Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zugriff der Gläubiger bzw. des Staates auf das Altersvorsorgevermögen Dr. Claudia Seifert L-F/MV-FVB-Rechtsfragenreferat.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zugriff der Gläubiger bzw. des Staates auf das Altersvorsorgevermögen Dr. Claudia Seifert L-F/MV-FVB-Rechtsfragenreferat."—  Präsentation transkript:

1 Zugriff der Gläubiger bzw. des Staates auf das Altersvorsorgevermögen Dr. Claudia Seifert L-F/MV-FVB-Rechtsfragenreferat

2 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz2 Agenda Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge Arbeitslosengeld II bzw. Sozialhilfe und Altersvorsorgevermögen 4

3 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz3 Kurz und knapp Durch das Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge wird insbesondere Selbständigen ermöglicht, Altersvorsorgevermögen aufzubauen Das Gesetz sieht die Anwendbarkeit der Pfändungsfreigrenzen bei Riester- Verträgen und Basisrente ohne Beschränkung des Personenkreises, insbesondere auch bei Selbständigen, vor In der bAV gibt es bereits entsprechende Schutzmechanismen. Das Gesetz ist u.E. im Rahmen der bAV nicht anwendbar 4

4 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz4 Pfändungsschutz nach dem Inkrafttreten des Gesetzes Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge ArbeitnehmerSelbständige Gesetzliche RentePfändungsfreigrenzeni.d.R. kein Anspruch, wenn Anspruch: Pfändungsfreigrenzen BAVAnsparphase: kein Ver- wertungsrecht; Leistungsphase: Pfändungs- freigrenzen bei Renten, nicht bei Kapital i. d. R. nicht möglich PrivatverträgeWenn Voraussetzungen der Neu- regelung (§ 851c ZPO) erfüllt: wie bei Selbständigen. Wenn nicht: Ansparphase: pfändbar; Leistungsphase: Pfändungs- freigrenzen bei Renten, nicht bei Kapital Wenn Voraussetzungen der Neuregelung (§ 851c ZPO) erfüllt: Ansparphase: Pfändungsschutz; Leistungsphase: Pfändungsfreigrenzen

5 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz5 Zielsetzung des Gesetzes Sicherung des Existenzminimums bei Selbständigen Beseitigung der Ungleichbehandlung des Pfändungsschutzes bei Arbeitnehmern (AN) und Selbständigen Aber: Nur Existenzsicherung, nicht Vermögensaufbau soll ermöglicht werden Entlastung der Sozialhilfeträger Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

6 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz6 Zentrale Vorschrift: § 851c ZPO (wird neu in ZPO eingefügt): Abs.1 (Voraussetzungen des neuen Pfändungsschutzes) Ansprüche auf Leistungen, die auf Grund von Verträgen gewährt werden, dürfen nur wie Arbeitseinkommen gepfändet werden, wenn 1.die Leistung in regelmäßigen Zeitabständen lebenslang und nicht vor Vollendung des 60. Lebensjahres oder nur bei Eintritt der Berufsunfähigkeit gewährt wird, 2.über die Ansprüche aus dem Vertrag nicht verfügt werden darf, 3.die Bestimmung von Dritten mit Ausnahme von Hinterbliebenen als Berechtigte ausgeschlossen ist und 4.die Zahlung einer Kapitalleistung, ausgenommen eine Zahlung für den Todesfall, nicht vereinbart wurde. Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

7 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz7 Tatbestandsmerkmale: 1. in regelmäßigen Zeitabständen lebenslang erbrachte Leistungen - Lebenslang erbrachte Leistungen erforderlich; Kapitalzahlung nur im Todesfall zulässig, daher keine Kapitaloption möglich 2. Verfügungsverzicht - Abschluss einer unwiderruflichen Vereinbarung zwischen VN und Versicherer dahingehend erforderlich, dass keine Verfügungen (z. B. Abtretungen, Kündigung, Verpfändungen) vorgenommen werden dürfen - Ergänzung der versicherungsvertraglichen Vorschriften dahingehend, dass Verzicht vereinbart werden kann (§ 165 Abs. 3 VVG) 3. Bezugsrecht für den Todesfall -In Anlehnung an Hinterbliebenenbegriff im Versorgungsrecht: Bezugsrecht zumindest zugunsten Ehegatten, Kinder und Pflegekinder Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

8 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz8 Anwendungsbereich der Neuregelung: Im Fokus: Selbständige Aber: Keine Beschränkung des Personenkreises Vorschrift daher auch anwendbar für AN, denen Anspruch auf Rente aus gesetzlicher Rentenversicherung zusteht Vorschrift auch anwendbar für Personen, die nicht erwerbstätig sind, z. B. Hausfrauen Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

9 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz9 Höhe des geschützten Vermögens in der Ansparphase (§ 851c ZPO Abs. 2): Staffelung der Höhe des geschützten Vermögens nach dem Lebensalter Vorsorgevermögen bleibt bis zu einer Gesamtsumme von nach Vollendung des 65. Lebensjahres des Schuldners pfändungsfrei. Darüber hinaus sind 30 % unpfändbar. Über ist alles pfändbar Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge Durch § 851c ZPO ist Vorsorgevermögen in der Ansparphase (Höhe abhängig vom Lebensalter) pfändungsgeschützt. In der Leistungsphase sind Pfändungs- freigrenzen zu beachten. Da nur in die Insolvenzmasse fällt, was pfändbar ist (§ 36 InsO), auch entsprechender Schutz in der Insolvenz.

10 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz10

11 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz11 Umwandlungsrecht (§ 173 VVG) Anspruch des VN auf Umwandlung eines bestehenden Vertrags in Vertrag, der Anforderungen der Neuregelung entspricht Kein Neuabschluss erforderlich VN trägt Kosten Umwandlung bestehender Rentenversicherungen mit Kapitalwahlrecht: Steuerunschädlich möglich (Ausschluss Kapitalwahlrecht) Umwandlung bestehender Kapitallebensversicherungen: Steuerunschädlich möglich, wenn -pfändungsgeschützter Vertrag materiell vor dem beginnt - pfändungsgeschützter Vertrag nicht Anforderungen der Basisrente erfüllt - Altverträge (Abschluss vor dem ) bei vertragsgemäßer Fortsetzung Voraussetzungen für Steuerfreiheit des § 20 Abs. 1 Nr. 6 EStG a.F. erfüllt hätten - Neuverträge (Abschluss ab dem ) bis zum abgeschlossen worden sind. Derzeit wird vom GDV geklärt, bis zu welchem Zeitpunkt das Umwandlungsrecht ausgeübt werden kann (z.B. auch dann, wenn Insolvenzverfahren kurz bevorsteht?) Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

12 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz12 Mehrmalige Berücksichtigung der Pfändungsfreigrenzen? Werden mehrere Bezüge gepfändet, sind die Pfändungsfreigrenzen bei jedem Bezug gesondert zu berücksichtigen Der Gläubiger beantragt im Regelfall bei Gericht die Zusammenrechnung der Bezüge Pfändungsfreibetrag wird nur einmal hinsichtlich der Gesamtbezüge berücksichtigt (pfändbare Beträge sind im Anhang zur ZPO abgedruckt) Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

13 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz13 Beispiel: Gläubiger pfändet bei einem ledigen Schuldner 1. Renten aus gesetzlicher Rentenversicherung 2. Renten aus bAV 3. Renten aus einem durch die Neuregelung geschützten Vertrag (§ 851c ZPO) Bei allen Rentenleistungen sind die Pfändungsfreigrenzen (abhängig vom Nettoeinkommen und Unterhaltspflichten) zu beachten, d. h. derzeit sind bei einem ledigen Schuldner 3 x 989,99 monatlich netto pfändungsfrei. Wird vom Gericht auf Antrag des Gläubigers die Zusammenrechnung der Renten angeordnet, ist die Pfändungsfreigrenze nur einmal zu beachten, d. h. 989,99 monatlich netto bleiben pfändungsfrei. Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

14 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz14 Auswirkungen des Gesetzes auf Riester-Verträge und Basisrente Basisrente: Anwartschaftsphase: Bereits nach derzeitiger Rechtslage können Gläubiger bzw. Insolvenzverwalter keine Werte in Anspruch nehmen: Kündigung führt produktseitig zur Beitragsfreistellung GDV: Basisrente erfüllt Anforderungen der Neuregelung (§ 851c ZPO) zusätzlicher Pfändungsschutz Rentenphase: Bisher sind bei Rentenleistungen Pfändungsfreigrenzen zu beachten, Ausnahme: Selbständige und nicht Erwerbstätige § 851d ZPO (neu eingefügt): Bei Rentenleistungen aus steuerlich gefördertem Altersvorsorgevermögen sind immer Pfändungsfrei- grenzen zu beachten Pfändungs- und Insolvenzschutz auch für Selbständige Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

15 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz15 Auswirkungen des Gesetzes auf Riester-Verträge und Basisrente Riester-Verträge: Anwartschaftsphase: Bereits bisher Pfändungs- und Insolvenzschutz für das geförderte Altersvorsorgevermögen, die geförderten laufenden Altersvorsorgebeiträge sowie den Anspruch auf die Zulage (§ 97 EStG i. V. m. § 851 ZPO und § 36 InsO) Rentenphase: Bisher sind bei Rentenleistungen Pfändungsfreigrenzen anwendbar, Ausnahme: Selbständige und nicht Erwerbstätige § 851d ZPO (neu eingefügt durch Gesetz): Bei Rentenleistungen aus steuerlich gefördertem Altersvorsorgevermögen sind immer Pfändungsfreigrenzen zu beachten Hinsichtlich möglicher Kapitalzahlungen bei Riester in Höhe von 30 % Kapital pfändbar, Pfändungsfreigrenzen gelten nicht Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge

16 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz16 Voraussetzungen der Inanspruchnahme: Ein Bedürftiger hat Anspruch auf Arbeitslosengeld II, wenn er erwerbsfähig ist und das 65. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Liegen die Voraus- setzungen nicht vor: Anspruch auf Sozialhilfe Arbeitslosengeld II bzw. Sozialhilfe und Altersvorsorgevermögen

17 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz17 Arbeitslosengeld II: Auf das Arbeitslosengeld II wird Vermögen angerechnet, wenn dieses verwert- bar ist (§ 12 Absatz 1 SGB II) BAV: i. d. R. keine Verwertungsmöglichkeit des Bedürftigen in der Ansparphase keine Anrechnung Privatverträge: Möglichkeit der Vereinbarung eines Verwertungsausschlusses zur Nutzung des Altersvorsorgefreibetrages in Höhe von 250 pro Lebensjahr des Bedürftigen und seines Partners, höchstens jedoch jeweils (§ 12 Absatz 2 Nr. 3 SGB II) Riester-Verträge/Basisrente: Gesetzliche Regelung, dass keine Anrechnung von als Altersvorsorge gefördertem Vermögen sowie geförderten laufenden Altersvorsorgebeiträgen erfolgt (§ 12 Abs. 2 Nr. 2 SGB II) Verträge, die Anforderungen der Neuregelung erfüllen: Nicht geklärt. U. E. keine Anrechnung, da Verfügungsverzicht zu vereinbaren ist Kein verwert- bares Vermögen unabhängig von den Grenzen des Altersvorsorgefreibetrages Arbeitslosengeld II bzw. Sozialhilfe und Altersvorsorgevermögen

18 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz18 Sozialhilfe: Grundsatz: Im Rahmen der Sozialhilfe ist vom Bedürftigen sein gesamtes Vermögen einzusetzen Verpflichtung zur Verwertung des Vermögens, soweit möglich (z. B. Kündigung von Versicherungsverträgen). Ist die Verwertung unwirtschaftlich (z. B. geringer Rückkaufswert), hat Sozialhilfeträger die Möglichkeit der darlehensweisen Leistungsgewährung. Teilweise wird dem Bedürftigen ein Schonvermögen i. H. v zugestanden Besteht keine Verwertungsmöglichkeit (z. B. bAV, Basisrente, geschützte Verträge nach der Neuregelung): Sozialhilfeträger hat die Möglichkeit, sich die zukünftigen Leistungen übertragen zu lassen Auszahlung der Renten an Sozialhilfeträger Arbeitslosengeld II bzw. Sozialhilfe und Altersvorsorgevermögen

19 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz19 Back Up

20 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz20 Pfändungsschutz vor dem Inkrafttreten des Gesetzes Gesetz zum Pfändungsschutz der Altersvorsorge ArbeitnehmerSelbständige Gesetzliche Rente Pfändungsfreigrenzeni.d.R. kein Anspruch, wenn Anspruch: Pfändungsfreigrenzen BAV Ansparphase: kein Ver- wertungsrecht; Leistungsphase: Pfändungs- freigrenzen bei Renten, nicht bei Kapital i. d. R. nicht möglich Privatverträge Ansparphase: pfändbar; Leistungsphase: Kapital pfändbar, Pfändungsfrei- grenzen bei Renten Ansparphase: pfändbar; Leistungsphase: pfänd- bar, auch bei Renten keine Pfändungsfrei- grenzen

21 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

22 Firmen-Vertrieb-Beratung-Rechtsfragenreferat © Copyright Allianz22 Die Ihnen als Handout überlassenen Unterlagen basieren auf Beurteilungen, Trendaussagen und rechtlichen, insbesondere steuerrechtlichen Einschätzungen der Allianz Lebensversicherungs-AG zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Die Unterlagen sind damit nicht geeignet, eine Beurteilung im Einzelfall abzuleiten oder sie zur Grundlage vertraglicher Regelungen zu machen. Durch die Überlassung der Unterlagen wird eine Haftung gegenüber dem Empfänger (Teilnehmer) oder Dritten nicht begründet. Die Inhalte dieser Präsentation sind das geistige Eigentum unseres Unternehmens. Jede weitere Verwendung sowie die Weitergabe an Dritte im Original, als Kopie, in Auszügen, elektronischer Form oder durch eine inhaltsähnliche Darstellung bedürfen der Zustimmung der Allianz Lebensversicherungs-AG. Wichtige Hinweise


Herunterladen ppt "Zugriff der Gläubiger bzw. des Staates auf das Altersvorsorgevermögen Dr. Claudia Seifert L-F/MV-FVB-Rechtsfragenreferat."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen