Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10."—  Präsentation transkript:

1

2 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10

3 Erprobungs- phase Phasen der Ausbildung Versetzung Qualifikations- phase Zulassung Kontinuitätsprinzip 1. LK 2. LK 3. Fach 4. Fach

4 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Aufgabenfelder sprachlich - literarisch - künstlerisch: - künstlerisch: Kunst, Musik ( decken in der Abiturprüfung dieses Aufgabenfeld nicht ab ) 1. Aufgabenfeld Deutsch aus der SI fortgeführte Sprachen (ab5/7/9) Englisch / Lateinisch / Französisch [Lat und Franz (ab 9) in der JST 11 4-stündig] in SII neueinsetzende Sprachen (als GK 4-stündig) Spanisch (als LK 5-stündig)

5 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Aufgabenfelder gesellschafts- wissenschaftlich: Geschichte 2. Aufgabenfeld Erdkunde Sozialwissenschaften

6 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Aufgabenfelder mathematisch- naturwissenschaftlich- technisch: Mathematik 3. Aufgabenfeld Physik Biologie Chemie Ernährungslehre – kann in der Abiturprüfung das 3.Aufgabenfeld repräsentieren = Naturwissenschaften

7 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Aufgabenfelder Religionslehre ( kann in der Abiturprüfung das 2. Aufgabenfeld abdecken ) ohne Zuordnung zu einem Aufgabenfeld Sport

8 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Jahrgangsstufe 11 Mathematik 1 Deutsch 2 fortg. Fremdsprache 3 Religionslehre 4 Gesellschaftswissenschaft 5 Sport 8 BIO oder PHY oder CHE 6 Kunst oder Musik 7 10 beliebig 11 beliebig 2.FS oder weiters Fach III.AF 9 12 beliebig

9 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Mindestbelegungen Mathematik Geschichte/Sozialwiss./Erdkunde Kunst/Musik oder Literatur (in12) Biologie/Physik/Chemie zus. Geschichte Deutsch Fremdsprache fortgeführte Religionslehre zus. Sozialw. Sport 2.FS oder weiteres Fach III.AF

10 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Bilingualer Bildungsgang in der Sek II Schülerinnen, die in der Sek I bilingualen Unterricht erhalten haben, können ihre Schullaufbahn in der Sek II bilingual fortsetzen. Jahrgangsstufe 11 In der Jahrgangsstufe 11 sind folgende Fächer im Grundkursbereich zu belegen: a)Grundkurs Englisch (3-stündig), b)Grundkurs Geschichte in englischer Sprache (3-stündig), c)Grundkurs Erdkunde in englischer Sprache (3-stündig), Jahrgangsstufe 12 In der Jahrgangsstufe 12 ist Englisch 1.Leistungsfach. Der Grundkurs Geschichte in englischer Sprache wird bis zum Ende der Jahrgangsstufe 13.2 fortgeführt. Die Schülerin legt den Grundkurs Geschichte zu Beginn der Jahrgangsstufe 13.1 als 3. oder 4.Abiturfach fest. Die Abiturprüfung in Geschichte findet in englischer Sprache statt. Auf dem Abiturzeugnis wird Folgendes vermerkt: (Name) hat den bilingualen englischen Unterricht von Klasse 5 bis Jahrgangsstufe 13 mit Erfolg besucht und die Abiturprüfung im Grundkurs Geschichte in englischer Sprache abgelegt.

11 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Leistungsnachweise 11

12 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Rechtschreibung Kriterien werden in den Fachkonferenzen festgelegt. Verstöße gegen die sprachliche Richtigkeit in der deutschen Sprache und gegen die äußere Form sind angemessen zu berücksichtigen. Gehäufte Verstöße führen zu einer Absenkung um eine Notenstufe.

13 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Klausuren Stufe 11 Deutsch, Fremdsprachen, ggfs. neu einsetzende Fremdsprachen, eine Gesellschaftswissenschaft, Mathematik, eine klassische Naturwissenschaft; Qualifikationsphase Abiturfach bis 13.2 einschließlich; 4. Abiturfach bis 13.1 einschließlich; (Spanisch bis 13.2) falls nicht Abiturfach: Deutsch, eine Fremdsprache, in 11 neu einsetzende Fremd- sprachen, Mathematik, 9.Pflichtfach aus JST 11 > bis JST 13.1 einschließlich; (Spanisch bis 13.2)

14 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 FACHARBEIT Die Facharbeit ersetzt die 1.Klausur in der JST Sie dient dazu, Schülerinnen und Schüler mit Prinzipien und Formen selbstständigen, wissenschaftspropädeutischen Lernens vertraut zu machen. Ziel der Facharbeit ist es, dass Schülerinnen und Schüler beispielhaft lernen, was eine wissenschaftliche Arbeit ist und wie man sie verfasst. Sie hat im Textteil einen Umfang von ca. 8 – 12 Seiten und soll möglichst mit einem Textverarbeitungsprogramm angefertigt werden. Die Schule bereitet die Schülerinnen und Schüler angemessen auf die Facharbeit vor und hilft durch Beratung bei der Anfertigung.

15 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Benotung in der Sek II Am Ende eines Kurses werden die Leistungen aus den Klausuren und der Sonstigen Mitarbeit zu einer Kursabschlussnote zusammengefasst. Ab 12.1 werden die Endnoten in folgendes Punktsystem umgesetzt: Note PunkteNote Punkte Sehr gut114ausreichend gut211mangelhaft befriedigend3 8ungenügend60 - 7

16 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Leistungsnachweise: sonstige Mitarbeit Hierzu gehören alle im Zusammenhang mit dem Unterricht erbrachten schriftlichen, mündlichen und praktischen Leistungen mit Ausnahme der Klausuren und der Facharbeit....Insbesondere für den Beurteilungsbereich Sonstige Mitarbeit ist zu beachten, dass die Notenfindung im Kurs ein kontinuierlicher Prozess ist. Dadurch kommt der Zwischennote ein relativer Stellenwert zu. Zu Beginn eines Kurses: Mitteilung über Erwartungshorizont geplante Leistungsnachweise Gewichtungen ( theoretisch/experimentell/praktisch )

17 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Entschuldigungsregelung Kernpunkte: Anruf/Fax am Morgen des ersten Versäumnistages schriftlicher Antrag an Oberstufen- leitung beim Versäumnis einer Klausur

18 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 KOOPERATION im LK-Bereich SAG Kardinal- Frings- Gymnasium Liebfrauenschule

19 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Abschlüsse und Berechtigungen Fachhochschulreife (schulischer Teil) Versetzung in die Jgst abgeschlossene mindestens 2-jährige Berufsausbildung (gilt nur an Fachhochschulen in NRW und Niedersachsen) Mit der Versetzung ist kein Übergang zur Höheren Handelsschule möglich! am Ende der Jgst. 12 (bzw bzw. 13.2) + mindestens 1-jähriges gelenktes Praktikum bzw. abgeschlossene Berufsausbildung (gilt an Fachhochschulen in NRW und weiteren 10 Bundesländern) Die dem Zeugnis zugrunde liegenden Noten müssen in zwei aufeinander folgenden Halbjahren erzielt worden sein. Allgemeine Hochschulreife = Abitur

20 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 besondere Lernleistung § 17 APO-GOSt: Besondere Lernleistung im Rahmen der Abiturprüfung (Beginn: spätestens Ende 12) umfassender Beitrag aus einem von den Ländern geförderten Wettbewerb oder die Ergebnisse eines umfassenden fachlichen oder fächerübergreifenden Projektes Schulleiter entscheidet in Abstimmung mit der Lehrkraft, die die Arbeit korrigieren muss, über die Anerkennung. Abgabe der Arbeit vor der Zulassung zur Abiturprüfung (Bewertung wie Abiturklausur) 30-minütiges Kolloquium vor FPA (gem. § 26 APO-GOST) Bildung der Gesamtnote durch FPA

21 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Gesamtqualifikation 1.Im Leistungskursbereich dürfen von den 6 Leistungskursen aus 12/I bis 13/I höchstens 2 mit weniger als 5 Punkten abgeschlossen werden. 2. Im Grundkursbereich müssen mindestens 16 der 22 anrechenbaren Grundkurse aus 12/I bis 13/II mit wenigstens 5 Punkten abgeschlossen sein.

22 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Abiturberechnung

23 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Abiturberechnung

24 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Abiturberechnung

25 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Abiturberechnung

26 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Abiturbedingungen 1.Im Abiturbereich müssen mindestens 100 Punkte erreicht sein. 2. Im Abiturbereich müssen in wenigstens 2 der Abiturfächer (darunter einem LK) mindestens 25 Punkte erreicht werden. 100 Punkte Prüfung 25 Punkte Prüfung

27 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Abiturbedingungen 3.Im Abitur dürfen die Ergebnisse in den schrift- lichen Abiturarbeiten (1., 2., 3. Abiturfach) nur um weniger als 4,00 Punkte von dem Durchschnitt der Punkte abweichen, die der Prüfling in diesen Kursen in den Jahrgangsstufen 12/I bis 13/II erreicht hat. Abweichungsprüfung

28 Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10 Ende der Präsentation


Herunterladen ppt "Präsentation für die Informationsveranstaltung Jgst. 10."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen