iMedia Internet Webauftritte von Schulen, päd. Landesinstituten und Medienzentren Hospitation an Schulen

16 Folie 16PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Tablet Auswahl Didaktik für Tablets Software Rechtliche Aspekte IT Sicherheit Projektleitung & Steuergruppe

17 Folie 17PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Projektleitung & Steuergruppe Voraussetzungen der Lehrer Persönliches Engagement Zeit zur Planung & Einarbeitung Fortbildungen Eigenes Tablet/ Tablet-Erfahrung Langfristige Verfügbarkeit an der Schule

18 Folie 18PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Projektleitung & Steuergruppe Projektleitung  Kommunikation und Koordination der Beteiligten  Reporting an Schulleitung  Verwaltung des Budgets  Überwachung der Zeitplanung

19 Folie 19PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Projektleitung & Steuergruppe Steuergruppe  Konzepterstellung  Zusammentragen von Informationen  Entscheidungen treffen  Tablet-Einsatz testen  Evaluation der Teststunden  Kollegen/-Innen begeistern

20 Folie 20PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Projektleitung & Steuergruppe Tablet Auswahl Software Rechtliche Aspekte IT Sicherheit Methodik & Didaktik

21 Folie 21PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Finanzierung Unvermeidliche Kosten  Tablets, Hüllen, Aufbewahrungskoffer  Rücklage für Reparaturen und Ersatz  Eventuell Gebäudeausleuchtung Beratungskosten  Herstellung des WLANs (Material & Lohn)  Drucker, Dongle, Lautsprecher, Beamer, Festplatte zur Datensicherung  Kauf von Apps  Kosten für Ersteinrichtung der Tablets

22 Folie 22PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Finanzierung Kosten  Versicherung der Tablets gegen Diebstahl  Kauf von Apps  Fortbildung des Kollegiums  Betreuung der eingebunden Tablets durch Supporter bei Problemen  Kosten für die Administrierung (Laptop, MDM, Stundenlohn, Lizenzen)  Einrichten eines WebDAVs  Kosten für leistungsfähigeres DSL

23 Folie 23PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Finanzierung Medienkompetenz macht Schule  Für Schulen mit Sekundarstufe I  Mit Medienkonzept bewerben  € für Medienausstattung  3 Jahre Projektdauer  Regionale Fortbildungen  Bewerbungsfrist endet

24 Folie 24PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Finanzierung https://www.youtube.com/watch?v=81FzzGwxSGw

25 Folie 25PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Finanzierung Geldquellen…  Schulträger  Eltern (z.B.Leasing)  Förderverein  Spenden ansässiger Firmen  Preisgelder anderer Projekte  Stiftung

26 Folie 26PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Tablet Auswahl Methodik & Didaktik Software Rechtliche Aspekte Projektleitung & Steuergruppe IT Sicherheit

27 Folie 27PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Infrastruktur Technische Voraussetzungen Leistungsfähige DSL-Anbindung Stabiles WLAN Dateiablage/ Dateiaustausch Beamer (HDMI), Dongle Lautsprecher Drucker Whiteboard

28 Folie 28PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Infrastruktur Schulnetzwerk Trennung der verschiedenen Schulnetze  Verwaltungsnetz Maximaler Schutz sensibler Daten  Schuleigene Rechner Umsetzung des Jugendschutzes Nachvollziehbarkeit von Aktivitäten  Schulfremde Mobilgeräte Umsetzung des Jugendschutzes

29 Folie 29PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Infrastruktur Gebäudebegehung  Wo soll es Internet/ WLAN geben? DSL-Leitung checken  Wieviel Mbit sind möglich? Anschaffungen tätigen  Access-Points, Drucker, Dongle… Datenablage organisieren  WebDAV

30 Folie 30PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Infrastruktur Fragen der Schulen an Supporter  Welche Tablets sind integrierbar? Welche Informationen muss die Schule dazu bereitstellen?  Welche Kosten entstehen für Einbindung der Tablets?  Ist eine personalisierte Anmeldung möglich und die Nutzung nachvollziehbar?  Können Websites gefiltert werden? Facebook!  Welcher Support wird übernommen?  Administrierung über MDM möglich?

31 Folie 31PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Infrastruktur Weitere Probleme  Ändern des Geräte-Namens verhindert Internet- Nutzung  MacBook zur Administrierung darf nicht durch Proxy behindert werden  -Adressen auf schuleigene Tablets  Web-DAV einrichten  Datensicherung über Cloud-Dienste & Alternativen

32 Folie 32PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Projektleitung & Steuergruppe Tablet Hardware Software Rechtliche Aspekte IT Sicherheit Methodik & Didaktik

33 Folie 33PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Rechtliche Aspekte Datenaustausch  Cloud-Dienste (Dropbox, GoogleDrive)  Server muss in Deutschland stehen https://www.datenschutz.rlp.de/de/faq.php?submenu=inet https://www.datenschutz.rlp.de/downloads/misc/dropbox.pdf https://www.datenschutz.rlp.de/de/faq.php?submenu=inet  Alternativen: - Owncloud - WebDav oder Festplatte mit WLan - iUSB Hub2 -

34 Folie 34PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Tablet Auswahl Software Rechtliche Aspekte IT Sicherheit Methodik & Didaktik Projektleitung & Steuergruppe

35 Folie 35PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets

36 Folie 36PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Betriebssysteme IOSAndroidWindows

37 Folie 37PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Mögliche Kriterien an die Hardware 1.Preis 2.Größe (7-Zoll oder 10-Zoll) 3.Lange Akku-Laufzeit, Akku lange haltbar 4.Robustes Gehäuse bei geringem Gewicht 5.Hohe Display-Qualität und gute Performance 6.Formfaktor 4:3 7.Vielfältiges Zubehör erhältlich 8.Abwärtskompartibilität, Nachkaufmöglichkeit 9.Speichererweiterung möglich

38 Folie 38PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets iPad (Hardware)  Preis für iPad Air 2, 16 GB ca. 500 €, ältere Modelle als günstige Alternative  7-Zoll und 10-Zoll verfügbar  Lange Akku-Laufzeit (10-Stunden) und haltbar, bei nötigem Austausch teuer  Sehr gute Verarbeitung,Metallgehäuse, Display und Performance  Formfaktor 4:3  Abwärts kompartibel und nachkaufbar  Keine nachträgliche Speichererweiterung, nur 16GB, 64GB, 128 GB, keine Slots oder Anschlüsse

39 Folie 39PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Android (Hardware)  Teure Geräte sehr hochwertig verarbeitet und technisch top, Preis dann exakt gleich mit iPad  Bei Billig-Geräten Abstriche in Gehäuse, Display und Performance  Kameras mit LED-Blitz nur bei Samsung  Oft 16:9 statt 4:3  bei Internet-Recherche weniger Text sichtbar  Nachkaufmöglichkeit gedingt gegeben  Je nach Modell verschiedene Slots und Anschlüsse erhältlich  Nutzung von Allshare-Cast nur mit wenigen Modellen

40 Folie 40PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Windows (Hardware)  Geräte sind teuer  Wenig Auswahl im bezahlbaren Segment  Geräte sind relativ schwer  Je nach Modell verschiedene Slots und Anschlüsse erhältlich  Speichererweiterung möglich, viele Anschlüsse  Hybrid-Geräte (zwischen Tablet und PC) verfügbar  Schreiben mit Stift sehr ausgereift  Externe Tastaturen und Mouse beliebt

41 Folie 41PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Projektleitung & Steuergruppe Tablet Hardware Software Rechtliche Aspekte IT Sicherheit Methodik & Didaktik

42 Folie 42PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Mögliche Anforderungen an die Software 1.Leichte Bedienbarkeit 2.Updates verfügbar  Wenig Ärger mit Viren 3.Große Auswahl an geeigneten Apps 4.PC-Software nutzbar 5.Programmierübungen möglich 6.Kauf der Apps zentral möglich 7.Nutzerrechte einschränkbar (möglichst flexibel)

43 Folie 43PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets iPad (Software)  Regelmäßige Updates verfügbar, auch für ältere Modelle (4 Jahre)  Keine Viren  Größte Anzahl an guten Apps, Apps durch App-Store kontrolliert, meist gleich aufgebaut und daher intuitiv  Viele Tutorials und Fortbildungen verfügbar  Keine PC-Software installierbar, nicht programmierbar  Geschlossenes System  wenig Einstellungen möglich/ nötig  Nutzerrechte einschränkbar  Nicht für Nutzung mit mehreren Nutzern konzipiert  Probleme

44 Folie 44PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets iPad (Software) Apps für Lehrer, Schule und Unterricht

45 Folie 45PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Android (Software)  Schüler kennen Android  Updates kommen spät oder gar, billige Geräte werden mit veraltetem Betriebssystem ausgeliefert, 95 % aller Schadsoftware betrifft Android  Große Anzahl an guten Apps, häufig kostenlos, nicht kontrolliert Apps benötigen oft aktive Internet-Verbindung, Apps oft nicht an Display-Größe angepasst, kostenlose Apps enthalten Werbung Apps können nicht zentral gekauft werden  Wenig Fortbildungen /Infos im Netz über Nutzung der Apps  Keine PC-Software installierbar  Nutzerrechte einschränkbar (möglichst flexibel)

46 Folie 46PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Windows (Software)  Nutzung mit PC vergleichbar und gewohnt  Gewohnte Textverarbeitungsprogramme nutzbar  PC-Lernprogramme nutzbar  Programmierübungen möglich  Wenig Apps ( )  Viel weniger Fortbildungen zur Verwendung im Unterricht  Virengefahr hoch  Nutzung durch mehrere Personen einfach realisierbar

47 Folie 47PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Windows (Software) Praxisleitfaden Tablet Learning https://www.partners-in- learning.de/Geraete_Services/Lernen_mit_Tablets/1645_Praxisleitfaden_Tablet_Lear ning.htm

48 Folie 48PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Mögliche Anforderungen an das System 1.Komfortable Integration in das schulische Netzwerk 2.Zentrale Verwaltung und Konfiguration 3.Zentraler Kauf und Verteilung von Apps 4.Zentrales Einrichten von Nutzerrechten 5.Zentrales Bereinigen 6.Zugriff auf Nutzerkonten/ Dateiablage/ Datenaustausch 7.Komfortable Verbindung mit Beamer

49 Folie 49PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets iPad (Infrastruktur)  Integration in MNS+ möglich  Zentrale Verwaltung und Konfiguration über kostenlose Software „Apple Configurator“ oder MDM möglich  Apps können zentral gekauft und verteilt werden (Rabatt)  Zugriff auf Nutzerkonten und damit Datenablage schwierig  Datenaustausch über Airdrop, iTunes U  AppleTV sehr ausgereift

50 Folie 50PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Android (Infrastruktur)  Integration in MNS+ schwierig  Zentrale Verwaltung und Konfiguration unmöglich  Apps können nicht zentral gekauft und verteilt werden  Zugriff auf Nutzerkonten und damit Datenablage schwierig  Datenaustausch schwieriger  Allshare-Cast nicht so stabil und nur für ganz wenige Tablets nutzbar

51 Folie 51PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Windows (Infrastruktur)  Integration in das schulische Netzwerk möglich  Zentrale Verwaltung und Konfiguration schwierig  Apps können demnächst zentral gekauft werden  Zugriff auf Nutzerkonten und damit Datenablage kein Problem  Datenaustausch problemlos  Keine kabellose Präsentation über Beamer

52 Folie 52PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Auswahl des Tablets Welches Betriebssystem ist Ihr Favorit? A Android B Apple CWindows https://b.socrative.com/login/student/ Raumcode: VkA3mbfdX

53 Folie 53PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Projektleitung & Steuergruppe Tablet Hardware Software Rechtliche Aspekte IT Sicherheit Methodik & Didaktik

54 Folie 54PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Methodik & Didaktik Organisation des Unterrichts planen  Nützliche Apps sichten  Einführung planen (Projekttage)  Regeln für den Umgang formulieren  Absprache der Fachlehrer über Einführung von Fertigkeiten und Apps  Unterrichtseinheiten planen

55 Folie 55PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Methodik & Didaktik Erste Erfahrungen sammeln: Beispiele  Lehrer zeigt Präsentation mit Tablet  Stationenlernen oder Lerntheke: nur 1-2 Tablet-Stationen integrieren z.B.: im Internet recherchieren oder eine fachspezifische App nutzen  Gruppenarbeit mit 4 Schülern - eine Reportage filmen - einen Erklärfilm erstellen  Online-Übungen (z.B. deutsche Rechtschreibung)  Rechtschreibung oder Kopfrechnen mit Apps üben

56 Folie 56PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Methodik & Didaktik Organisation der „Kofferlösung“  Auswahl der Apps  Wo werden die Tablets gelagert?  Wie ist die Ausleihe organisiert?  Wer administriert sie? Zentrale Verwaltung?  Regeln für den Ausleihe  Wer haftet bei Verlust/ Schäden?  Wie werden Unterrichtsergebnisse gesichert?

57 Folie 57PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Methodik & Didaktik Tablet im Unterricht Filmen: Reportage oder Interview Präsentieren Vokabeln üben Lesen und Hören Argumentieren in Comic-Form Bilder gestalten Online üben mit Kontrolle 3D-Modelle ansehen Recherchieren

58 Folie 58PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Methodik & Didaktik Tablet-Klasse Was ist anders? Digitale Bücher statt schleppen Digitales Heft statt lose Blätter Aufgaben in Moodle oder iTunes U aufrufen Hausaufgaben digital abgeben Selbst ein Multi- Media-Buch machen Online üben mit Kontrolle Hausaufgaben iMessage-Gruppe Dem Lehrer ein schreiben

59 Folie 59PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Fortbildung Lehrer-Fortbildung  Veranstaltungen des Pädagogischen Landesinstituts https://tis.bildung-rp.de/catalog  Webinare des Landesinstituts für Pädagogik und Medien im Saarland  Schulungen bei Apple Kostenlose einstündige Workshops https://www.apple.com/de/retail/learn/

60 Folie 60PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Methodik & Didaktik Medienpädagogische Themen  -Adresse einrichten  Sichere Passwörter  Urheberrecht im Internet  Umgang mit sozialen Netzwerken  Meine Spuren im Internet  Downloads und Einkaufe im Netz  Cybermobbing

61 Folie 61PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Themenbereiche des Projekts Informations- beschaffung Finanzierung Infrastruktur Projekt- leitung Tablet Hardware Software Rechtliche Aspekte IT Sicherheit Methodik & Didaktik

62 Folie 62PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Datensicherheit Was uns beunruhigt..  Unerlaubtes Surfen  Datenaustausch  Facebook und youtube  Gewährleistung des Jugendschutzes  Schutz vor Störerhaftung  Gefahr durch versäumte Updates  Zentrale Kontrolle und Nachvollziehbarkeit von Aktivitäten nötig

63 Folie 63PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT oder -319 Abteilung 4 Zentrale Dienste und IT-Dienste Referat 4.07 Schulische IT-Dienstleistungen

64 Folie 64PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Austausch Gymnasium/ BBS Grundschule IGS / RS+

65 Folie 65PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Informationen Organisation einer Tabletklasse der-Schule.pdf schule.html Programm für Volumenlizenzen (VPP) https://www.apple.com/de/education/docs/VPP_Education_Guide_CA_D E_Pages_DE.pdf

66 Folie 66PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Informationen Ausleihe von Tablets Cloud-Lösung https://owncloud.org/ IT-Datensicherheit https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/ITGrundschutz/Ueberblickspapiere/ Ueberblickspapiere_node.html

67 Folie 67PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Informationen Rechtliche Aspekte online.de/recht.php?sid= Jugendschutz

68 Folie 68PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Informationen Ausleihe von Tablets Datenaustausch/ -Sicherung https://owncloud.org/

69 Folie 69PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Informationen Medienkompetenz macht Schule programm/medienkompss-etablieren.html Medienkompass

70 Folie 70PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Bildquellen Folie 19 Folie 22 _2012.svg/240px-Windows_logo_-_2012.svg.pnghttp://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/5f/Windows_logo_- _2012.svg/240px-Windows_logo_-_2012.svg.png am vg/511px-Android_robot.svg.png

71 Folie 71PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Bildquellen Folie 25, 28 und 32 https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5e/IOS_Logo.pnghttps://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/5e/IOS_Logo.png ( , 12:45) Folie 25, 27 und 31 Android_robot.svg.pnghttp://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d7/Android_robot.svg/511px- Android_robot.svg.png ( , 12:45) Folie 25, 29 und 33 https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/5f/Windows_logo_-_2012.svg/2000px- Windows_logo_-_2012.svg.pnghttps://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/5/5f/Windows_logo_-_2012.svg/2000px- Windows_logo_-_2012.svg.png ( , 12:47)


Herunterladen ppt "Folie 1PowerPoint-Folienmaster für das neue Corporate Design der Landesregierung Rheinland-Pfalz09. Februar 2009 Tablet-Einsatz in der Schule? Ein Leitfaden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen