Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dezember 2013 Die standardisierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung Angewandte Mathematik BHS Informationen unter https://www.bifie.at/node/81 https://www.bifie.at/node/81.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dezember 2013 Die standardisierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung Angewandte Mathematik BHS Informationen unter https://www.bifie.at/node/81 https://www.bifie.at/node/81."—  Präsentation transkript:

1 Dezember 2013 Die standardisierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung Angewandte Mathematik BHS Informationen unter https://www.bifie.at/node/81 https://www.bifie.at/node/81

2 Dezember 2013 Konzept – Angewandte Mathematik Prüfungsformat: 2 Prüfungsteile 4 – 6 Aufgaben Teil A : BHS-schulartenübergreifend Grundkompetenzen für alle Schulformen der BHS 2 – 3 Aufgaben Teil B : schulschwerpunktspezifisch: Cluster 1a – 9 schulartenspezifische Kompetenzen Aufgabenstruktur für beide Teile gleich: mehrschrittige anwendungsorientierte Aufgaben, die aus unabhängigen Teilaufgaben aufgebaut sind

3 Dezember 2013 Konzept – Angewandte Mathematik Beispiel für eine Teil-A-Aufgabe (Auszug):

4 Dezember 2013 Konzept – Angewandte Mathematik Beispiel für eine Teil-B-Aufgabe zu Cluster 3 (Auszug):

5 Dezember 2013 Inhaltsbasis: Kompetenzkataloge Teil A und Teil B Detaillierte Aufstellung der zu erreichenden Kompetenzen Konzept – Angewandte Mathematik

6 Dezember 2013 Basis für die Aufgabenerstellung – Kompetenzmodell der Bildungsstandards BHS breite Streuung der Inhalte und Handlungen bei den Aufgaben breites Spektrum an Schwierigkeitsstufen Inhaltsdimensionen Handlungsdimensionen 1 … Zahlen und Maße 2 … Algebra und Geometrie 3 … Funktionale Zusammenhänge 4 … Analysis 5 … Stochastik A … Modellieren und Transferieren B … Operieren und Technologieeinsatz C … Interpretieren und Dokumentieren D … Argumentieren und Kommunizieren Konzept – Angewandte Mathematik

7 Dezember 2013 Technologieeinsatz - Formelsammlungen: Festgelegte Mindestanforderung für die zu verwendende Technologie: grafikfähiger Taschenrechner oder Computersoftware o Darstellung von Funktionsgraphen o Lösen von Gleichungen und Gleichungssystemen o Matrizenrechnung o Statistische Funktionen: Kenngrößen, Regression und Korrelation o Wahrscheinlichkeitsverteilungen o Numerische Integration Erlaubte Formelsammlungen: o approbierte (vom BMUKK behördlich zugelassene) Formelsammlungen für den BHS-Bereich

8 Dezember 2013 detaillierte Vorgaben zur Bepunktung von Aufgaben: Lösungsschlüssel zu jeder Aufgabe Teil A: 0, 1, 2, 3; Teil B: 0, 1, 2, 3, 4 pro Teilaufgabe Jedem Punkt wird eine Handlung zugeordnet. gemeinsame Beurteilung der beiden Klausurteile Punkte aus Teil A und Teil B werden zusammengezählt. genaue Vorgaben zur Leistungsbeurteilung: Bewertungsschlüssel in jedem Klausurheft ermöglicht Zuordnung des Ergebnisses zu den Beurteilungsstufen gemäß Leistungsbeurteilungsverordnung Beurteilung – Angewandte Mathematik

9 Dezember 2013 Übungsklausuraufgaben: derzeit insgesamt 124 Aufgaben verfügbar (Stand ) Übungsmaterial – Angewandte Mathematik Freigegebene Klausuraufgaben: https://www.bifie.at/node/2176 Haupttermin 2013 (nur Teil A) https://www.bifie.at/node/2176 Modellklausuren: https://www.bifie.at/news/2118 https://www.bifie.at/news/2118 Signalwörter-Katalog: https://www.bifie.at/node/1934 https://www.bifie.at/node/1934


Herunterladen ppt "Dezember 2013 Die standardisierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung Angewandte Mathematik BHS Informationen unter https://www.bifie.at/node/81 https://www.bifie.at/node/81."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen