Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen Maarstr. 84, 53227 BonnKönigswinterer Str. 552Kaiserstr. 76, 53721 Siegburg Tel. 0228-307860Tel. 0228-4496230Tel. 02241-958033

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen Maarstr. 84, 53227 BonnKönigswinterer Str. 552Kaiserstr. 76, 53721 Siegburg Tel. 0228-307860Tel. 0228-4496230Tel. 02241-958033"—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen Maarstr. 84, BonnKönigswinterer Str. 552Kaiserstr. 76, Siegburg Tel Tel Tel Hiller & Machens Rechtsanwälte Wein Wolf Import GmbH & Co. KG

2 (Geplante) Steueränderungen ab 2006 (Stand Januar 2006) Klaus Broich Wirtschaftsprüfer Steuerberater

3 (Geplante) Steueränderungen ab 2006 Rückwirkende Anwendung ab dem Beschränkung Verlustverrechnung bei Steuerstundungsmodellen

4 (Geplante) Steueränderungen ab 2006 Erstmalige Anwendungen ab 2006 Abschaffung der Eigenheimzulage (G) Abschaffung Steuerfreiheit von Abfindungen (G) Privat veranlasste Steuerberatungskosten nicht mehr als Sonderausgaben abzugsfähig (G) Wegfall der degressiven Afa bei Mietwohngebäuden (G) Wegfall von Steuerfreibeträgen für Heirat oder Geburt

5 (Geplante) Steueränderungen ab 2006 Erstmalige Anwendung ab 2006 Sozialversicherungspflicht von Sonntags-, Feiertags- u. Nachtarbeitszuschlägen ab 25 Stundenlohn Behandlung von Grundvermögen, Wertpapieren etc. bei EÜ-Rechnung als Anlagevermögen 1%-Regelung nur noch für Kfz bei betrieblicher Nutzung >50 % Anhebung degressive AfA von 20 % auf 30 % vom –

6 (Geplante) Steueränderungen ab 2006 Erstmalige Anwendung ab 2006 Erweiterung der haushaltsnahen Dienst- leistungen (20 %, max. 600 ) Kinderbetreuungskosten (2/3 max ) Betreuungsleistung für Pflegebedürftige bis Schulgeldzahlungen nicht mehr abzugsfähig Erweiterung § 13b UStG Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten bei der USt bis zu einem Jahresumsatz von möglich

7 (Geplante) Steueränderungen ab 2006 Erstmalige Anwendung ab 2007 Wegfall von Steuerfreibeträgen für: – Bergmannsprämien – Auslandszuschläge Aufhebung von Rückstellungen für Jubiläums- zuwendungen Einschränkung von Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer Streichung von Entfernungspauschale für die ersten 20 Kilometer

8 (Geplante) Steueränderung ab 2006 Erstmalige Anwendung ab 2007 Herabsetzung des Sparerfreibetrags von 1.370/2.740 auf 750/1.500 Besteuerung privater Veräußerungsgewinne mit 20 % (außer eigengenutzte Immobilie) Reichensteuer i.H.v. 3 % ab zvE von / (Ausnahme: gewerbliche Einkünfte) Kinder nur noch bis zum 25. Lebensjahr berücksichtigungsfähig

9 (Geplante) Steueränderungen ab 2006 Erstmalige Anwendung ab 2007 Einführung eines Elterngeldes für Eltern neugeborener Kinder (max monatlich) Ausweitung der Umsatzgrenze für EÜ-Rechnung von 350 T auf 500 T Anhebung des Umsatzsteuersatzes (Regelsteuersatz) auf 19 %

10 (Geplante) Steueränderungen ab 2006 Zeitlich unbestimmte Änderungen Aufhebung der Lohnsteuerklassen, Einführung eines Anteilssystems Einführung eines Reverse-Charge-Modells bei der Umsatzsteuer Vereinheitlichung der Besteuerungsgrundlagen für Personen- und Kapitalgesellschaften Fortentwicklung der Gewerbesteuer

11 Privat veranlasste Steuerberatungs- kosten nicht mehr als Sonderausgaben abzugsfähig (G)

12 Steuerberatungskosten ESt-Erklärung ohne Ermittlung d. Einkünfte /10A270,80 Überschussermittlung aus nichtselbst. Arbeit /20A209,20 Überschussermittlung aus Kapitalvermögen /20A105,20 Überschussermittlung aus Vermietung/Verpachtung /20A129,20 Überschussermittlung aus sonstigen Einkünften /20A97,20 Kostenpauschale 50,00 Summe netto861,60 Honorarrechnung

13 Steuerberatungskosten Gesetzliche Regelung bis 2005 soweit möglich Aufteilung auf Betriebsausgaben und Werbungskosten Rest auf Sonderausgaben Nichtbeanstandungsgrenze 520

14 Steuerberatungskosten Praktikerlösung alles in die Sonderausgaben Vorteil keine Anrechnung auf die Werbungskosten- pauschale bei Arbeitnehmern voller Abzug auch bei Halbeinkünfteverfahren

15 Steuerberatungskosten Gesetzliche Regelung ab 2006 soweit möglich Aufteilung auf Betriebsausgaben und Werbungskosten Rest nicht mehr abzugsfähig Nichtbeanstandungsgrenze entfällt

16 Steuerberatungskosten Gegenmaßnahme: Umverteilung schriftliche Vereinbarung mit Stundenhonorar abweichend von der Gebührenordnung

17 Steuerberatungskosten Verbleibender Wermutstropfen Steuerberatungskosten im Zusammenhang mit Einkünften aus Dividenden Veräußerungsgeschäften aus Wertpapieren

18 Steuerberatungskosten Probleme: Steuerberatungskosten sind nicht eindeutig zuzuordnen Bescheidprüfung Einspruch Bücher zur Einkommensteuererklärung Einkommensteuererklärungsprogramme

19 1 %-Regelung nur noch für Kfz bei betrieblicher Nutzung > 50 % (E)

20 1%-Regelung Aufteilung des Vermögens notwendiges Betriebsvermögen: betriebliche Nutzung > 50 % gewillkürtes Betriebsvermögen: betriebliche Nutzung 10 – 50 % Privatvermögen: betriebliche Nutzung < 10 %

21 1%-Regelung Ursache für Gesetzesänderung BFH-Urteil vom BMF-Schreiben vom Für Einnahmen-Überschuss-Rechner wird gewillkürtes Betriebsvermögen zulässig

22 1%-Regelung Konsequenz ab a) betriebliche Kfz-Nutzung > 50% Wahlrecht (unverändert) 1%-Regelung oder Fahrtenbuch b) betriebliche Kfz-Nutzung 10 – 50% Wahlrecht Fahrtenbuch oder Privatvermögen

23 1%-Regelung Geltung für Einzelunternehmer/Freiberufler Personengesellschafter gilt nicht für Arbeitnehmer GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer

24 1%-Regelung Problem Nachweis der betrieblichen Nutzung einzig sichere Methode Fahrtenbuch (auch für Bilanzierende) glaubhaft machen soll möglich sein

25 1%-Regelung Handlungsmöglichkeiten aktuellen km-Stand festhalten schlüssige Notizen über betriebliche und private Fahrten abgeschriebene Fahrzeuge entnehmen Trost Fahrten Wohnung – Arbeitsstätte (= betrieblich)

26 Erweiterung § 13 b UStG (E)

27 § 13 b UStG Umkehrung der Steuerschuldnerschaft oder Leistungsempfänger als Steuerschuldner, soweit dieser Unternehmer ist

28 § 13b UStG § 13b UStG gilt bisher für: Werklieferungen und sonstige Leistungen ausländischer Unternehmer Lieferung sicherungsübereigneter Gegenstände Umsätze, die unter das Grunderwerbsteuergesetz fallen Werklieferungen und sonstige Leistungen i.Z.m. Bauwerken (außer Planung und Überwachung) Lieferung von Gas und Elektrizität ausländischer Unternehmer

29 § 13b UStG Geplante Neuerung zu § 13b UStG ab 1. Juli 2006 Leistungen des Gebäudereinigungsgewerbes Raumpfleger Fensterputzer Fassadenreiniger

30 § 13b UStG Betroffene alle umsatzsteuerlichen Unternehmer Ausnahme Leistungsempfänger mit nicht mehr als zwei vermieteten Wohnungen

31 Rechnungstellung ohne Umsatzsteuer

32 Tipps und Neuerungen im Steuerrecht Information Steuern Aktuell Downloads z. Beispiel Fahrtenbuch 1%-Regelung für private Kfz-Nutzung


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen Maarstr. 84, 53227 BonnKönigswinterer Str. 552Kaiserstr. 76, 53721 Siegburg Tel. 0228-307860Tel. 0228-4496230Tel. 02241-958033"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen