Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seit 1995 Radikale NeuorientierungUmfeld im Wandel gesellschaftspolitisch Forschunglandschaft Niedersachsen Consortium Technikum TU Braunschweig/TU Clausthal/Universität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seit 1995 Radikale NeuorientierungUmfeld im Wandel gesellschaftspolitisch Forschunglandschaft Niedersachsen Consortium Technikum TU Braunschweig/TU Clausthal/Universität."—  Präsentation transkript:

1

2 Seit 1995 Radikale NeuorientierungUmfeld im Wandel gesellschaftspolitisch Forschunglandschaft Niedersachsen Consortium Technikum TU Braunschweig/TU Clausthal/Universität Hannover TUBS (Einstellung Studiengang Geologie, Streichung der Professuren Mineralogie und Paläontologie) Studiengang Geoökologie (+ Bauingenieurwesen, + Masterstudiengang ProWater) Ein Team mit den drei Fachrichtungen Angewandte Geologie (W. Pohl, J. Wolff) Geochemie (D. Zachmann) Geosysteme (A. Schwalb) INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

3 Wohin also? Angewandte Umweltforschung mit geologischen Methoden gesellschafts-relevant Technik-/Industrie-nah Verbund mit den AGs der Geoökologie und des Ingenieurwesens Räumlich-zeitliche geologische Prozessforschung mit gekoppelten Modellierungsverfahren Jobs für Absolventen! Leitmotiv Wasser als Ressource und als Agens in terrestrischen Prozessen INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

4 Wie soll das konkret ausgefüllt werden? Regionaler Schwerpunkt: Ressourcen und Umwelt im Geosystem Mittelgebirge-Tiefland-Küste zum Beispiel: Stauseehänge im Harz Schwermetallbelastung Harz, Harzvorland, bis Weser- und Elbe Geothermische Energieversorgung der TUBS (Vorprojekt) Salzstocksee: Klima-Ablaugung-Paläobiologie-Sedimentation (Kontext Endlagerung) Tiefengrundwasser in Norddeutschland Grundwassermanagement an der Nordseeküste INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

5 Angewandte Geologie – Umwelt- und Hydrogeologie Profs. Walter Pohl & Joachim Wolff Laufende Projekte Uganda (Bergbau und Umwelt) Uranmigration Heselbach/O.Pfalz (Kontext Endlagerung) Stausee-Hangstabilität (GIS-Methodik) Wasserressourcen Norderney (umweltschonendes Management) Optimierung von Grundwassermeßsonden (Van Essens, Delft) INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

6 beantragt April 2003 Iccowatch (EU/IP-Teilprojekt, Klimawandel und Sicherheit von Stauseehängen, Koppelung von GIS mit numerischen Simulationen) konzipierte Projekte Sicherung tiefer Grundwasserleiter (OOWV) Genese und Alter von Tiefengrundwasser Geothermische Energieversorgung der TUBS Salzstocksee: Klima-Ablaugung-Paläobiologie-Sedimentation (Kontext Endlagerung) Conclusio: Geotechnik-nahe Forschung INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

7 Methodische Schwerpunkte - mineralogische und geochemische Analytik - geochemische Modellierung und Simulation Forschungsschwerpunkte Schwermetallbelastung von Sedimenten, Böden und Wässern in der Folge von Bergbau, Erzaufbereitung und Industrie, z.B.: Regional: - Harz; nördliches Harzvorland; Flussgebiete (Saale, Mulde und Elbe) - VW-Werk Wolfsburg: Grundwasserströmungs- und Transportmodell; Schadstoffbelastung im Grundwasser International (in Vorbereitung): A National Geochemical Database for Environmental and Resource Management (Jordanien) Geochemie Prof. D. W. Zachmann Gesteine - Böden - Wässer: Stoffdynamik und Lösungsgleichgewichte INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

8 International, z.B.: - Uganda-Projekt (Bergbaualtlast) - Chemische und Ökotoxikologische Untersuchungen an der Theiß /Ungarn (UFZ Magdeburg; Univ. Jena, ELTE-Univ. Budapest) - Limnologie und Biogeochemie von künstlichen Seen der Bergbaufolgelandschaften von Minas Gerais und der neuen Bundesländer (UFZ Magdeburg; Univ. Minas Gerais, Brasilien) Regional, z.B.: - Tertiäre Sedimente als Barriere für die U/Th-Migration im Fernfeld von Endlagern (GRS BS / /Köln) - Kohleverstromung: Zusammenhang von Rohstoffqualität und Turbinenkorrosion - Stahlindustrie: Mineralogie von Schlacken und Haldenstabilität - Deponiebau: Tonmineralogie inklusive Kationen-Austausch- Kapazität Geochemie als Partner und Dienstleister INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

9 Geosysteme Prof. Antje Schwalb Sedimente terrestrischer Systeme: Archive für Umwelt, Klima und Geodynamik Quartäre limnische Sedimente Rekonstruktion regionaler Umwelt- und Klimaänderungen Präquartäre fluviatile Sedimente Quantifizierung von Denudation und Sedimentation Sedimentäre und geodynamische Prozesse in Wechselwirkung INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

10 Geosysteme Prof. Antje Schwalb Sedimente terrestrischer Systeme: Archive für Umwelt, Klima und Geodynamik Prozesse Klima neue Anwendungen von Ostracoden und in Braunschweig... Hydromechanik Vulkanische Aktivität Sedimentverteilungsmuster Klimamuster, Klimaereignisse Paläohydrologie, Paläotemperatur Atmosphärische Zirkulation Sr-Isotopie Aminosäuren-Chronologie Seen/ Moore in Subrosionssenken Interglaziale Seesedimente Aquifer-Sedimentologie INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003

11 Aktuell Quartär Aktuell Prä-Quartär Abgeschlossen In Vorbereitung GEOSYSTEME - Projektgebiete INSTITUT FÜR UMWELTGEOLOGIE Technische Universität Braunschweig Forschungsevaluation 10. Juli 2003


Herunterladen ppt "Seit 1995 Radikale NeuorientierungUmfeld im Wandel gesellschaftspolitisch Forschunglandschaft Niedersachsen Consortium Technikum TU Braunschweig/TU Clausthal/Universität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen