Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lösung (1) Erforderliche Überleitung der Bilanz und Ermittlung des Firmenwertes zum 30. September 1998:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lösung (1) Erforderliche Überleitung der Bilanz und Ermittlung des Firmenwertes zum 30. September 1998:"—  Präsentation transkript:

1 Lösung (1) Erforderliche Überleitung der Bilanz und Ermittlung des Firmenwertes zum 30. September 1998:

2 Lösung (2) Entwicklung der einzelnen Überleitungsposten bis zum 1. Jänner 2002 und im Jahr 2002:

3 Lösung (3) Aktive Steuerabgrenzung aus Verlustvorträgen: Es ergeben sich folgende Buchungen für die EB, 01.01.2002 Patentrechte 6.000an kumulierte Abschreibungen 2.364 passive Steuerabgrenzung 1.818 Gewinnrücklagen 1.818

4 Lösung (4) Firmenwert 8.000ankumulierte Abschreibungen 5.200 akt. Steuerabgr. 2.400Gewinnrücklagen 5.200 zusätzliche Buchungen zum 31.12.2002: Abschr. Patentrechteankum. Abschreibungen 727 pass. SteuerabgrenzunganErtragsteueraufwand364 Abschr. Firmenwertankum. Abschreibungen1.600 Ertragsteueraufwand an akt. Steuerabgrenzung700


Herunterladen ppt "Lösung (1) Erforderliche Überleitung der Bilanz und Ermittlung des Firmenwertes zum 30. September 1998:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen