Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 13.09.2007 Gestaltung eines neuen Arbeitssystems bei Federal Mogul in Nürnberg Zukunft meistern mit älter werdenden Belegschaften Norbert Gastl,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 13.09.2007 Gestaltung eines neuen Arbeitssystems bei Federal Mogul in Nürnberg Zukunft meistern mit älter werdenden Belegschaften Norbert Gastl,"—  Präsentation transkript:

1 Folie Gestaltung eines neuen Arbeitssystems bei Federal Mogul in Nürnberg Zukunft meistern mit älter werdenden Belegschaften Norbert Gastl, Federal Mogul Nürnberg GmbH, 13. September 2007

2 Folie bekannte Produkte

3 Folie Federal-Mogul GESAMT nur Kolben-Bereich Gegründet1899 Umsatz6,3 Mrd. US$925,8 Mio. US$ Mitarbeiter45.000ca Standorte111 Produktion 21 Vertrieb In Ländern35 Federal-Mogul Umsatz/Mitarbeiter

4 Folie Powertrain - Kolben - Kolbenringprodukte - Kurbelwellenlager - Getriebebauteile - Nockenwellen Dichtungs-Systeme - Zylinderkopfdichtungen - Kurbelwellendichtringe - Ölwannen - etc. Sicherheits-/Schutzeinrichtungen - Trommelbremsbeläge - Scheibenbremsbeläge - Bremsblöcke - Fahrrad- und Motorrad- Bremsbeläge Sonstige Auto-Komponenten - Zündprodukte (Zündkerzen, Glühkerzen, Zündkabel, etc.) - Scheibenwischer (Wischerblätter, Wischerarme, etc.) - Ölpumpen - Beleuchtung (Nebelscheinwerfer, Sicherungen, LED, etc.) FM-Produktportfolio

5 Folie Das Werk Nürnberg

6 Folie Kolben für PKW - Benzin-Motoren PKW - Diesel-Motoren LKW - Motoren Produkte Werk Nürnberg

7 Folie Gegründet als Nüral 1928Übernahme durch Alcan 1943Anzahl Mitarbeiter: Anzahl Mitarbeiter: Wiedereingliederung in die Aluminium Limited Group 1981Inbetriebnahme der neuen Gießerei im Werk II 1991Konzentration auf Hochleistungs-Kolben 1999Übernahme durch Federal-Mogul 2002Ernennung zur Lead Plant, Konzentration der Entwicklungsaktivitäten in Nürnberg Jahr-Feier 2005Einführung Profit Center Organisation (Customer Units) seit Juni 2006 Umbau Nürnberg 2007 Werk Nürnberg Geschichte

8 Folie FM Marktanteil Werke Europa Marktanteile Kolben 2006-Europa

9 Folie hoher wirtschaftlicher Druck ambitionierte Gewinnerwartung des Konzern (Umsatzrendite ca. 20%) Preisnachlässe gegenüber Kunden ungünstige Kennziffern im Konzern-Benchmark technischer Modernisierungsbedarf veraltete Technologie instabile Prozesse hohe Reklamationsrate des Kunden Personalabbau um 25 % angekündigt Tätigkeiten mit hohen körperlichen und psychischen Belastungen Arbeitsumfeld Schichtbetrieb Taktung steigende Leistungsanforderungen Ausgangssituation 2005

10 Folie Arbeitsbereich Bearbeitung 2006 und 2011 aktuell Altersstruktur aktuell entspricht im Wesentlichen der vergleichbarer Industriebetriebe im Bund und in der Region stärkste Gruppe zwischen 30 und 45 Jahren wenig MA 60plus Prognose Der Arbeitsbereich Bearbeitung wird schnell altern (0,55 Jahre/pro Jahr) eher Personalabbau als Aufbau Längere Lebensarbeitszeit Zukunft der Altersteilzeit ungewiss ausgewählte Ergebnisse Altersstrukturanalyse

11 Folie In allen Bereichen der Produktion steigt der Handlungsbedarf für Maßnahmen im Bereich des Gesundheitsmanagements, d.h. die Arbeit und die Arbeitsbedingungen so gestalten, dass Arbeitnehmer/-innen auch im höheren Alter noch leistungsfähig sind (Prävention) spezielle Maßnahmen für Arbeitnehmer/-innen ergreifen, die bereits Einschränkungen aufweisen (Kompensation) 2.Die Anforderungen an die Einsatzflexibilität (Leistungsfähigkeit und Abbau einseitiger Belastungen) steigen. Mitarbeiter sollten regelmäßig zwischen Arbeitsplätzen innerhalb eines Bereiches wechseln, 3.Eine systematische Qualifizierung von Mitarbeiter/-innen aller Altersgruppen gewinnt an Bedeutung, um –den Wandel durch geeignete Qualifizierungsmaßnahmen zu begleiten und –die Lern- und Veränderungsfähigkeit der Units aufrechtzuerhalten Konsequenzen für Federal Mogul

12 Folie Zielsetzung –Produktivitätsgewinne –Balance zwischen kurzfristigen Rentabilitätszielen und einer nachhaltigen Sicherung der Leistungsfähigkeit der Belegschaft herstellen –Schlüssel zum Erfolg ist ein integriertes Konzept Technik – Organisation – Qualifikation –Motivation – Leistungsbereitschaft der Belegschaft erhalten / steigern trotz Zumutungen Einführung eines neuen Arbeitssystems im Bereich der Einheit Daimler - Chrysler

13 Folie Comittment mit Geschäftsführung zu Veränderungen (Investitionszusagen) 2.Altersstrukturanalyse 3.Konzeptentwicklung (Führungskräfte und Betriebsrat) Technik:Layoutentwicklung und –Layoutgestaltung Arbeitsorganisation:Aufbauorganisation, Tätigkeitszuschnitte, Personalbemessung 4.Information der Belegschaft 5.Qualifizierung Potentialeinschätzung (Eigen- und Fremdeinschätzung), Konzeptentwicklung, vorbereitende Qualifizierung, begleitende Qualifizierung 6.Aufbau- und Inbetriebnahme der Linie 7.Teamentwicklung und KVP Prozesse Vorgehen

14 Folie Schneid – und Spannmittel Meß – und Prüfmittel Instandhaltung Überprüfung der Form- und Lagetoleranzen Führung Interne Logistik Sonstiges Neue Organisation DC / BMW

15 Folie Standard Lean Elemente

16 Folie Tätigkeitsprofil: –Einstellen von Schneidmitteln Austausch von verbrauchten Schneidmitteln während der Serienproduktion. –Justage von Mess- und Prüfmitteln Austausch von defekten Mess- und Prüfmitteln während der Serienproduktion –Abwickeln von Serien fallenden Teilen gem. Prüfplan, sowie nach Maschinenreparatur und nach Werkzeugwechsel –Rüstvorbereitung nach Vorgaben –Auf- und Abbau von Schneid- und Spannmitteln beim Rüsten –Vor- und Nachbereitung von Schneid- und Spannmitteln nach Vorgaben –Auf- und Abbau von Mess- und Prüfmitteln beim Rüsten nach Vorgaben auf Messtrolly –Vor – und Nachbereitung sowie die Pflege von Mess- und Prüfmitteln nach Vorgaben. –Interpretation und Dokumentation von Form- und Lagetoleranzschrieben und ggf. Freigabe der Produktionsmaschinen für Serienprozess –Verbesserungspotentiale identifizieren (KVP) –Reporting Schneid – und Spannmittel (1) Meß– und Prüfmittel (2) Überprüfung der Form- und Lagetoleranzen (4) 1 24 Neue Organisation DC / BMW

17 Folie Instandhaltung (3) Sonstiges (Oberflächen-Support, Rüsten, Störungen beheben) (7) USP &WSP (2) Tätigkeitsprofil: –Durchführung von Reparaturen elektrischer und mechanischer Art Einfahren von Maschinen und Anlagen nach Reparatur –Ersatzteilbeschaffung aus Zentrallager Pflege des Vor-Ort-Lagers Dokumentation –Lagerbestandsführung von Ersatzteilen Standzeitanalysen von Bauteilen –Planung/Durchführung von Wartungsarbeiten nach Vorgaben Planung und Durchführung mit Abteilung & ZIH von –Funktionaler Reinigung –Inspektion –Wartung –Tägliches Kalibrieren der US & WS-Geräte nach Vorgabe –Erkennen und Beseitigen von Störungen an den US & WS-Geräten –Rüsten von Maschinen, Anlagen und Einrichtungen nach Vorgaben –Reporting –Verbesserungspotentiale identifizieren (KVP) ggf. sofortige Umsetzung erkannter Schwachstellen Schwachstellenbeseitigung 3 72 Neue Organisation DC / BMW

18 Folie Tätigkeitsprofil: (Line Manager?) –Anwesenheitssteuerung An- und Abwesenheitsplanung für Schicht nach Vorgaben –Qualifikation Definition der Lernfelder zur Aus- und Weiterbildungsplanung für Mitarbeiter –Motivation Beurteilungen, Beurteilungsgespräche –Interne Logistik Planung und Steuerung nach Vorgaben –Rohmaterial/KZB/Buchungen l (SAP) –Unterstützung beim Rüsten von Maschinen, Anlagen und Einrichtungen nach Vorgaben –Reporting nach Vorgaben OAE, Ausschuss –GEFOIS-System Bestände –Rohmaterial –WIP –Verbesserungspotentiale identifizieren (KVP) ggf. sofortige Umsetzung erkannter Schwachstellen Schwachstellenbeseitigung Führung (5) Interne Logistik (6) Instandhaltung (3) Neue Organisation DC / BMW

19 Folie Technik Neue innovative Technologien (best practice) Veränderte Layoutgestaltung Unproduktive Tätigkeiten (z.B. Wegezeiten) reduzieren Ergonomische Gestaltung (Arbeitsplatz und Arbeitsumgebung) => Gesundheitsmgt. Organisation Integration indirekter Tätigkeiten Abbau einer Hierarchiestufe Räumliche Konzentration Schnelle Entscheidungswege Klare Zuständigkeiten Mensch Erweiterte Kompetenzen erforderlich Fachlich, Gesamtprozess, Teamarbeit Rotation, um Leistungsfähigkeit des Arbeitssystems zu erhöhen und einseitige Belastungen abzubauen Erweiterte Verantwortung für das Gesamtsystem Wertschöpfung als Kernprozess, indirekte MA als Dienstleister Kontinuierlichen Verbesserungsprozess implementieren Veränderte Rolle der Führungskräfte (vom Werkstattprinzip zur Prozesssteuerung) Informations- und Kommunikationsprozess verbessern Mitarbeiterbeteiligung sicherstellen Abbau von Belastungen und Gefährdungen Integriertes Vorgehen

20 Folie Q – Matrix Line Manager

21 Folie Erste Bewertung der Wirkungen des neuen Arbeitssystems

22 Folie Bauabschnitte (D) im Wandel der Zeit bis 2001 Fabrik 2007


Herunterladen ppt "Folie 1 13.09.2007 Gestaltung eines neuen Arbeitssystems bei Federal Mogul in Nürnberg Zukunft meistern mit älter werdenden Belegschaften Norbert Gastl,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen