Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auslandspraktikum Azubi-Europa 21.11. - 02.12.2011 Von: Christian Busse, Philipp Höhle (Industriemechaniker), Benjamin Beiche, Alexander Hobusch (Elektromechaniker)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auslandspraktikum Azubi-Europa 21.11. - 02.12.2011 Von: Christian Busse, Philipp Höhle (Industriemechaniker), Benjamin Beiche, Alexander Hobusch (Elektromechaniker)"—  Präsentation transkript:

1 Auslandspraktikum Azubi-Europa Von: Christian Busse, Philipp Höhle (Industriemechaniker), Benjamin Beiche, Alexander Hobusch (Elektromechaniker) Vergleich der Berufsausbildung zwischen Deutschland und Ungarn Halle/Bitterfeld BudapestPrag Dezember 2012

2 Gliederung Allgemeine Fakten Deutschland Ungarn Wirtschaft und Soziales Ungarns Gründe für die niedrige Erwerbsquote Die Lage der Hochqualifizierten Die Lage der Berufsschulabsolventen Berufsausbildung Deutschland / Ungarn Mindestlöhne in Ungarn Rolle der IHK in Berufsausbildung Impressionen Berufsausbildung

3 Allgemeine Fakten Deutschland Hauptstadt Berlin Staatsform Parlamentarische Bundesrepublik Regierungsform Parlamentarische Demokratie Staatsoberhaupt Bundespräsident Christian Wulff Regierungschef Bundeskanzlerin Angela Merkel Fläche ,91 km² Einwohnerzahl 81,768 Mio. (30. Juni 2011) Bevölkerungsdichte 229 Einwohner pro km² WährungEuro () Gründung 23. Mai 1949: Bundesrepublik Deutschland Okt. 1949: Deutsche Demokratische Republik

4 Allgemeine Fakten Ungarn Hauptstadt Budapest Staatsform Parlamentarische Republik Regierungsform Parlamentarische Demokratie Staatsoberhaupt Staatspräsident Pál Schmitt Regierungschef Ministerpräsident Viktor Orbán Fläche km² Einwohnerzahl (Mai 2010) Bevölkerungsdichte 107,5 Einwohner pro km² Währung Forint (HUF) Unabhängigkeit am 31. Oktober 1918

5 Wirtschaft und Soziales Ungarns Gründe für die niedrige Erwerbsquote Stellenabbau zu Beginn der 1990er Jahre -Transformationsprozess von der Plan- zur Marktwirtschaft: Wirtschaft und Arbeitsmarkt wurde umstrukturiert Bis 1996 sind durch den Systemwechsel mehr als ein Viertel aller Stellen weggefallen (vor allem in staatlichen Großbetrieben und in der Landwirtschaft) Kaum verbreitete Teilzeitarbeit Frauen mit Kindern finden schwer einen Job, da sie große Vergünstigungen genießen, wenn sie einen Arbeitsplatz haben. Sie halten sich länger (bis zu 3 Jahren) vom Arbeitsmarkt entfernt, was wiederum ihre Reintegration erschwert Beschäftigungsrate Ungarns im Vergleich 2010 nach Angaben des KSH (Nationales Amt für Statistik Ungarn))

6 Wirtschaft und Soziales Ungarns II. Zwei Drittel der Erwerbstätigen arbeiten schon im Dienstleistungssektor Große Probleme bei der Integration der Roma-Bevölkerung Das Angebot an Stellen für Niedrigqualifizierte ist stark geschrumpft, z.B. in der Industrie und in der Landwirtschaft Aber dafür kam es zu einem sprunghaften Anstieg der Anzahl der "Ich-Ags"

7 Die Lage der Hochqualifizierten Im Vergleich zu Bulgarien/Rumänien gehen weniger (v.a. Ärzte und IT-Fachleute) ins Ausland, um nach wenigen Monaten/Jahren wieder zurückzukehren, durch verbesserte Chancen für Hochqualifizierten auf dem Ungarischen Arbeitsmarkt Wirtschaft und Soziales Ungarns III. Die Lage der Berufsschulabsolventen Die Chancen für gute Gehälter von Fachleuten mit Berufsausbildung ist sehr gering. Deswegen wollen die meisten Schüler lieber studieren, in der Hoffnung später besser zu verdienen Dementsprechend besuchen immer weniger gute Schüler Berufsschulen, was wiederum einen negativen Effekt auf das Niveau und das wirtschaftliche und gesellschaftliche Ansehen der Ausbildungszertifikate hat Die Zahl der Berufsschulabsolventen ist im Gegensatz der Hochschulabsolventen auf die Hälfte des Standes zu Beginn der 1990er Jahre zurückgegangen Negative Auswirkung auf den Arbeitsmarkt: In diversen Branchen herrscht akuter Mangel an Facharbeitern

8 Gesetzlicher Mindestlohn Mindestlohn für Unqualifizierte beträgt zurzeit HUF (290 ) sichert nicht das Existenzminimum Facharbeiter erhalten bei Berufseintritt mindestens HUF (350 ) nach zwei Berufsjahren HUF (440 ) Hochschulabsolventen verdienen bei Berufseintritt mindestens HUF (470 ). Laut Deutsch-Ungarischer Industrie und Handelskammer Vollzeitbeschäftigte erhielten 2007 durchschnittlich HUF (1.588 ) in der Finanz- und Versicherungsdienstleistungsbranche HUF (688 ) in der verarbeitenden Industrie, (541 ) in der Baubranche brutto(!) pro Monat. Diese Beispiele zeigen auch warum viele junge Leute lieber das Studium anstreben. Stand: November 2011

9 Rolle der IHK in der Berufsausbildung Freiwillige Mitgliedschaft der Unternehmen Industrie- und Handelskammern haben keinen großen Einfluss auf die Berufsbildung Berufsbildung kann nicht auf die aktuelle Nachfrage und Anforderungen des Arbeitsmarktes reagieren Es werden noch immer solche Berufe ausgebildet, die nicht der Erfordernissen des Arbeitsmarktes entsprechen Man müsste sich zusätzlich qualifizieren, und dies selbst (oder teilweise vom Arbeitsagentur) finanzieren

10 Das ungarische Bildungs- und Berufsbildungssystem Im Alter von 14 Jahren müssen sich die Schüler entscheiden, ob sie einen beruflichen Ausbildungsgang beginnen und welchen Bildungsweg und welche Fachrichtung sie in diesem Fall einschlagen wollen.

11 Berufsausbildung Im Vergleich

12 Normalklassen für Mechaniker mit Grundausbildung (4 Jahre) Die praktische Ausbildung wird mit folgenden Berufsfächer in 3 Gruppen pro Klasse unterrichtet (8 -12 Schüler in einer Gruppe). Berufsausbildung in der Berufsschule Katona József in Budapest

13 Impressionen Lehrwerkstatt Wie man sieht, gibt es nur wenig Unterschiede zwischen deutschen und ungarischen Lehrräumen. der BbS Katona József in BudapestBildungszentrum Bitterfeld/Wolfen

14 Der Zustand und die Ausführung der Geräte sind vergleichbar, jedoch fielen neidische Blicke auf die partielle Erneuerung der Werkzeuge. Impressionen

15 Schlussworte Und in Ungarn ist es so... Obwohl wir erfahren haben, dass man nicht verallgemeinern darf, weiß ich nicht mehr, wie oft ich das schon gesagt habe. Mit diesen Worten ließen sich nach unserem Auslandspraktikum die spannendsten, interessantesten und auch lustigsten Gespräche im Freundes- und Familienkreis führen. Ob man darüber erzählt,was man auf den Straßen in Budapest und Prag erlebt hat, oder bei den vielen Ausflügen zu den örtlichen Betrieben alles erfahren hat, ist gewaltig. Eine Reise die man sein Leben lang nicht vergessen wird. Ein Produkt von Festo nehme ich z.B. jetzt mit anderen Augen in die Hand und weiß meine Berufsausbildung zu schätzen.

16 Vielen Dank! Köszönöm!

17 Quellen Powerpointpräsentationen der Berufsschule Katona József Műszaki Szakiskola aus Budapest Powerpointpräsentationen Bildungssystem Ungarn und Präsentation Berufsbildung MOE Länder von isw GmbH Jürgen Clever im Gespräch mit Prof. Jenő Koltay: Arbeit weltweit: Das Beispiel Ungarn, Februar CEDEFOP - Europäisches Zentrum für die Förderung der Berufsbildung: Berufsbildung in Ungarn. Kurzbeschreibung Suchworte: Deutschland, Ungarn


Herunterladen ppt "Auslandspraktikum Azubi-Europa 21.11. - 02.12.2011 Von: Christian Busse, Philipp Höhle (Industriemechaniker), Benjamin Beiche, Alexander Hobusch (Elektromechaniker)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen