Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter www.cityandbits.com Von Inseln zu Netzen Nordfriesland auf dem Weg in die Informationsgesellschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter www.cityandbits.com Von Inseln zu Netzen Nordfriesland auf dem Weg in die Informationsgesellschaft."—  Präsentation transkript:

1 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Von Inseln zu Netzen Nordfriesland auf dem Weg in die Informationsgesellschaft Erfolgreiche Gestaltung von Modernisierungsprozessen VI Dipl.-Ing. Marco Brunzel (City & Bits) Speyer, den 11. September 2002

2 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Gliederung Rahmenbedingungen –Situation in Nordfriesland –Ziele des Projektes Von Inseln zu Netzen –Kurze fachliche Einordnung Baustein 1 – Regionales Portal –Bedeutung und Struktur –Beteiligte Akteure –Vorgehen und Mehrwerte Baustein 2 – Kreisweites Datennetz –Situation und Zielstellung –Technologische Handlungsfelder –Nutzen und Perspektiven

3 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Situation in Nordfriesland Geografische Inseln –Jeder 5. Bürger wohnt auf einer der 4 Inseln und 10 Halligen –Behördengang wird zur Tagesreise Verwaltungsorganisatorische Inseln –27 Verwaltungen mit unterschiedlicher Verwaltungskraft (ab 12 Mitarbeiter) –Kaum Bündelung von Verwaltungs- dienstleistungen Technische Inseln –27 lokale Netzwerke mit entsprechenden Servern, PC, Datenbanken und Administrationsaufwand –Zahlreiche unterschiedliche Programme für gleiche Aufgaben (z.B. Gaststättenrecht) Wissensinseln –Kaum verwaltungsübergreifende Nutzung von Informationen und Wissen Technologische Inseln –Viele verschiedene Fachverfahren –Keine Verbindung zwischen den Verfahren

4 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Anforderungen an den öffentlichen Sektor Veränderungsfaktoren –technologischer Wandel –veränderte Erwartungshaltungen –zunehmender Kostendruck –gesetzliche Rahmenbedingungen Neue Service-Dienste –Bürger- / Gewerbebüro –Call Center –Internetportal Neue Arbeits- und Kooperationsformen –Digitale Vorgangsbearbeitung –Gemeinsame Nutzung von Daten –Netzgestütztes Arbeiten / Mobile Beamte Neue Steuerungsinstrumente –Automatisiertes Berichtswesen –Integrierte Kennzahlensysteme –Laufende Raumbeobachtung

5 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Integrierte Informationssysteme Technologische Handlungsschwerpunkte –Neue Informations- und Serviceknoten (Bürgerorientierung, One-Stop-Government / 24-Stunden) –Neue Arbeits- und Kooperationsformen (Digitale Vorgangsbearbeitung, Intranet / Extranet / Internet) –Neue Steuerungsinstrumente (Datenanalyse, Kennzahlensysteme, Monitoring). Neue Servicedienste Neue Steuerungsinstrumente Neue Kooperationsformen

6 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter E-Government (Dimension) Verwaltungsebenen mit den stärksten Veränderungen durch E-Government Ausmaß der Auswirkungen durch Internet- Technologien auf den öffentlichen Sektor

7 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Zielstellung des Projektes 1.Für die Bürger bzw. Kunden der nordfriesischen Verwaltungen sollen Neue Informations- und Serviceknoten kostengünstig, flächendeckend und funktional integriert aufgebaut werden. 2.Zwischen den Verwaltungen sollen auf der Basis moderner Informationstechnik Neue Arbeits- und Kooperationsformen konzipiert, entwickelt und erprobt werden. 3. Durch die Zusammenführung bislang fachlich und räumlich getrennt vorgehaltener Daten können (im Rahmen des Datenschutzes) Neue Steuerungsinformationen gewonnen werden.

8 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Von Inseln zu Netzen – Portal Nordfriesland auf dem Weg in die Informationsgesellschaft Regionales Portal Baustein 1

9 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Portale - Bedeutung und Typisierung Portale (allgemein) –Erschließung umfangreicher Wissensbestände –Bereitstellung interaktiver Dienste –Dezentrale Pflege und Erweiterung (Selbstreferenz) Vertikale Portale –Technische Abwicklung spezieller Dienstleistungen für verschiedene organisatorische Ebenen (EU – Bund – Land – Kommune) Regionale Portale –Erschließung aller Informations- und Interaktions- möglichkeiten in einem geografisch abgegrenzten Raum Sektorale Portale –Erschließung zielgruppenbezogener Informations- und Interaktionsmöglichkeiten (Bsp: Sport, Business,...)

10 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Ebenen eines Regionalen Internetportals Portalebenen: Bürgerschaft Wirtschaft Verwaltung

11 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter BürgerschaftWirtschaftVerwaltung Regionales Portal - Dimensionen

12 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Portalebenen und deren Verschneidung Bürgerschaft, Digitale Community Wirtschaft, Digitaler Marktplatz Verwaltung, Digitales Rathaus Strukturierung nach Lebenslagen Regionales Portal

13 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Regionale und vertikale Integration... Landesportal z.B.: regionale Portale z.B.: Städtische / Gemeindeportale z.B.: Geografischer Raum Inhaltliche Breite, Funktionale Tiefe, Detailierungsgrad... Das Portal mit dem geografisch größeren Bezugsraum stellt häufig Dienste und Funktionen den darin befindlichen Portalen mit kleinerem Bezugsraum zur Verfügung. Die unteren Portale haben eine höhere inhaltliche Breite und stellen mehr Informationen bereit. Landesportal regionale Portale Städtische / Gemeindeportale Informationen / Dienste

14 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Zusammenspiel von Portalen Gemeinsame Datenbasis gemeinsam genutzte Portalelemente gemeinsam genutzte Werkzeuge Regionales Portal (Kreis) Städtische und gemeindliche Internetportale

15 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Regionale Informationen und Dienste –Akteursübersichten –regionale Suche –Veranstaltungskalender –Tausch und Handel –regionaler Wissens- und Erfahrungsaustausch –lebenslagenbezogene Zusammenführung –Verwaltungsinformationen (regionale Hoheitsrechte) Neue Dienste durch regional vernetzte Informationsangebote: Regionale FragenWas? Wer? Wie?Wo?Wann?

16 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Portale im Kontext gesell. Modernisierung Instrument des Stadt- und Regionalmanagements –Aktivierung der regionalen Bürgerschaft –Katalysator für die regionale Wirtschaft –Erweiterter Ressourcenbegriff (Wissen, Motivation, Interessen,...) Motor für die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung –Aktivierender Staat –Lebenslagenkonzept –Kooperation zwischen Verwaltungen Verwaltungsleistungen aus einer Hand –Förderung von Transparenz und Öffentlich-Private Kooperation (PPP)

17 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Mehrwerte Bürgerschaft informierte Gesellschaft Akteure aktivieren Gemeinwesen stärken Lebensqualität erhöhen Wirtschaft Förderung von Netzwerken Verbesserung der Kundennähe Verwaltung Effizienzsteigerung und neue Dienste Tourismus Gesamtübersicht über regionale Angebote, Vorbereitungsunterstützung Politik verbesserte Entscheidungsgrundlage, Akzeptanzsteigerung Portale als Infrastruktur

18 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Bisherige Aktivitäten Impuls und Motivation –Moderne Verwaltung / motivierte Mitarbeiter –Internet ist schon normal (VHS) Interkommunale Kooperation –Interkommunale Projektgruppe Internet –Auszeichnung in der Einemann-Studie 2001 als Bester Online-Landkreis –Regionaler Workshop zum Thema Portal, Kreisweite Vernetzung und E-Government – Aufgreifen älterer Visionen (Land, KomFit) Zusammenarbeit mit Externen –Wirtschaft (Advantic, City & Bits) –Wissenschaft (TU Berlin, KWI Potsdam) –Landeseinrichtungen (STK, KomFIT)

19 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Von Inseln zu Netzen - Kreisnetz Nordfriesland auf dem Weg in die Informationsgesellschaft Kreisweites Datennetz Baustein 2

20 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Rahmenbedingungen Rahmenbedingungen des derzeitigen IT-Einsatzes a)Hoher Personalaufwand, unzureichende Verfügbarkeit von Spezialwissen b) Parallelbetrieb funktional gleicher technischer Systeme c) Hoher Investitionsdruck bei schwindenden finanziellen Spielräumen d) Kaum Automation von Geschäftsabläufen e) Eingeschränkte Möglichkeiten für die orttunabhängige Nutzung von IT-Systemen

21 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Entscheidungsgrundlage

22 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Von Inseln zu Netzen (technische Aspekte) Internet-Technologien –Basis neuer Kommunikationsnetze (einfach, bewährt, kostengünstig) Kreisweites Datennetz –Technischer Verbund von Verwaltungen zur Erschließung neuer Kooperationsformen (Vorgangsbearbeitung, Wissensmanagement) Neues Systemkonzept – Server-Based Computing (Reduzierung Administrationsaufwand, höhere Flexibilität, Einsatz von Open Source) Zentraler Betrieb von IT –Basis für die kostengünstige und kreisweite Realisierung neuer Verwaltungsangebote (Digitales Rathaus, Bürgerbüro) –Option einer späteren Auslagerung der IT

23 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Handlungsfelder und Vorgehensmodell I) IT-Strategie – Entwicklung einer ganzheitlichen E-Government-Strategie für den zukünftigen Verbund der nordfriesischen Kommunalverwaltungen IV) Spezielle interkommunale Dienste - Konzeption, Einrichtung und Betrieb eines personalisierbaren Intranet/Extranets - Konzeption serverbasierter Anwendungen in den Bereichen Bürokommunikation (Office) II) Aufbau des Verwaltungsnetzes - Erstellung eines organisatorischen und technischen Konzeptes (Rahmen- und Anschlussbedingungen, Betriebskonzept, Sicherheitskonzept) - Aufbau und Betrieb des Netzes V) Gemeinsame Fachanwendungen - Konzeption, Einrichtung und Betrieb der technischen Infrastruktur (Server, Software) für 1-2 Fachanwendungen, (z.B. Sozialhilfe, Baugenehmigung) III) IuK-Basisdienste - Konzeption sicherer und tendenziell rechtverbindlicher Kommunikationsdienste unter Berücksichtigung des Landessystem- konzeptes - Einrichtung und Betrieb der zentralen technischen Infrastruktur (Server) VI) Weitere Projektarbeiten - Laufende Integration der Angebote im Internet-Portalen (Land, Kreis, Kommunen) - Wissenschaftliche Begleitung und Evaluierung des Projektes bezüglich seiner Übertragbarkeit in Form einer konkreten Kosten-Nutzen-Analyse

24 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Nutzen und Mehrwert Bürger / Unternehmen –Erschließung neuer Zugangswege zur Verwaltung (Bürgerbüro/Amt, Telefon, Internet-Portal) –Erhöhung der Servicequalität (Bündelung von Verwaltungsvorgängen) Stadt / Amt –Gemeinsame Konzeption und Nutzung von Ressourcen (Investitionsschutz) –Verringerung des Administrationsaufwandes Kreis / Region –Verbesserung der interkommunalen Kooperation –Optimierung von Verwaltungsprozessen –Aufbau regionaler Portale als Infrastruktur Land –Tendenziell flächendeckende Umsetzung von E-Government (Vermeidung einer Digitalen Spaltung) Bund –Verringerung der Kosten und Verbesserung der Qualität gegenüber Einzelprojekten –Stärkung des Leitbildes Aktivierender Staat (Innovationspotential)

25 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Perspektiven Kommunal: Wiedererlangung der kommunalen Allzuständigkeit –Bündelung von Dienstleistungen –Umfassende Beratung und Begleitung der Bürger und Unternehmen –Idee des virtuellen kommunalen Dienstleistungszentrums staatlich: E-Government als Motor der gesellschaftlichen Modernisierung –Ganzheitliche Betrachtungsperspektive (Verzahnung von Modernisierungsvorhaben) –Integriertes Stadt-und Regionalmanagement (erweiterter Ressourcenbegriff)

26 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Aktueller Stand Entscheidungsgrundlage –Interkommunal erarbeitet (AG IT) –Unterstützung durch Lenkungsgruppe (LVB) Beschlussvorlage –bewusste Einbindung der kommunalen Entscheidungsträger angestrebt (aktive Mitgestaltung) Projektskizze / Partnersuche –Interesse an Mitarbeit an Pilotprojekt aus Wissenschaft und Wirtschaft Förderung / Unterstützung –Landesinitiative New Media (Telekom) –Fachliches Interesse und Unterstützung durch kommunale Spitzenverbände (DLT / DST) –Geplante Vorstellung des Projektes auf Fachmessen und Kongressen zur aktiven Unterstützung des Projektes durch den Bund

27 2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter Fazit Das Projekt Von Inseln zu Netzen ist die konsequente Weiterentwicklung der interkommunalen Kooperation bei der zielgerichteten Nutzung moderner Informationstechnologien im Kreis Nordfriesland. Neben dem konkreten praktischen Nutzen und den wirtschaftlichen Vorteilen gemeinsam konzipierter und gemeinsam genutzter Informationssysteme, eröffnet der geplante informationstechnische Verbund den nordfriesischen Verwaltungen zahlreiche Perspektiven für eine umfassende Modernisierung Ihrer Verwaltungen.


Herunterladen ppt "2001 City & Bits GmbH, alle Rechte vorbehalten, Nähere Infos unter www.cityandbits.com Von Inseln zu Netzen Nordfriesland auf dem Weg in die Informationsgesellschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen