Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Energie-Kompass 2012 Innovationskongress Berlin, 27. Nov 2012.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Energie-Kompass 2012 Innovationskongress Berlin, 27. Nov 2012."—  Präsentation transkript:

1 Energie-Kompass 2012 Innovationskongress Berlin, 27. Nov 2012

2 Ausgangssituation: Der gesellschaftliche Dialog ist eine wichtige Erfolgsvoraussetzung im Management der Energiewende. Ziel: Reflexion der Energiewende sowie Bewertung der Maßnahmen zwischen Bevölkerung und Unternehmen. Strategie: Nicht nur Akzeptanzwerte ermitteln, sondern vor allem Umsetzungsherausforderungen identifizieren, Zielkorridore beschreiben und somit Impulse für den weiteren Dialog geben. Hintergrund Deutscher Energie-Kompass

3 Durchführung der Repräsentativerhebung zum Deutschen Energie- Kompass 2012 durch TNS Infratest im Auftrag der IGBCE Erhebungszeitraum April / Mai 2012 Befragt wurden rund Bürger und Bürgerinnen Befragt wurden zudem 282 Vorstände großer Unternehmen –31 Energieerzeuger und – versorger –79 energieintensive Betriebe –75 sonstige Industrieunternehmen –97 Betriebe aus den Bereichen Handel, Banken, Verkehr und Dienstleistungen Untersuchungsanlage Energie-Kompass

4 2/3 der Bevölkerung und über 60% der Unternehmen bewerten die Entscheidung zur Energiewende als gut bzw. sehr gut. Einigkeit in der Kritik an der Bundesregierung: nur 1/4 der Bevölkerung und 1/8 der Unternehmen beurteilen die Maßnahmen der Bundesregierung als gut oder sehr gut. Bewertung der Energiewende

5 Maßnahmen für die Energiewende Drei Maßnahmen sind sowohl aus Sicht der Bevölkerung, als auch aus Sicht der Unternehmen wesentlich für die Energiewende: Planungssicherheit für Energieinvestitionen Leitungsausbau, vor allem Ausbau der Leitungsnetze von Nord- nach Süddeutschland Bau von Stromspeichern

6 Bei der Einschätzung von Innovationen im Zusammenhang der Energiewende besteht große Übereinstimmung zwischen Bevölkerung und Unternehmen 87% der Bevölkerung und 88% der befragten Unternehmen für die Entwicklung von Baustoffen zur energetischen Gebäudesanierung 61% der Bürger und 70% der Unternehmen für Fortschritte power-to-gas-Technologie Innovationen für die Energiewende

7 Offene Unternehmensfrage - Rücklauf Die überwiegende Mehrheit der Unternehmen konzentriert sich auf Umsetzung der Energiewende. Die Möglichkeit zur freien Kommentierung nutzen Rund 60% der antwortenden Unternehmensvertreter. Dabei äußerten sich 7% umfassend positiv zur energiepolitischen Entscheidung der Bundesregierung. Lediglich 3% der befragten Unternehmen äußerten ihre grundsätzliche Kritik am Beschluss der Energiewende. Mit 90% brachte die überwiegende Mehrheit ihre Unterstützung des Entscheids zur Umstrukturierung des Energiesystems zum Ausdruck, mit allerdings deutlichen Hinweisen zum weiteren Klärungsbedarf im Prozess.

8 Offene Unternehmensfrage - Zitate Kritik an politischer Steuerung der Energiewende Fehlen zentraler koordinierender Stelle Ministerium für Energie und Rohstoffe Masterplan bis 2020, 2030, 2040 und 2050 erarbeiten Einen ganzheitlichen Ordnungsrahmen schaffen Wir sollten Wert auf langfristige Planung legen. Politik muss langfristiger denken und nicht im 4-Jahresrhythmus vor Wahlen wieder alles neu denken. Wesentliche Grundlage der Energiewende: Planungssicherheit, um Investitionssicherheit zu gewährleisten. Die Regierung müsste dem Bürger die Wichtigkeit der Energiewende besser verdeutlichen, d.h. nur eine Steuerung über den Preis reicht nicht aus.

9 Offene Unternehmensfrage - Zitate Vorschläge im Konkreten Die Speicher und Stromnetze müssen ausgebaut werden. Europäische Dimension beachten Generell am besten Energieeinsparung durch mehr Effizienz. Beim Energiesparen ist noch sehr viel möglich. Die Maßnahmen bei der CO2- Einspeisung sind zu sehr auf die Energieerzeugung fokussiert, man kann die gleiche CO2-Einsparung in der Forstwirtschaft mit weniger Kosten erreichen

10 Zusammenfassung Die Energiewende erfreute sich Anfang 2012 hoher Akzeptanz nicht nur in der Bevölkerung, sondern auch bei den Unternehmen. Die Förderung der regenerativen Energien und die ökologische Verantwortung für künftige Generationen stehen im Fokus der Diskussionen um die Energiewende. Der Energie-Kompass 2012 zeigt aber auch, dass es wichtige Ergänzungen zu diesen Themen gibt, wie z.B. die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft der Unternehmen oder die Sicherung und Schaffung guter Arbeitsplätze.

11 Ausblick Die Energiewende hat eine große Chance, als gemeinsames Projekt aller Beteiligten mit großer gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Akzeptanz erfolgreich umgesetzt zu werden. Das gegenseitige Verständnis zwischen Bevölkerung und Wirtschaft für die Zielwünsche sowie Zielkonflikte des anderen ist vorhanden. Die Fortsetzung des Dialogs zwischen Bevölkerung und Wirtschaft kann zu einer wichtigen Stütze des Prozesses zur Energiewende werden.


Herunterladen ppt "Energie-Kompass 2012 Innovationskongress Berlin, 27. Nov 2012."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen