Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AutorInnen: Dr. Martina Ortner, DI Christian Jochum Herausgeber: Landwirtschaftskammer Österreich Medieninhaber und Verleger: LFI Österreich © Landwirtschaftskammer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AutorInnen: Dr. Martina Ortner, DI Christian Jochum Herausgeber: Landwirtschaftskammer Österreich Medieninhaber und Verleger: LFI Österreich © Landwirtschaftskammer."—  Präsentation transkript:

1 AutorInnen: Dr. Martina Ortner, DI Christian Jochum Herausgeber: Landwirtschaftskammer Österreich Medieninhaber und Verleger: LFI Österreich © Landwirtschaftskammer Österreich, September 2006 Wirtschaftlichkeit Seminar Frischfleisch vom Bauernhof Vortragende/r: Gefördert aus Mitteln der EU, des Bundes und der Länder © MEV Verlag

2 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 2 Vortragende/r Anfang Inhaltsübersicht: Wirtschaftlichkeit Berechnung Einkünfte je Arbeitszeit Fixkosten Variable Kosten Wirtschaftlichkeitsrechnung Beispiel-Berechnung

3 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 3 Vortragende/r Anfang Berechnung Einkünfte je Arbeitszeit

4 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 4 Vortragende/r Anfang Was schaut raus beim Frischfleischverkauf? Berechnung der Einkünfte je eingesetzter Arbeitszeit: Roherlös (= Jahresumsatz Frischfleischverkauf) - Variable Kosten - Fixkosten ____________________________________ : Arbeitszeit in Stunden ____________________________________ = Einkommensbeitrag je Arbeitskraftstunde

5 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 5 Vortragende/r Anfang Einnahmen gegen Ausgaben Roherlös: sämtliche Einnahmen aus dem Frischfleischverkauf (Ab Hof, Bauernmarkt, Zustellung, etc.) Fixkosten = produktionsunabhängige Kosten: Investitionen (gerechnet auf Nutzungsdauer), inkl. Verzinsung bzw. Zinsverlust bei Eigenkapital, abzüglich Förderungen Versicherungen, Gebäudenutzung, Instandhaltungskosten Variable Kosten = produktionsabhängige Kosten: Energie, Gebühren, Reparaturen, sämtliche Material- und Verpackungskosten, zugekaufte Dienstleistungen, Fremdlöhne, Weiterbildungskosten etc.

6 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 6 Vortragende/r Anfang Fixkosten - Beispiel

7 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 7 Vortragende/r Anfang Abschreibung und Instandhaltung von Investitionen berücksichtigen Investitionen Kosten pro Jahr Abschreibung Instand- haltung Bauliche Maßnahmen Anschaffungspreis Nutzung in Jahren in %in in %in Umbau Stall Schlachtraum Verarbeitungs raum Kühlraum Verkaufsraum gesamt Summe359,-

8 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 8 Vortragende/r Anfang Einrichtungen und Geräte zu- mindest anteilig berücksichtigen Investitionen Kosten pro Jahr AbschreibungInstandhaltung Einrichtungen Anschaffungs- preis in %in in %in Schlacht-, Verarbeitungs-, Verkaufs-, Kühlraum (Zerlegetisch, Regale, Haken, …) Geräte (Fleischwolf, Waage, Waschbecken, Messer, Knochensäge, Schleifstein,..) Marktstand, (Fahrzeug) gesamt Summe720,-

9 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 9 Vortragende/r Anfang Kapital Einsatz in Zinsbelastung/JahrZinsentgang/Jahr Zinssatzin Zinssatzin Eigenkapital5.2002,25117,0 Fremdkapital %700 gesamt 817,0 Zinsbelastung oder Zinsentgang nicht vergessen! Fixkosten gesamt: 1.896,-

10 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 10 Vortragende/r Anfang Variable Kosten – Beispiel

11 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 11 Vortragende/r Anfang Je mehr produziert wird, umso höher sind die variablen Kosten. produktionsabhängige KostenKosten/Jahr in Tiere (Kälber mit 190 kg 3,25 /kg inkl. Mwst.) Kosten für Arbeitskräfte Gebühren (Fleischbeschau, Tierkörperbeseitigung), Energiekosten (inkl. Kühlung, etc.), Wasser Werbung (Hofprospekt, Werbetafeln,..) Hilfsmittel, Etiketten, Verpackungsmaterial Versicherungen, Telefon, Bürobedarf, etc. Sonstiges , ,- 950,- 330,- 222,- variable Kosten gesamt16.652,-

12 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 12 Vortragende/r Anfang Wirtschaftlichkeitsrechnung – Beispiel © MEV Verlag

13 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 13 Vortragende/r Anfang Erwirtschafteter Stundenlohn /Jahr Erlös Fleisch (20 Rinder zu 230 kg a` 5,20 )24.000,- Gesamtkosten = Fixkosten + variable Kosten18.548,- Deckungsbeitrag = Erlös-Variable Kosten = 7.348,- Gewinnbeitrag = Erlös – Gesamtkosten = 5452,- eingesetzte Arbeitszeith/Wocheh/Jahr Schlachtung, Zerlegung, Verpackung, Etikettierung, Reinigung, …. Verkauf (Hofladen, Marktstand,...) Gesamt-Akh24240 Gewinnbeitrag je Arbeitskraftstunde = Gewinnbeitrag in : Akh = 5452 : 240 Std.) 22,72

14 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 14 Vortragende/r Anfang Schlaue Köpfe rechnen – Musterrechnung

15 Frischfleisch Wirtschaftlichkeit Folie 15 Vortragende/r Anfang Wirtschaftlichkeitsrechnung mit individuellen Werten

16 © MEV Verlag Rechnen bringt (manchmal) mehr als arbeiten!


Herunterladen ppt "AutorInnen: Dr. Martina Ortner, DI Christian Jochum Herausgeber: Landwirtschaftskammer Österreich Medieninhaber und Verleger: LFI Österreich © Landwirtschaftskammer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen