Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PARTENARIAT ÉDUCATIF GRUNDTVIG 2009-2011PARTENARIAT ÉDUCATIF GRUNDTVIG 2009-2011REPERES S OZIALE M ARKTWIRTSCHAFT Projet Grundtvig - REPERES 7 - Wirtschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PARTENARIAT ÉDUCATIF GRUNDTVIG 2009-2011PARTENARIAT ÉDUCATIF GRUNDTVIG 2009-2011REPERES S OZIALE M ARKTWIRTSCHAFT Projet Grundtvig - REPERES 7 - Wirtschaft."—  Präsentation transkript:

1 PARTENARIAT ÉDUCATIF GRUNDTVIG PARTENARIAT ÉDUCATIF GRUNDTVIG REPERES S OZIALE M ARKTWIRTSCHAFT Projet Grundtvig - REPERES 7 - Wirtschaft

2 1.- D EFINITIONEN DES B EGRIFFS DER S OZIALEN M ARKTWIRTSCHAFT Soziale Marktwirtschaft bedeutet, die Verbindung der Marktwirtschaft, die wie ein unbestreitbares und unüberschreitbares Allgemeines präsentiert wird mit der Sorge um die soziale Gerechtigkeit. Auf diese Weise stellt die Soziale Marktwirtschaft keinen Mittelweg zwischen grenzenlosem Kapitalismus und kollektivistischem Kommunismus dar. Das Ziel der Sozialen Marktwirtschaft ist die Kombination von privater Initiative und sozialem Fortschritt auf der Grundlage einer Wettbewerbswirtschaft. In diesem Modell ist der Staat der explizite Bürge der sozialen und wirtschaftlichen Ordnung. Die wirtschaftliche Ordnung beruht dabei auf einem Liberalismus. Das macht einen Staat erforderlich, der mit einer starken Autorität im verordnungsrechtlichen Bereich versehen ist. Dieser Wunsch, scheinbar gegensätzliche Elemente zu verbinden, kann als bedeutendes innovatives Wesen der Sozialen Marktwirtschaft angesehen werden. Die Soziale Marktwirtschaft stellt kein vollendetes System dar, sondern ein erweiterbares Konzept, das ein wichtiger Faktor des politischen und sozialen Zusammenhalts der Europäischen Union bleibt.

3 S YNTHETISCHE D ARSTELLUNG DER S OZIALEN M ARKTWIRTSCHAFT AktionäreKapital Unternehmen Direkte oder indirekte Arbeitsvermittlung Mehrwert Arbeitnehmer Neuverteilung des produzierten Wohlstands Wirtschaftliche Effizienz Ideal der ausgleich- enden Gerechtig- keit Konsumenten Aktienkurs Dividende Arbeitnehmer Gewünschte Teilungsrate der Verkaufspreise Demokratie (friedliche Konflikt- lösung) Klassenkampf Zwischen MS und US Staat Rechtsstaat Kurz- und langfristige Investitionen 40 Infrastrukturnetzwerke Infrastrukturen Bildung Sicherheit … Steuern Kampf gegen die Armut Soziale Gerechtigkeit Regulator der Sozialen Marktwirtschaft © Richard Stock, 2010

4 Das europäische Sozialmodell In einem Krankenhaus auf die Welt kommen

5 Das europäische Sozialmodell Eine Krippe oder einen Kindergarten besuchen

6 Das europäische Sozialmodell Lesen, Schreiben und Zählen in der kostenlosen und obligatorischen Grundschule lernen

7 Das europäische Sozialmodell Die Möglichkeit zu studieren, dank finanzieller Unterstützung, wenn man aus einem bescheidenen sozialen Umfeld stammt

8 Das europäische Sozialmodell Von einer Krankenkasse profitieren

9 Das europäische Sozialmodell Von einer Arbeitslosenversicherung profitieren

10 Das europäische Sozialmodell Von einer Alters- vorsorge profitieren

11 Das europäische Sozialmodell Betreuung bei Pflege- bedürftigkeit

12 A UTOR UND ©: R ICHARD S TOCK, E UROPEAN N ETWORK FOR E DUCATION AND T RAINING (EUNET), 2011 Die Lehre bedeutet vorrangig das Teilen von Kenntnissen sowie die Vermittlung und den Austausch von Wissen. Die vorliegende Darstellung kann im Rahmen der schulischen und der nicht-lukrativen außerschulischen Bildungen frei genutzt werden. Denken Sie frei und nennen Sie die Quelle! Warnung: Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Das Dokument gibt ausschließlich die Meinung des Autors wieder. Die Partner und die Europäische Kommission werden von jeder Verantwortlichkeit für die Nutzung, die durch die beinhalteten Informationen gemacht werden könnte, ausgeschlossen. Mit Unterstützung nationaler Agenturen:


Herunterladen ppt "PARTENARIAT ÉDUCATIF GRUNDTVIG 2009-2011PARTENARIAT ÉDUCATIF GRUNDTVIG 2009-2011REPERES S OZIALE M ARKTWIRTSCHAFT Projet Grundtvig - REPERES 7 - Wirtschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen