Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das KMK - Fremdsprachenzertifikat Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das KMK - Fremdsprachenzertifikat Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung."—  Präsentation transkript:

1 Das KMK - Fremdsprachenzertifikat Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung

2 Grundlagen n Initiative des Europarates: Common European Framework of Reference for Language Learning and Teaching, Strasbourg 1996 Gebäude des Europarates, Strasbourg

3 Grundlagen n KMK Rahmenvereinbarung: Rahmenvereinbarung über die Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung, Bonn 1998 Gebäude der Kultusministerkonferenz, Bonn

4 Eckdaten n Berufliche Schulen können auf freiwilliger Basis - unabhängig von einer Benotung im Zeugnis - eine Prüfung anbieten, in der sich Schülerinnen und Schüler ihre Fremdsprachenkenntnisse zertifizieren lassen können. Entwurf

5 Wesensmerkmale n freiwillige Prüfung n europaweit abgestimmt und damit anerkannt n auf unterschiedlichen Niveaustufen n handlungs- und berufsorientiert

6 Vorteile für die Schüler n die Teilnahme an einer freiwilligen Zusatzprüfung bietet eine wertvolle Möglichkeit, n Leistungswille und n Qualifikationsbereitschaft zu dokumentieren advantages for students...

7 Vorteile für die Wirtschaft n größere Transparenz der schulisch vermittelten Fremdsprachenkenntnisse n international anerkannt, dadurch breite Akzeptanz n handlungsorientiert und praxisnah advantages for business...

8 Vorteile für die Schule n Aufwertung der berufsorientierten Fremdsprachenarbeit n Instrument zur beständigen Aufrechterhaltung der Motivationsspannung and of course, advantages for the teachers

9 Unterschiedliche Niveaustufen wenn auch mit sprachlichen Mängeln übermitteln trotz erkennbar eingeschränk- tem Wortschatz und strukureller Mängel verständ- lich in der Fremd- sprache wieder- geben. auch ohne Zuhilfenahme von Textbau- steinen insge- samt stil- und formgerecht strukturiert und ortografisch korrekt ver- fassen bzw. formulieren Der Prüfling kann berufsbezogene Sachinformationen Niveaustufe 1Niveaustufe 2 Niveaustufe 3 unterschiedliche Kompetenzbereiche

10 Orientierung an Berufen Bankkaufmann Großhandelskaufmann Einzelhandelskaufmann Automobilkaufmann Kfl. für Verkehrsservice Speditionskaufleute Reiseverkehrskaufleute KIES Industriekaufmann Bürokaufmann Verlagskaufmann Allfinanz- berufe Industrie und Büro Handels- berufe alle kaufmännischen Berufe Verkehrs- berufe VersicherungskaufmannImmobilienkaufmann 2. Ebene Berufsgruppen 3. Ebene einzelne kaufmännische Berufe 1. Ebene

11 Niveau der Prüfungen Bankkaufmann Großhandelskaufmann Einzelhandelskaufmann Automobilkaufmann Kfl. für Verkehrsservice Speditionskaufleute Reiseverkehrskaufleute KIES Industriekaufmann Bürokaufmann Verlagskaufmann Allfinanz- berufe Industrie und Büro Handels- berufe alle kaufmännischen Berufe Verkehrs- berufe VersicherungskaufmannImmobilienkaufmann Niveau 2 Berufsgruppen Niveau 3 einzelne kaufmännische Berufe

12 Prüfungsinhalte n Mitteilungen und Texten Informationen entnehmen (Rezeption) n Texte selber erstellen (Produktion) n Texte aus dem Deutschen ins Englische übertragen und umgekehrt (Mediation) n Gespräche über berufsrelevante Inhalte führen (Interaktion) Was wird geprüft?

13 Die Prüfung... Die Schüler müssen eine schriftliche und mündliche Prüfung bestehen.

14 Wie wird geprüft? n 90 Minuten oder 120 Minuten n Text- bzw. Hörverständnis n Textproduktion n Übertragung n 15 Minuten oder 20 Minuten n kulturelle Fähig- keiten (small talk) n berufsrelevante Gespräche mündliche Prüfungschriftliche Prüfung Beide Prüfungen sind mit 50% zu bestehen!

15 Rezeption n Memos n Faxmitteilungen n Geschäftsbriefe n Broschüren n Anleitungen n An- und Durchsagen in öffentlichen Gebäuden n Anweisungen von Kollegen englischsprachige Texte des beruflichen Alltags erschließen Die schriftliche Prüfung...

16 Produktion n Memos n s n Geschäftsbriefe n Termin- absprachen n Dankschreiben n Frachtdokumente n Überweisungen n Protokolle n Bewerbungen n Lebenslauf englischsprachige Formulare richtig ausfüllen und typische Schriftstücke des beruflichen Alltags verfassen Die schriftliche Prüfung...

17 Mediation n Memo n Anweisung Texte und gesprochene Mitteilungen des beruflichen Alltags auswerten und die Inhalte in praxisgemäßer Weise in der jeweils anderen Sprache wiedergeben Die schriftliche Prüfung... n Telefonnotiz n Zusammen- fassung

18 Interaktion n Bedienen eines englischsprachigen Kunden, einfache Beratung n Auskünfte erfragen (Hotline) und geben n Small Talk Gespräche über berufsrelevante Inhalte führen und dabei landestypische Unterschiede in der jeweiligen Berufs- und Arbeitswelt berücksichtigen Die mündliche Prüfung...

19 Das KMK - Fremdsprachenzertifikat Aufbau und Gliederung der schriftlichen Prüfung

20 Prüfungsaufbau Aufgabenart Einzelaufgaben Reception 1. Aufgabe2. Aufgabe3. Aufgabe4. Aufgabe5. AufgabeListening Comprehension Reading Comprehension Production (Letter)Production (Formular) Transfer English - German or German - English ProductionMediation Die Gliederung der Prüfung ist immer gleich

21 Schriftliche Prüfung Aufgabenart Zeitverteilung insgesamt 90 Minuten Reception (30 Minuten) 1. Aufgabe2. Aufgabe3. Aufgabe4. Aufgabe5. Aufgabe Listening Comprehension Reading Comprehension Production (Letter)Production (Formular) Transfer English - German or German - English Production (30 Minuten) Mediation (30 Minuten) Aufgabenverteilung Niveaustufe II Dauer: 15 Minuten Dauer: 20 MinutenDauer: 10 MinutenDauer: 30 Minuten Punkteverteilung insgesamt 100 Punkte 15 Punkte 30 Punkte10 Punkte30 Punkte

22 Schriftliche Prüfung Aufgabenart Zeitverteilung insgesamt 120 Minuten Reception (30 Minuten) 1. Aufgabe2. Aufgabe3. Aufgabe4. Aufgabe5. Aufgabe Listening Comprehension Reading Comprehension Production (Letter)Production (Formular) Transfer English - German or German - English Production (60 Minuten) Mediation (30 Minuten) Aufgabenverteilung Niveaustufe III Dauer: 15 Minuten Dauer: 40 MinutenDauer: 20 MinutenDauer: 30 Minuten Punkteverteilung insgesamt 100 Punkte 15 Punkte 30 Punkte10 Punkte30 Punkte

23 Berufliche Orientierung Aufgabenart Einzelaufgaben Reception 1. Aufgabe2. Aufgabe3. Aufgabe4. Aufgabe5. Aufgabe berufsgruppenspezifisch ProductionMediation Berufliches Englisch Niveau II berufsgruppenspezifisch alle kaufmännischen Berufe

24 Berufliche Orientierung Aufgabenart Einzelaufgaben Reception 1. Aufgabe2. Aufgabe3. Aufgabe4. Aufgabe5. Aufgabe berufsgruppenspezifisch berufsspezifischberufsgruppenspezifisch ProductionMediation Berufliches Englisch Niveau III berufsspezifisch

25 Prüfungsorte n Bankkaufleute/Fin.Assistenten (Niveau 3) an der Friedrich-List-Schule, Karlsruhe n Industriekaufleute (Niveau 2) an der Willy-Hellpach-Schule, Heidelberg n Industriekaufleute (Niveau 2) an der Max-Weber-Schule, Freiburg Pilotprojekt im Schuljahr 1999/2000

26 Das KMK - Fremdsprachenzertifikat Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung Pilotversuch Mai 2000 Ca. 60 Finanzassistenten (Bank), Niveaustufe III n schriftliche Prüfung am Mittwoch, 10. Mai 2000 n mündliche Prüfungen vom 14. Juni Juni 2000 An der Friedrich-List-Schule Karlsruhe

27 Das KMK - Fremdsprachenzertifikat © H. Janssen

28 Das KMK - Fremdsprachenzertifikat © H. Janssen


Herunterladen ppt "Das KMK - Fremdsprachenzertifikat Zertifizierung von Fremdsprachenkenntnissen in der beruflichen Bildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen