Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Geschichte der Berliner Mauer. In der Nachkriegs- zeit wurde Deutsch- land unter den Allierten geteilt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Geschichte der Berliner Mauer. In der Nachkriegs- zeit wurde Deutsch- land unter den Allierten geteilt."—  Präsentation transkript:

1 Die Geschichte der Berliner Mauer

2 In der Nachkriegs- zeit wurde Deutsch- land unter den Allierten geteilt.

3 Die Sowjetunion kontrollierte Mecklenburg- Vorpommern, Sachsen, Sachsen- Anhalt, Brandenburg, Thüringen.

4 Großbritannien, die USA und Frankreich kontrollierten die anderen Bundes- länder.

5 Berlin wurde auch in Zonen geteilt.

6 Obwohl in der Sowjetzone wurde Berlin nicht als Teil der Sowjetzone betrachtet.

7 Die Zonen der USA, Groß- britanniens und Frankreichs wurden vereinigt und wurden West- Berlin.

8 24. June May 1949 Die Sowjeten blockierten die Straßen- und Bahn- verbindungen zu West- Berlin.

9 Die Sowjeten wollten Kontrolle der Stadt gewinnen. Die Berliner Luftbrücke

10 7. Oktober 1949 Die Sowjetunion schaffte die DDR. (Die Sowjeten behielten aber unbegrenzte Macht über die DDR.)

11 Berlin bevor die Mauer

12 Wirtschaftswunder Wegen der Wirtschafts- wunder verließen pro Jahr Menschen die DDR/Ost- Berlin

13 Bis August 1961 Über Menschen überquerten täglich die Sektoren- grenzen.

14 Bürger der Ostzone gingen in die Westzone ins Kino und einkaufen.

15 Bis August 1961 Die Führer der kommunistischen Parteien des Ostblocks trafen sich in Moskau und beschlossen sich die Grenzen zwischen Ost Deutschland/West Deutschland und Ost Berlin/West Berlin zu schließen.

16 August 1961

17

18

19 August 1961

20

21 Meinungsfreiheit Das Recht die Meinung durch Wort, Bild oder Schrift zu sagen, ohne diskriminiert zu werden.

22 Planwirtschaft Die Regierung setzt den Preis und das Angebot an. Firmen gehören dem Staat oder dem Volk.

23 Marktwirtschaft Die Wahl des Verbrauchers bestimmt das Angebot und den Preis. Firmen sind privat.

24 Reisefreiheit In der DDR, durften die Bürger nicht reisen, wohin sie wollten. 1963, Tausende stehen Schlange, um eine Reisegenehmigung nach Westen zu kriegen.

25 Pressefreiheit Das Recht von Rundfunk, Presse und anderen Medien unzensierte Veröffentlichen von Informationen und Meinungen.

26 Pressefreiheit Faktisch gab es offiziell keine Zensur, jedoch existierte keine Pressefreiheit in der DDR. Da alle Zeitungen und Zeitschriften eine staatliche Lizenz bedurften, entschied sich der Staat, was veröffentlicht wurde.

27 August DDR Bürger entkamen Kommunismus durch Ungarn nach Österreich. Reisen nach Ungarn wurden verboten, aber eine ähnliche Situation fing in der Tschechoslowakei an.

28 Montagsdemonstrationen Massendemonstration- en, die seit dem 4. September 1989 in Leipzig stattfanden (dann auch in anderen Städten der DDR, wie Dresden, Halle, Karl- Marx-Stadt…) Mit dem Ruf Wir sind das Volk war das Ziel eine friedliche, demokratische Neuordnung zu schaffen.

29 9. November 1989 DDR Behörden beschlossen, Grenzübergänge in Berlin sofort zu erlauben.

30 9. November 1989

31 Wiedervereinigung Am 18. Mai 1990 unterschrieben die zwei Staaten einen Vertrag der währungs- politische, wirtschaftliche, und soziale Union. Deutsche Mark kommen in Leipzig an. (1. Juli 1990.)

32 Nach der Wende Investition in Infrastrukturproje kte und Einkommen Unterhaltsgeld.

33 Arbeitslosigkeit ist im osten Teil des Landes gestiegen.


Herunterladen ppt "Die Geschichte der Berliner Mauer. In der Nachkriegs- zeit wurde Deutsch- land unter den Allierten geteilt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen