Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bb-Chur-28-10-20081 Von der Qualität eines Netzwerkes Integrative Angebote erhöhen die Qualität Prof. Dr. med. Bettina Borisch, MPH, FRCPath Université

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bb-Chur-28-10-20081 Von der Qualität eines Netzwerkes Integrative Angebote erhöhen die Qualität Prof. Dr. med. Bettina Borisch, MPH, FRCPath Université"—  Präsentation transkript:

1 bb-Chur Von der Qualität eines Netzwerkes Integrative Angebote erhöhen die Qualität Prof. Dr. med. Bettina Borisch, MPH, FRCPath Université de Genève

2 bb-Chur Vernetzte Vielfalt

3 bb-Chur Gliederung Netzwerke – allgemeine Gedanken Netzwerke – Definition für den Bereich der Gesundheitssysteme QualitätDefinition QualitätWie erkennen? QualitätNotwendigkeit Netzwerk Stolpersteine, Schwierigkeiten, Lösungen

4 bb-Chur Netzwerke? Physiker Elektrotechniker Public transport experts Soziologen Good old boys Rotary international Biologen/Zoologen

5 bb-Chur Bedeutung des Wortes « Netzwerk » 1.Allgemein: ein untereinander verbundes System (Gruppe) 2.Ein gut ausgebautes und unterhaltenes Notizbuch mit Kontakten für das eigene (berufliche) Fortkommen 3.Ein System von mehreren Computern, die miteinander und mit anderen Maschinen verbunden sind Supe A N, Ind J Med Sci 2008

6 bb-Chur

7 7 Bild « Netzwerk » Es gibt Knotenpunkte, « Vernetzungen » Häufig finden sich Netze mit einem Zentrum und demzufolge einer Peripherie Wie passen diese Bilder zu existierenden Versorgungsstrukturen? z.B zum Spital? Bilder von Organigrammen: Vergleich « Hierarchie – Netzwerk »

8 bb-Chur Hierarchische Struktur

9 bb-Chur Netzwerk-Struktur

10 bb-Chur Woher das Interesse am Netzwerk in der Versorgung gerade jetzt? Aufsplitterung, Fragmentation des Systems, Spezialisierung –Beginn « la médecine clinique » Laennec, centres hospitaliers: Paris und Wien Stetig zunehmende Komplexität des Wissens und der Leistungen Mangel an Kommunikation Oekonomische Beweggründe

11 bb-Chur The network society (Crack A, 2006) Individualisierung Soziale Fragmentalisierung Neue Formen medialer Gemeinschaften Horizontal ausdifferenziert Polyzentrisch Grosse Anzahl von Knoten im Netz, die miteinander kooperieren oder in Konflikt sein können

12 bb-Chur Wann dürfen wir also von Netzwerk sprechen? Die 5 Vorraussetzungen: Gemeinsame Ziele sind klar definiert und von allen Partnern anerkannt Die Ergebnisse des Netzwerks sind messbar (Ziele initial definiert sein) Zusammenarbeit muss formalisiert sein Direkte, fortdauernde und anhaltende Kommunikation zwischen Mitlgliedern des Netzwerkes (wider die Fragmentierung) Leitung durch Koordination, nicht durch Direktion

13 bb-Chur Wann sprechen wir dann also von einem Netzwerk in der Medizin? Vorschlag: Netzwerk (réseau) nennen wir eine Zusammenarbeit (un)gleicher Elemente, die durch einen mehr oder weniger formellen Vertrag verbunden sind, der dahin zielt, dass die Bedürfnisse der versorgten Bevölkerung besser abgedeckt werden. Die Ergebnisse werden « sichtbar » gemacht, die Zusammenarbeit muss sich weiterentwickeln können, die Strukturen bleiben jedoch autonom.

14 bb-Chur GH Beastall, 2008, Clin Biochem Rev disseminated laboratory medicine network.

15 bb-Chur Weitere Beispiele Eine Berufs/Standesorganisation Ein « Netzwerk » von Apotheken Ein Qualitätszirkel – « Qualitätskränzli » Beispiel: «Alle Abteilungen arbeiten eng vernetzt. … Der Patient steht im Zentrum unseres Interesses » (zitiert nach Leitbild von grossem Spital) « Filière de soin », « filière thématique », HMO- Modelle = neue Formen der Fragmentierung

16 bb-Chur Qualität ? Wie erkennen? Definition ISO 9000: « Grad, in dem ein Satz inhärenter Merkmale Anforderungen erfüllt ». Zahlen –Daten- Messen-Vergleichen Qualitätsindikatoren Passt das zu Palliative Care?

17 bb-Chur

18 bb-Chur Mehr Qualität durch Vernetzung? Wie passt nun die Qualität dort hinein? Ziel wäre die integrative Gesundheits- versorgung einer gegebenen Bevölkerung mit einer verbesserten Qualität Wie wollten wir den Erfolg solcher Bemühungen messen? Wie gehen wir mit Qualitätsindikatoren um?

19 bb-Chur Qualität von Netzwerken Um Anforderungen messen zu können, brauchen wir Vergleichswerte Vergleiche können nur aus einer Gruppe gleicher oder ähnlicher Werte kommen Theoretisch muss ein Verbund da sein, um überhaupt von Qualität sprechen zu können

20 bb-Chur Qualitätsindikatoren: was braucht es dass sie funktionieren? Begründete und klare Herleitung Anwender miteinbeziehen Mehrere Indikatoren für eine Thematik, die aufeinander aufbauen Klare Darstellung in Grafiken und Tabellen Streuung aufzeigen Geschützter Rahmen für Interpretation und Diskussion Fokus auf Verbesserung, nicht auf Messung Langfristiger, nachhaltiger Ansatz

21 bb-Chur Qualitätsindikatoren-Probleme Fokussierung auf leichtmessbares (Leistunsbringer und Kostenträger) « Upcoding » Wem schreibe ich was zu? Qualitätskontrolle von oben statt von unten Zusätzlicher Aufwand für Dokumentation und Qualitätsdarlegung Ressourcen werden nur in Entwicklung und Messung gesteckt

22 bb-Chur Qualitätsbezogene Anreizsysteme Veröffentlichung von Qualitätsdaten « public disclosure » –Qualitätsbezogenes Patienten- und Einweiserverhalten, Reputation als Anreiz Qualitätsbezogene Vergütung –« pay for performance » P4P –Finanzielles Anreizsystem

23 bb-Chur Public disclosure: Manipulation Gaming: Datenmanipulation Early discharge: Reduktion von Letalität und Komplikationen Avoidance: Risikoselektion Out sourcing: Verlegung von Hochrisikopatienten Defensive medicine: Unterlassung riskanter (indizierter) Prozeduren Withdrawl: Reduktion der Behandlung Tunnel vision: Konzentration auf die für die Berichterstattung relevante Bereiche

24 bb-Chur Stolpersteine - Schwierigkeiten Die begrenzte Möglichkeit des Individuums mit mehr als einer bestimmten Anzahl von Personen zu kommunizieren und die Zeit Das Schaffen neuer Grenzzäune durch ein Netzwerk Die versteckte Agenda (Ökonomie, Glaubensüberzeugungen, Vorurteile, Ursprungsorganisation)

25 bb-Chur

26 bb-Chur Lösungen? Interdisziplinäre Arbeit braucht Zeit Zeit bereitstellen! Kommunikation braucht Zeit und Offenheit Die Arbeit für das Netzerk muss als solche gewertet und ausgewiesen werden Der einzelne Betroffene in der palliativen Care ist der absolute Massstab

27 bb-Chur Was bedeutet für mich als Patientin in der Palliative Care eigentlich « Qualität »? Schaffen Sie mir kein zusätzliches Risiko! Helfen sie mir aber tun Sie mir nicht sinnlos weh! Lassen Sie mich mich nicht hilflos fühlen! Lassen Sie mich nicht warten! Verschwenden sie keine Ressourcen, weder meine noch andere! Ich bin im Besitz meiner bürgerlichen Rechte

28 bb-Chur « Health care for the future needs doctors and nurses who understand that cooperation, not heroism is a primary professional value, and people committed to new forms of transparency, measurement and continual improvement.» Don Berwick, 2005


Herunterladen ppt "Bb-Chur-28-10-20081 Von der Qualität eines Netzwerkes Integrative Angebote erhöhen die Qualität Prof. Dr. med. Bettina Borisch, MPH, FRCPath Université"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen