Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Kantonaler Massnahmenplan zur Luftreinhaltung Medienkonferenz vom.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Kantonaler Massnahmenplan zur Luftreinhaltung Medienkonferenz vom."—  Präsentation transkript:

1 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Kantonaler Massnahmenplan zur Luftreinhaltung Medienkonferenz vom 23. April 2009 Dr. Cédric Arnold Chef der Dienststelle für Umweltschutz DUS

2 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Überwachung der Luftqualität

3 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Entwicklung der Luftqualität Stickstoffdioxid (NO 2 ) Ländliche Region in d. Höhe Ländliche Region in d. Ebene Stadtzentrum Nähe von Industrien Immissionsgrenzwert NO 2 [µg/m 3 ] Markanter Rückgang bis 2000; seither stabile oder leicht steigende Konzentrationen Grenzwert in Stadtgebieten, entlang der Autobahn und in der Nähe von Industriezentren erreicht bzw. überschritten

4 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Feinstaub (PM10) Ländliche Region in d. Höhe Ländliche Region in d. Ebene Stadtzentrum Nähe von Industrien Immissionsgrenzwert Konzentrationen seit 1999 (Beginn der Messungen) relativ stabil Grenzwert in der gesamten Rhoneebene erreicht bzw. überschritten PM10 [µg/m 3 ]

5 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Stand der PM10 60% der Walliser Bevölkerung sind einer übermässigen Feinstaubkonzentration ausgesetzt – gegenüber 40% im Schweizer Durchschnitt Grenzwert 20 µg/m 3

6 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Warum ein Massnahmenplan? Immissionsgrenzwerte erreicht, bzw. überschritten für Stickstoffdioxid (NO 2 ), Ozon (O 3 ) und Feinstaub (PM10) Gesetzliche Verpflichtung, einen Massnahmenplan zu verabschieden Wille des Staatsrats, für die Bevölkerung eine gute Luftqualität zu gewährleisten

7 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Massnahme Nr. GegenstandErhoffte Wirkungen 5.1.1Sensibilisierung und allgemeine Information (Flugblätter, Flyers, Dokumentation usw.) Änderung der Verhaltensweisen, besseres Verständnis 5.1.2Anlegen von Themenpfaden und sonstige Veranstaltungen zum Thema Luft Aufwertung der Umweltqualität 5.1.3Information der Gemeinden (Broschüre beschreibt Massnahmen, die ergriffen werden können) Beitrag der Gemeinden zur Verbesserung der Luftqualität 5.1.4Schaffung einer kantonalen Kommission für Lufthygiene Umsetzung gezielter Massnahmen für die öffentliche Gesundheit 5.1 Sensibilisierungs- und Informationsmassnahmen

8 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef : Allgemeine Information

9 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef : Lehrpfad zum Thema Luft und sonstige Veranstaltungen

10 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef : Luft und Gesundheit

11 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Massnahme Nr. GegenstandErhoffte Wirkungen 5.2.1Bekämpfung der Abfallverbrennung im Freien Verringerung der Belastung, u.a. durch PM10- und Dioxin- Emissionen 5.2.2Zu ergreifende Massnahmen im Fall von Wintersmog (Informations- und Interventionsstufen 1 und 2) Verringerung der PM10- Spitzenbelastungen, empfohlene Verhaltensweisen (SBB-Halbtaxabonnements), interkantonale Koordination 5.2.3Informationsmassnahmen bei Sommersmog Reduktion der Spitzen- belastungen durch Ozon, empfohlene Verhaltensweisen und Gesundheitsempfehlungen 5.2 Weitere sektorenübergreifende Massnahmen

12 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Kampf gegen Feuer im Freien Beschluss des Staatsrats über die Abfallverbrennung im Freien vom 20. Juni 2007

13 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Massnahmen bei Wintersmog Beschluss des Staatsrats über den Wintersmog vom 20. November 2006

14 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Massnahmen bei Sommersmog Koordinierte Information sämtlicher Westschweizer Kantone

15 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Massnahme Nr. GegenstandErhoffte Wirkungen 5.3.1Verschärfte Kontrollen der industriellen Anlagen und der Holzheizungen Verringerung der Schadstoffemissionen und der Beschwerden 5.3.2Strengere Grenzwerte für grosse Emittenten bezüglich Feinstaub, NOx und SO 2 (Einsatz der besten Abgasreinigungstechnologie) Bedeutende Verringerung von Schadstoffemissionen 5.3.3Überprüfung der Umweltverträglichkeit eines Unternehmens vor Gewährung einer Steuererleichterung Anreiz zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen in Sachen Umweltschutz 5.3 Industrie und Gewerbe

16 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Verstärkung der Kontrollen industrieller Anlagen

17 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Strengere Grenzwerte für grosse Emittenten Einsatz der besten verfügbaren Technologie zur Reduktion der Emissionen

18 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Besteuerung Keine Steuererleichterungen für Unternehmen, die die Umweltschutzgesetzgebung nicht einhalten

19 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Massnahme Nr. GegenstandErhoffte Wirkungen 5.4.1Ausstattung der Fahrzeuge des Staats mit Partikelfiltern und katalytischen Systemen zur Reduktion von NOx-Emissionen Reduktion von Schadstoffemissionen an ihrer Quelle, Vorbild-Rolle des Staates Wallis 5.4.2Steuernachlass für Kraftfahrzeuge der Emissionsklasse A (Motorfahrzeugsteuer) Förderung des Kaufs von Fahrzeugen mit geringem Schadstoffausstoss 5.4.3Fahrkurse des Typs Eco-Drive mit einer finanziellen Beteiligung des Staats Umweltbewusste, sicherere Fahrweise, Einsparungen beim Treibstoffverbrauch 5.4.4Subventionierung von Partikelfiltern bei land- und forstwirtschaftlichen Dieselmaschinen Reduktion der Emissionen von PM10 und von krebserregendem Dieselruss 5.4 Kraftfahrzeuge

20 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Fahrzeuge des Staats Ausrüstung neuer Fahrzeuge und anderer Dieselmaschinen mit einem Partikelfilter

21 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Motorfahrzeugsteuer Rabatt für die Fahrzeuge mit geringen Emissionen

22 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Förderung von Eco-Drive- Fahrkursen

23 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Land- und forstwirtschaftliche Maschinen Subventionierung der Filter bei neuen land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeugen

24 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Massnahme Nr. GegenstandErhoffte Wirkungen 5.5.1Verlängerte Sanierungsfristen für Öl- und Gasheizungen bei Wärmeisolierung von Gebäuden Bessere Gebäudeisolierungen, sparsamerer Energieverbrauch, Optimierung der Heizungsanlagen 5.5.2Verschärfte Normen für die Subventionierung von neuen Holzfeuerungen Reduktion der durch Holzfeuerungen verursachten Feinstaubemissionen 5.5.3Verschärfung der Normen und kürzere Sanierungsfristen für Holzheizungen Reduktion der durch Holzfeuerungen verursachten Feinstaubemissionen 5.5.4Subventionierung des Einbaus von Partikelfiltern in Holzheizungen Reduktion der durch Holzfeuerungen verursachten Feinstaubemissionen 5.5 Feuerungen

25 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Sanierung der Heizungen und Isolierung der Gebäude Verlängerung der Sanierungsfristen für die Heizungsanlagen im Falle einer Gebäudeisolierung

26 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Förderung der Holzheizungen Gewährung von Subventionen ausschliesslich für die umweltverträglichsten Anlagen

27 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef 300 mg/m Holzheizungen, Normen und Fristen

28 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Subventionierung der Partikelfilter für Holzheizungen

29 Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Danke!


Herunterladen ppt "Departement für Verkehr, Bau und Umwelt Dienststelle für Umweltschutz Der Dienstchef Kantonaler Massnahmenplan zur Luftreinhaltung Medienkonferenz vom."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen