Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Teamreflexion Juni 2011. 2 Teamreflexion Ausgangslage Stress und Burnout werden für Arbeitnehmende immer mehr zum Problem. Managementprobleme wie auch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Teamreflexion Juni 2011. 2 Teamreflexion Ausgangslage Stress und Burnout werden für Arbeitnehmende immer mehr zum Problem. Managementprobleme wie auch."—  Präsentation transkript:

1 Teamreflexion Juni 2011

2 2 Teamreflexion Ausgangslage Stress und Burnout werden für Arbeitnehmende immer mehr zum Problem. Managementprobleme wie auch das persönliche Leid wirken sich negativ auf die Betriebskultur und auf das Betriebsklima aus. Stress und Burnout verursachen in Betrieben hohe Kosten Schätzung SECO: jährlich 4.2 Mrd. CHF aufgrund von Absenzen, Krankheits- und Invaliditätskosten. Gesundheitsförderung Schweiz und der SVV* starten das Projekt SWiNG. *Schweizerischer Versicherungsverband

3 3 Teamreflexion Ziele - Projekt SWiNG Mit gezielten Abklärungen und Massnahmen Stressursachen und deren negative Folgen aufdecken und bekämpfen. Die Wirkungsweise und den ökonomischen Nutzen von Programmen zur Stressprävention und -intervention aufzeigen. Und damit gesündere und effizientere Arbeitsprozesse gesteigerte Gesundheit, mehr Wohlbefinden und grössere Arbeitszufriedenheit positivere Unternehmenskultur

4 4 Teamreflexion Stressmanage- ment-Workshop Teamreflexion Führungs- schulung Ergebnisse Analysen Einstiegsphase Projektbegleitende Massnahmen Stressprävention im Projekt SWiNG

5 5 Teamreflexion Berücksichtigung der spezifischen Belastungen und Ressourcen Massnahmen auf Unternehmensebene Massnahmen auf individueller Ebene Teamreflexion als Teil der Interventionen Führungsschulung und Arbeitsgestaltung Stressmanagementworkshop Teamreflexion Positive Veränderungen auf mehreren Ebenen Organisationale Rahmenbedingungen Arbeitsbedingungen: Arbeitsgestaltung und soziale Bedingungen Individuelle Verhaltensweisen

6 6 Teamreflexion Ziele der Teamreflexion Intensive Auseinandersetzung mit den Team-Ergebnissen der SWiNG-Analyse Erarbeitung von Strategien im Team zur Reduzierung von Belastungen sowie zur Förderung von Ressourcen und des Wohlbefindens Definieren von konkreten Massnahmen und Verantwortlichkeiten zur Stressprävention/-intervention im Team

7 7 Teamreflexion S-Tool Das internetbasierte Befragungsinstrument S-Tool ist ein zentrales Element von SWiNG: Damit kann ein Überblick über das Stressgeschehen eines Unternehmens gewonnen werden. Die von den Mitarbeitenden erlebten Belastungen, aber auch die Ressourcen werden systematisch und teamspezifisch erfasst und können somit als Grundlage für die Entwicklung von gesundheitsfördernden Massnahmen eingesetzt werden.

8 8 Teamreflexion Ergebnisse der S-Tool-Befragung – Beispiel Soziale Unterstützung Mind. 40% der Vergleichsgruppe von Arbeitnehmenden berichten über schlechtere Werte. Mind. 60% der Vergleichsgruppe von Arbeitnehmenden berichten über bessere Werte. Mind. 90% der Vergleichsgruppe von Arbeitnehmenden berichten über bessere Werte.

9 9 Teamreflexion Firmeninterne Ergebnisse

10 10 Teamreflexion Diskussion der Ergebnisse Stimmt das Ergebnis-Bild so? Widerspiegeln die Ergebnisse die momentane Situation im Team? Wo liegen die grössten Stärken im Team? Welches sind die grössten Belastungen? Wie steht es um das Befinden der Teammitglieder?

11 11 Teamreflexion Lösungssuche Verhaltensebene Betriebsebene Was kann ich/das Team zur Problemlösung beitragen? Was können der Betrieb/die Vorgesetzten zur Problemlösung beitragen?

12 12 Teamreflexion Mögliche Lösungsvorschläge: a) Was kann ich/das Team dafür tun? b) Was können der Betrieb/die Vorgesetzten dafür tun? Möglichst konkrete, umsetzbare Lösungen formulieren. Hilfsfragen zur Lösungssuche Welches Ziel verfolgt diese Massnahme? Was sind mögliche erste Schritte, um das Ziel zu erreichen? Was braucht es, um diesen Schritt zu machen/ermöglichen? Wie würde die Situation konkret aussehen, wenn die Verbesserung der Situation erreicht würde? (Zielüberprüfung)

13 13 Teamreflexion Action Plan/Massnahmenliste Thema Beschreibung der Belastung/Ressource (falls vorhanden) LösungsvorschlägeVerantwortliche(r)Terminierungerledigt


Herunterladen ppt "Teamreflexion Juni 2011. 2 Teamreflexion Ausgangslage Stress und Burnout werden für Arbeitnehmende immer mehr zum Problem. Managementprobleme wie auch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen