Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Österreichweite Studie zur Erhebung der Prävalenz von Über- und Untergewicht bei 6- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schülern Kooperationspartner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Österreichweite Studie zur Erhebung der Prävalenz von Über- und Untergewicht bei 6- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schülern Kooperationspartner."—  Präsentation transkript:

1 Österreichweite Studie zur Erhebung der Prävalenz von Über- und Untergewicht bei 6- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schülern Kooperationspartner

2 Prävalenz von Über- und Untergewicht bei Kindern und Jugendlichen in Österreich Bisherige Datenquellen Altern Österr. Ernährungsbericht Österr. Ernährungsbericht Österr. Ernährungsbericht – Erhebung mit Wiener SchülerInnen WHO-HBSC Survey , 13, * Lehrlingsuntersuchungen Österreichisches Bundesheer *selbst berichtet Quelle: Österr. Adipositasbericht 2006 Österreichweite Feldstudie

3 Grundgesamtheit: 6- bis 14-jährige Schülerinnen und Schüler ( ) der Schulstufe (Quelle: Mikrozensus 2004) Stichprobengröße: Erfassungsgrad: 15.0% Erhebung: 2005/2006 Referenzwerte: Kromeyer-Hauschild K. et al.: Perzentile für den Body-mass-Index für das Kindes- und Jugendalter unter Heranziehung verschiedener deutscher Stichproben. Monatsschr Kinderheilkd 2001; 149: 807–818. Datenmaterial

4 BMI-Grenzwerte gelten nur für Erwachsene! Übergewicht und Adipositas bei Kindern werden unter Berücksichtigung von Alter und Entwicklungszustand bestimmt (Perzentilenkurven nach Kromeyer-Hauschild 2001).

5 Bisherige Daten nur zum Teil bestätigt nUntergewichtÜbergewichtAdipositas Erhebungen der letzten Jahre mwmwmw Österr. Ernährungsbericht % 11 %10 %5 %4 % Erhebung mit Wiener SchülerInnen 2003 und ,7 %16,9 %8,1 % WHO-MBSC Survey 2001 (selbst berichtet) 4.472n.n.10 %2 % Österreichweite Feldstudie ,5 %8,5 %12 %10,5 %9 %7,5 % 21 % der Buben und 18 % der Mädchen haben ein zu hohes Körpergewicht Weit mehr adipöse Kinder als bisher angenommen!

6 Untergewicht: Mädchen stärker betroffen als Buben 6,0 6,8 5,0 6,1 5,7 5,9 5,0 4,2 4,5 5,2 4,9 5,0 4,5 4,6 5,0 4,3 4,1 4,0 2,8 2,9 3,1 2,8 2,4 2,5 3,8 3,3 2,7 1,9 2,5 2,2 2,3 2,1

7 Übergewicht: Großer Handlungsbedarf bei 10- bis 12-Jährigen 7,67,7 10,0 9,5 11,4 12,6 13,4 11,6 12,3 11,5 8,3 9,5 6,8 6,09,6 7,18,8 9,5 8,7 8,8 8,3 9,4 7,310,7 6,911,6 8,111,3 7,411,6 8,2 8,1 10,5 9,7 9,2 Adipositas weiblichÜbergewicht weiblich Übergewicht männlich Adipositas männlich

8 Fast die Hälfte der zu dicken Kinder hat krankhaftes Übergewicht (= Adipositas) Adipositas männlich Übergewicht männlich Adipositas weiblich Übergewicht weiblich

9

10 Ost-West-Gefälle besonders bei Adipositas sichtbar % Adipositas Übergewicht

11 Hauptschüler doppelt so häufig von Adipositas betroffen wie AHS-Schüler % Adipositas männlich Übergewicht männlich Adipositas weiblich Übergewicht weiblich

12 Täglich besser leben Danone übernimmt soziale Verantwortung

13 Cooles Essen – Coole Kids

14 1. und 2. Klasse HS/KMS (10- bis 12-Jährige) Wien, NÖ, Bgld. Ziel: Vermitteln von Handlungskompetenzen beim Essen Nicht das Wissen steht im Vordergrund sondern das Tun! Stark praxisorientierter Ablauf unter Berücksichtigung der Lieblingsspeisen der Kinder Peer-Ansatz Dauer: 1 Vormittag werbefrei !! Was Hänschen lernt, schmeckt Hans immer mehr


Herunterladen ppt "Österreichweite Studie zur Erhebung der Prävalenz von Über- und Untergewicht bei 6- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schülern Kooperationspartner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen