Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Tessiner Schulsystem ASPEE Locarno, 14.9.2007 Esther Lienhard.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Tessiner Schulsystem ASPEE Locarno, 14.9.2007 Esther Lienhard."—  Präsentation transkript:

1 Das Tessiner Schulsystem ASPEE Locarno, Esther Lienhard

2 Das Tessiner Schulsystem Das Departement für die Erziehung, Bildung und Sport ist verantwortlich für die öffentliche Ausbildung. Die kantonale Behörde bestimmt die Richtlinien des Bildungswesens.

3 Das Tessiner Schulsystem Vorschule und Primarschule Die Gemeinden, haben eine relative Autonomie bezüglich der Abwicklung des Lehrvorganges

4 Das Tessiner Schulsystem Sechziger Jahre: Im Namen der Demokratisierung der Ausbildung – hat die Tessiner Schule sich weiterentwickelt.

5 Das Tessiner Schulsystem Um den Schulerfolg zu verbessern und die Möglichkeiten der Studienwahl zu erweitern, wurden neue Schulen geschaffen, die Infrastrukturen erneuert, die Schulprogramme entsprechend angepasst, die Recherche und die Experimentierung vermehrt.

6 Das Tessiner Schulsystem Die Gründung del Scuola media (Gesetz des ) ist eindeutig die wichtigste strukturelle Reform, die in den Jahren 1985/86 verallgemeinert wurde. Einführung der Pädagogischen Fach Hochschule (ASP) welche 2002/03 die post- sekundäre Normalschule ersetzt hat.

7 Das Tessiner Schulsystem Im Übergang zum neuen Jahrhundert ist der Tessin ein Universitätskanton geworden (2000).

8 Das Tessiner Schulsystem Die sechziger und siebziger Jahre kannten eine starke Bevölkerungszunahme durch die Einwanderung.

9 Das Tessiner Schulsystem Schuljahr 1980/81 : 56'395 Schüler/innen. Schuljahr 1987/88 : unter 50'000 Schüler. Schuljahr 1991/92 : 46'912 Schüler/innen. Schuljahr 2006/07 : 54'589 Schüler/innen: 51'343 die öffentliche Schule (94,1%), 3'246 die Privatschule (5,9%). Der Lehrkörper zählt 4'900 Lehrer/innen.

10 Das Tessiner Schulsystem Die Schulbevölkerung schließt Kinder und Jugendliche ein mit verschiedenen Muttersprachen und aus verschiedenen Ländern. Die Tessiner Schule bietet allen schweizer- und ausländischen Schülern Ausbildung und soziale Integration.

11 Das Tessiner Schulsystem Sonderschule Nur 2,5 % der Schulbevölkerung besucht die Sonderschule

12 Organigramm Tessiner Bildungswesen

13 Das Tessiner Schulsystem Die Vorschule Die Vorschule: Scuola dellinfanzia Die Scuola dellinfanzia ist nicht obligatorisch und nimmt 3- bis 6-jährige Kinder auf. Endzweck: den Übergang zwischen Familie und Schule erleichtern, die Entwicklung der sozialen Fähigkeiten fördern, die Elternerziehung vervollständigt.

14 Das Tessiner Schulsystem Die Vordchule 100% der 4- und 5-jährigen Kinder und 70% der 3-jährigen Kinder besuchen täglich den Kindergarten in 141 Gemeinden.

15 Organigramm Tessiner Bildungswesen

16 Das Tessiner Schulsystem Die Primarschule Die Primarschule: Scuola elementare Die Scuola elementare umfasst 5 Schuljahre, in zwei Zyklen unterteilt. Der erste Zyklus umfasst die 1. und die 2. Primarklasse. Der zweite Zyklus umfasst die 3., 4. und 5. Klasse. Kinder die innert des 31. Dezembers 6-jährig werden, können in die erste Klasse eintreten.

17 Das Tessiner Schulsystem Die Primarschule Die Programme der Primarschule wurden im 1984 neu festgelegt. Mit der Reform der Programme wurden folgende Punkte besonders berücksichtigt: Verbesserung der Übereinstimmung von Lehrvorgang und Programminhalt; Lehrerausbildung gemäß den neuen pädagogischen Richtlinien.

18 Das Tessiner Schulsystem Die Primarschule Im 2006/07 zählte man 149 Primarschulen, 862 Klassen, 16'017 Schüler, 1'400 Lehrer.

19 Organigramm Tessiner Bildungswesen

20 Das Tessiner Schulsystem Die Mittelschule Die Mittelschule: Scuola media Die Scuola media ist das Ergebnis eines langen Modernisierungsprozesses des Tessiner Bildungssystems. Heute ist die Scuola media ein konsolidiertes Modell, in ständiger Entwicklung begriffen.

21 Das Tessiner Schulsystem Die Mittelschule Die Scuola media bietet eine sekundäre Grundausbildung. Ersten zwei Klassen: das Programm ist allgemein. Zwei letzten Klassen: das Programm ist teilweise differenziert gemäß der Fähigkeiten und Interessen der Schüler.

22 Das Tessiner Schulsystem Die Mittelschule Die Scuola media umfasst 4 Schuljahre, in zwei Zyklen unterteilt: Der Beobachtungszyklus (1. und 2. Klasse) soll die Eigenschaften und Fähigkeiten der Schüler offenbaren. Die Schüler werden wie in der Primarschule in Klassen vereinigt, ohne besondere Sortierungskriterien.

23 Das Tessiner Schulsystem Die Mittelschule Der Orientierungszyklus (3. und 4. Klasse) nimmt sich vor, den Schülern die Möglichkeit zu geben, ihre Fähigkeiten, Geschicklichkeiten sowie ihre schulischen- und professionellen Interessen zu erkennen. Im Orientierungszyklus werden die Schüler teilweise in gemeinsamen Klassen unterrichtet, teilweise besuchen sie differenzierte Kurse je nach Fähigkeiten.

24 Das Tessiner Schulsystem Die Mittelschule Der Orientierungszyklus Gemeinsame Lehrstunden in der ursprünglichen Klasse: Italienisch, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte, Staatskunde, Geographie, Musik, Zeichnen, Turnen. Kursdifferenzierungen für Mathematik und Deutsch: die Wahl ist zwischen Basiskurs, Corsi base oder Kurse für Fortgeschrittene, (höheres, abstrakteres Niveau), Corsi attitudinali.

25 Das Tessiner Schulsystem Die Mittelschule Der wöchentliche Stundenplan beinhaltet 33 Lehrstunden. Am Ende der 4. Klasse bekommen die Schüler ein Abgangszeugnis der Scuola media, welches je nach Ergebnis den Zutritt an die verschiedenen postobligatorischen Schulen ermöglicht.

26 Das Tessiner Schulsystem Die Mittelschule Jedes Jahr erreichen 1,2% der Schüler den Übergang in die nächst höhere Klasse nicht; 50% (55% W, 45% M) der Schüler erhalten die Zulassung ans Gymnasium.

27 Das Tessiner Schulsystem Die Schüler der Scuola media der 3. und 4. Klasse, die auf Schwierigkeiten stoßen, können an Stelle von Deutsch, Englisch, Mathematik einen Praktikumskurs besuchen (ca. 6 bis 12 Stunden wöchentlich). Dies betrifft 3,7% der Schüler. Außerdem steht allen Schülern ein pädagogischer Unterstützungsdienst zur Verfügung.

28 Das Tessiner Schulsystem Weiterbildungsquoten nach Abschluss des Schulobligatoriums (2006/07): Maturaschule42,9% Vollzeitberufsschulen23,5% Berufsschulen17,4% KV Berufsschulen 8,2% Andere Wahlen 5,2% Wiederholen der 4. Klasse 2,8%

29 Das Tessiner Schulsystem Bedingungen für die Zulassung ans Gymnasium zu erhalten: Die Durchschnittnote von 4,65 (auf 6) der gesamten obligatorischen Lehrfächer; Höchstens eine ungenügende Note Den Besuch von Deutsch u. Mathematik der oberen Stufe 4,5 in Italienisch


Herunterladen ppt "Das Tessiner Schulsystem ASPEE Locarno, 14.9.2007 Esther Lienhard."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen