Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Real Options Daniel Linzmayer. 19.12.2012Real Options - Daniel Linzmayer2 Standardmodell Discounted Cash-flow allgemein üblich. Erwartete Zahlungsströme.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Real Options Daniel Linzmayer. 19.12.2012Real Options - Daniel Linzmayer2 Standardmodell Discounted Cash-flow allgemein üblich. Erwartete Zahlungsströme."—  Präsentation transkript:

1 Real Options Daniel Linzmayer

2 Real Options - Daniel Linzmayer2 Standardmodell Discounted Cash-flow allgemein üblich. Erwartete Zahlungsströme werden diskontiert Bewertet nicht: Patente Projekte Rechte an Ressourcen Handlungsmöglichkeiten der Stockholder

3 Real Options - Daniel Linzmayer3 Was sind Optionen? Optionen sind das Recht zu festgelegten Menge, Zeitpunkt und Preis eine Ware zu erwerben. Werden auch Termingeschäfte oder Derivate genannt. Hauptsächlich am Finanzmarkt zu finden.

4 Real Options - Daniel Linzmayer4 Was sind Optionen? Call Option: das Recht zu verkaufen Put Option: das Recht zu kaufen Weitere Optionen: Barrier, Compound, Rainbow Amerikanische und Europäische Optionen

5 Real Options - Daniel Linzmayer5 Wie werden Optionen bewertet? Black-Scholes-Modell: Aktueller Preis des Underlying Strikepreis Laufzeit der Option Risikoloser Zins Varianz des Underlying

6 Real Options - Daniel Linzmayer6 Wie werden Optionen bewertet? Einige behebbare Einschränkungen: Amerikanische Optionen Auschüttung von Dividenden Ausübung beeinflusst Underlying

7 Real Options - Daniel Linzmayer7 Real Options Einige Probleme bei der Anwendung: Underlying wird nicht gehandelt. Preis folgt nicht der Normalverteilung Varianz kann über die Laufzeit variieren. Ausübung nicht immer sofort möglich

8 Real Options - Daniel Linzmayer8 Option: Projekt aufschieben Underlying ist der Nettowert des Projekts. Varianz über Erfahrungen mit branchenähnlichen Projekten oder Unternehmen Dauer der Option = Rechte am Projekt Verzögerungskosten: 1/n

9 Real Options - Daniel Linzmayer9 Option: Projekt aufschieben Probleme: Projekt nicht handelbar n meistens nicht exakt bestimmbar Vorteile: Projekte mit negativem Nettowert später lukrativ Rechte am Projekt können bewertet werden

10 Real Options - Daniel Linzmayer10 Option: Patent Wann das Patent umsetzen? Selbst nach Patentauslauf durch Reputationsaufbau profitabel Berücksichtigung durch Cashflow oder Delaykostenanpassung

11 Real Options - Daniel Linzmayer11 Option: Ressourcen Menge und Stückpreis bestimmen Underlying nicht exakte Bestimmbarkeit bildet die Varianz. Dauer der Option: Pachtdauer oder Erschöpfung Benötigte Zeit zur Errichtung der Infrastruktur bestimmt die Delaykosten.

12 Real Options - Daniel Linzmayer12 Option: Projekt ausweiten Kleiner Einstieg in den Markt zur Kostenreduktion. Anschließende Performance fließt in die Optionsbewertung ein. Nützlich für Unternehmen mit vielen Standorten (Einzelhandel, Gastronomie etc.) Altes Modell würde Selbsttragung des Flagship- Stores vorschreiben.

13 Real Options - Daniel Linzmayer13 Option: Projekt beenden Vor allem bei Projekten in Stufen. Hier liegt Put-Option vor. Nur relevant, wenn Austiegsszenario vertraglich vorgesehen ist und positiven Cash-flow bringt. Ausstiegsmöglichkeit selbst kann aber auch Kosten verursachen.

14 Real Options - Daniel Linzmayer14 Option: Eigenkapitalbewertung Eigenkapital kann bei Verlusten verzerrt berechnet werden, da bei hoher Kapitalausstattung die Liquidation lukrativ sein kann. Verschmelzung zweier Unternehmen kann Stock & Bond Verhältnis verschieben. Ferner hat das Eigenkapital auch bei Überschuldung gegenüber dem Firmenwert einen positiven Wert.

15 Real Options - Daniel Linzmayer15 Option: Eigenkapitalbewertung Optionsbewertung ist hier sehr schwierig: Alle Schulden müssen als Null-Kupon-Anleihe betrachtet werden. Das Eigenkapital muss als Gesamtheit betrachtet werden. Wertbestimmung bei nicht-börsennotierten Unternehmen schwierig. Anpassungen an das Modell sind jedoch möglich.

16 Real Options - Daniel Linzmayer16 Danke für Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Real Options Daniel Linzmayer. 19.12.2012Real Options - Daniel Linzmayer2 Standardmodell Discounted Cash-flow allgemein üblich. Erwartete Zahlungsströme."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen