Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 1 Tempo 30 als Sanierungsmassnahme an der Quelle ERFA-Tagung 2010 Strassenlärmsanierung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 1 Tempo 30 als Sanierungsmassnahme an der Quelle ERFA-Tagung 2010 Strassenlärmsanierung."—  Präsentation transkript:

1 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 1 Tempo 30 als Sanierungsmassnahme an der Quelle ERFA-Tagung 2010 Strassenlärmsanierung Stadt Zürich

2 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 2 Massnahmen an der Quelle Tempo 30 Strategie Stadt Zürich Grundsatz LSV favorisiert emissionsbegrenzende Massnahmen (Quelle) gegenüber Ausbreitungsweg (Art. 13 Abs. 3 LSV) Strategie Beurteilung T30 als betriebliche Massnahme, prioritär an kommunalen Strassen Positiv: - kostengünstige Sanierungsmassnahme - optimale Wirksamkeit (inkl. Aussenraum) - hohe Akzeptanz bei Betroffenen Vorbehalte: - Umleitungsrouten evtl. tangiert - ÖV-Verlustzeiten möglich - Akzeptanz bei Verkehrsteilnehmenden?

3 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 3 Massnahmen an der Quelle Tempo 30 Strategie Stadt Zürich Prüfplan T30 mit ÖV (Abbildung) 51 Abschnitte Federführung TAZ Beurteilung durch AG Prüfplan T30 ohne ÖV (keine Abbildung) 29 Abschnitte Federführung TAZ Beurteilung durch AG

4 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 4 Pilotprojekt Tempo 30 Kalchbühlstrasse

5 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 5 Versuch T30 Kalchbühlstrasse Ausgangslage Kommunale Strasse mit VBZ-Linienbus Geringe IGW- Überschreitungen Keine LSW möglich / erwünscht Quelle: Lärmbelastungskataster UGZ, Legende: Immissionsgrenzwerte > IGW IGW AW - 5

6 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 6 Versuch T30 Kalchbühlstrasse Planung – Durchführung – Auswertung 1. Vorhererhebung Verkehrszählung permanent Durchfahrtszeiten Bus 66 Akustische Langzeitmessungen (24h) 2. Versuchsanordnung 3. bis 24. September 2009 provisorische Signalisation und Markierungen keine baulichen Massnahmen vorgenommen Erhebungen: Anzahl Fahrzeuge, Geschwindigkeit, Lärm, Verlustzeiten Bus, Akzeptanz der Bevölkerung / Anwohnende 3. Auswertung Detailberichte Infoblatt Tiefbauamt, Mobilitäts news 2/2010

7 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 7 Versuch T30 Kalchbühlstrasse Fahrzeugerhebungen

8 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 8 Versuch T30 Kalchbühlstrasse Fahrzeugerhebungen und V-Messungen

9 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 9 Versuch T30 Kalchbühlstrasse Geschwindigkeitsmessung mit Speedy

10 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 10 Pilotprojekt T30 - Kalchbühlstrasse Fahrzeiterhebung Bus 66 Verlustzeiten Sekunden

11 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 11 Messanordnung Pilotprojekt T30 - Kalchbühlstrasse Schallpegelmessungen

12 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 12 Mittelungspegel Leq Pilotprojekt T30 - Kalchbühlstrasse Schallpegelmessungen

13 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 13 Pilotprojekt T30 - Kalchbühlstrasse Schallpegelmessungen Fazit Resultate Grosse Reduktion der Lärmbelastungen Entspricht Halbierung der Verkehrszahlen Aus akustischer Sicht ist Tempo 30 zu empfehlen MessungLeq gemessen [dBA]Leq normalisiert [dBA]Differenz [dBA] Lr TagLr NachtLr TagLr NachtLr TagLr Nacht Vor Mit Speedy Ohne Speedy

14 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 14 Pilotprojekt T30 - Kalchbühlstrasse Bevölkerungsbefragung Schriftliche Befragung 378 Anwohnende (62%) 9 Gewerbeverantwortliche (69%) Mündliche Befragung 148 FussgängerInnen 69 VelofahrerInnen 83 Busfahrgäste Zentrale Fragestellungen Akzeptanz und Zufriedenheit? Wirkungen (Lärmreduktion) und Nebenwirkungen (Sicherheitsgefühl, Wohnqualität)? Soziodemografische Merkmale der Anwohnenden und Nutzenden?

15 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 15 Pilotprojekt T30 - Kalchbühlstrasse Bevölkerungsbefragung Für die untere Kalchbühlstrasse soll meiner Meinung nach Tempo 30 gelten? Seit der Einführung von Tempo 30 nehme ich draussen/in meiner Wohnung eine Lärmreduktion wahr. ¾ der Anwohnenden nehmen Lärmreduktion (drinnen und draussen) wahr Sehr deutliche Akzeptanz der Tempo-30-Zone

16 ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 16 Pilotprojekt T30 - Kalchbühlstrasse Fazit positive Aspekte - Lärmreduktion ermöglicht Einhaltung der IGW - breite Zustimmung bei der betroffenen Bevölkerung - positive Synergieeffekte Vorbehalte - Verlustzeiten für den Bus - potenzielle Einschränkungen bei Umfahrungsrouten - Strassengestaltung durch Busbetrieb limitiert Die positiven Aspekte überwiegen klar. Vorbehalte verzögern den Entscheid zur definitiven Einführung von Tempo 30.


Herunterladen ppt "ERFA-Tagung 2010: Tempo 30 Marianne Bosshard und Erich Zeller 22. April 2010 Folie 1 Tempo 30 als Sanierungsmassnahme an der Quelle ERFA-Tagung 2010 Strassenlärmsanierung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen