Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 1 Investitionsfinanzierungen zur Produktion alternativer Energien Landwirte als Energiedienstleister ???

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 1 Investitionsfinanzierungen zur Produktion alternativer Energien Landwirte als Energiedienstleister ???"—  Präsentation transkript:

1 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 1 Investitionsfinanzierungen zur Produktion alternativer Energien Landwirte als Energiedienstleister ???

2 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 2 Agenda Einleitung Vorstellung der Spezialinstitute Investitionsfinanzierung, Bankdarlehen, Leasing, Öffentliche Fördermittel Fazit

3 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 3 Einleitung Ein starker Verbund Volks und Raiffeisenbanken sind dem Mittelstand sowie der Landwirtschaft traditionell verbunden und verpflichtet. Zusammen mit unseren leistungsfähigen Zentralbanken und Spezialinstituten ist jede Volks- und Raiffeisenbank Vorort in der Lage Expertenwissen anzubieten

4 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 4 Einleitung Expertenwissen baut sich sukzessive auf Unser Zentralinstitut (DZ-Bank) hat bereits vor Jahren begonnen in Hannover ein Branchenkompetenzzentrum aufzubauen, dass sich mit der Finanzierung von Biogasanlagen, Photovoltaikanlagen und der Finanzierung von Windkraft beschäftigt Auch unsere Leasinggesellschaft VR- Leasing kann auf Expertenwissen zurückgreifen

5 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 5 Einleitung Herausforderungen der Zukunft Konjunkturzyklen haben sich deutlich verkürzt Normen innerhalb der Rechtssprechung ändern sich stetig Planungssicherheit nimmt ab Kundenloyalität verringert sich Regelungsdichte durch staatliche Stellen, EU und Umweltschutz nimmt zu

6 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 6 Einleitung Der Fördermitteldschungel Ihre Volks- und Raiffeisenbank Vorort verfügt über ein Expertensystem Bei tragfähigen Anträgen und vollständigen Daten bildet das System all in Frage kommenden Fördermittel ab

7 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 7 Einleitung Allgemeine Voraussetzungen für die Beantragung von Fördermitteln Ein Antrag muss i. R. vor Beginn des Vorhabens gestellt sein Holen Sie frühzeitig Auskünfte und Ratschläge ein. Befassen Sie sich tiefgründig mit der Materie Beachten Sie, das grundsätzlich kein Rechtsanspruch auf öffentliche Fördermittel besteht. Die jeweilige Haushaltslage und politische Interessen sind maßgeblich für die Förderprogramme

8 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 8 Allgemeine Voraussetzung zur Beantragung von Fördermitteln Sie benötigen in einem angemessenen Umfang Eigenmittel. Die öffentliche Förderung dient der Hilfe zur Selbsthilfe Die Konditionen der Fördermittel ändern sich häufig Die genaue Einhaltung des Antragsverfahrens ist besonders wichtig Fördergelder dürfen nur für festgelegt Zwecke verwendet werden. Es muss immer ein Verwendungsnachweis erbracht werden Öffentliche Fördermittel sind Subventionen, Subventionsbetrug wird strafrechtlich geahndet

9 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 9 Es geht um Ihr Geld, das Unternehmerrisiko bleibt bei Ihnen Unternehmenserfolg - Herausragendes Know-how - Überlegene Prozesse - Risiko- und Finanzstrategie für das Gesamtunternehmen -Nutzen

10 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 10

11 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 11 Investitionsfinanzierung Kategorien von Biogasvorhaben Unternehmensfinanzierungen im landwirtschaftlichen Bereich kann erfolgen auf der Hofanlage eines bestehenden landwirtschaftlichen Unternehmens oder einer eigens gegründete Gesellschaft – Mehrheit der Gesellschaftsanteile durch Landwirte gehalten, – Substratproduktion bzw. Gärrestentsorgung im wesentlichen durch die Gesellschafter gewährleistet sein, – Bonitätsbeurteilung, Kreditentscheidung und Besicherung auf der Grundlage der geplanten Investition und der landwirtschaftlichen Unternehmen / Unternehmer Projektfinanzierungen – Bonitätsbeurteilung und Besicherung nur auf Basis der Anlage

12 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 12 Investitionsfinanzierung Biogasanlage Grundsätze für die Finanzierung Angemessener Eigenmitteleinsatz Summe aus Eigenmitteln und ggf. Zuschüssen grundsätzlich mindestens 20% der Investitionssumme Einzelfallentscheidung - abhängig von: - der Bonität und der Wirtschaftlichkeit der Anlage - der Bonität des landwirtschaftlichen Unternehmens / und des Unternehmers - Fördermöglichkeit Laufzeiten, Konditionen -durchschnittliche Laufzeiten nach Möglichkeit max. 12 Jahre -Gestaltung Konditionen abhängig von den Rahmenbedingungen der Investition und den Fördermöglichkeiten

13 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 13 Möglichkeit der Finanzierung durch zinsgünstige Darlehen LR- Darlehen: – Antragsteller: landwirtschaftliche Unternehmer nach Steuerrecht – bis zu 100 % der Nettoinvestitionssumme (max.1 Mio. Euro), Bereitstellungsgebühren 0,25 % p.M. ca. 1-2 Monate nach Zusage, keine Sondertilgungsmöglichkeit KfW – ERP Umwelt – und Energiesparprogramm: – Antragsteller: gewerbliche Unternehmen – Max. T 500 bzw. 50% der förderfähigen Investitionen – Auszahlung 100 %, keine Bereitstellungsgebühren KfW – Umweltprogramm – Antragsteller: gewerbliche Unternehmen – Auszahlung 96 %, Bereitstellungsgebühren 0,25% p.M. einen Monat nach Zusage

14 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 14 Investitionsfinanzierungen weitere Anforderungen Erweiterter Cash Flow sollte während der Kreditlaufzeit jährlich mindestens 120% des Kapitaldienstes betragen Anlagentechnologie und Hersteller erprobte Anlagen etablierter Hersteller Betreuung der Planung und des Baus durch kompetente Leitung (Anlagenbauer, Projektierer) keine Pilotanlagen bzw. Pilotverfahren Gesicherte Gesamtfinanzierung Investition Vorfinanzierung Umsatzsteuer, Zuschüsse Umlaufmittel

15 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 15 Investitonsfinanzierungen Einzureichende Unterlagen Über das Biogasprojekt – Verbindliches Festpreisangebot zur Anlagenerstellung – Investitions- und Finanzierungsplan mindestens über die Kreditlaufzeit – konservative und nachvollziehbare Ertrags- und Liquiditätsplanung über die gesamte Kreditlaufzeit – Konzept der Rohstoffbeschaffung und Entsorgung der Reststoffe – Art und Stand des Genehmigungsverfahrens – Einspeisezusage, Ergebnis der Netzverträglichkeitsprüfung – Lageplan

16 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 16 Investitionsfinanzierungen Einzureichende Unterlagen Über den Investor (natürliche Person): – Kopien der letzten zwei Jahresabschlüsse des landwirtschaftlichen Unternehmens, aktuelle BWA – Aktuelle Vermögensaufstellung eines jeden Kreditnehmers bzw. Gesellschafters – Kopien der letzten zwei Einkommensteuerbescheide bzw. Einkommensteuererklärungen zusätzlich bei juristischen Personen: – Registerauszug – Gesellschaftsvertrag – Legitimationsunterlagen Geschäftsführung (Ausweiskopien) – Ggf. Eröffnungsbilanz

17 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 17 Investitionsfinanzierungen Besicherung einer Biogasanlage erstrangige Grundschuld bzw. Eintragung persönlicher Dienstbarkeiten auf dem Betriebsgrundstück Sicherungsübereignung der BGA-Anlage, soweit die Anlagenteile nicht der Zubehörhaftung unterliegen Sicherungsabtretung der Ansprüche aus Wartungsverträgen sowie ggf. aus der Annahme von Substraten, von Ansprüchen aus Kauf- und Werkverträgen sowie aus der Versicherung der Anlage Abtretung der Stromeinspeiseerlöse Eintrittsrecht in sämtliche für den Betrieb der Anlage notwendigen Verträge

18 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 18 Investitonsfinanzierung Besicherung: Grundsätzlich Mithaft des privaten und landwirtschaftlichen Vermögens, in Form von Grundschulden, Verpfändung Kapitalanlagen, Bürgschaften etc., bei mehreren Gesellschaftern Gleichbehandlung Aufbau und Verpfändung von Liquiditätsreserven (z. B Vereinbarung Zuführung zur Liquiditätsreserve wichtig bei mehreren Gesellschaftern) Möglichkeit der Fortsetzung der Stromproduktion im Falle einer Insolvenz

19 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 19 Investitionsfinanzierung Biogas ist interessantes, zukunftsträchtiges Geschäftsfeld Biogas birgt neben vielen Chancen auch deutliche Risiken Biogas stellt hohe Anforderungen - An den Landwirt und Betreiber - An die Finanzierung und die finanzierende Bank, -Biogas ist finanzierbar, wenn die Rahmenbedingungen passen

20 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 20 Viel Erfolg Ihren landwirtschaftlichen Unternehmen Rentabilität schafft die Basis für Wachstum. Wer profitabel wächst, steigert den Wert. Wer Wert steigert, zieht Kapital an. Wer Kapital anzieht, kann investieren. Wer investiert, kann wachsen.

21 Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 21 Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Ute Jautelat Vorstandsmitglied Löchgauer Bank eG 1 Investitionsfinanzierungen zur Produktion alternativer Energien Landwirte als Energiedienstleister ???"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen