Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Werkstatt für Förderdiagnostik Werkstatt für Förderdiagnostik der Christophorusschule, Brilon.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Werkstatt für Förderdiagnostik Werkstatt für Förderdiagnostik der Christophorusschule, Brilon."—  Präsentation transkript:

1

2 Werkstatt für Förderdiagnostik

3 Werkstatt für Förderdiagnostik der Christophorusschule, Brilon

4 Werkstatt für Förderdiagnostik Was gab den Anstoß zu dem Vorhaben ? Das Gesetz zur Weiterentwicklung der sonderpädagogischen Förderung in Schulen von 1995, die Ausdehnung des Gemein- samen Unterrichts und die Erstellung von Förderplänen warfen viele Fragen bezüglich Durchführung und Materialien auf und verlangten nach besonderen Informationen.

5 Werkstatt für Förderdiagnostik Wen und was wollen wir erreichen ? Die Werkstatt Förderdiagnostik ist ein Ort, an dem sich Grund-, und Sonderschullehrer, Erzieher und interessierte Eltern austauschen, Anregungen für ihre Arbeit finden und handelnd Erfahrungen im Umgang mit Materialien sammeln können, die bei der Diagnose und Förderung von Lern- und Entwicklungsauffälligkeiten helfen.

6 Werkstatt für Förderdiagnostik Wen und was wollen wir erreichen ? Sie haben die Möglichkeit, mit Eltern und/oder einzelnen Kindern zur Beratung und zum Ausprobieren zu kommen. Während unserer Öffnungszeiten (immer donnerstags – Uhr) informieren wir Sie über den Einsatz und die Handhabung einzelner förderdiagnostischer Medien zu den Bereichen Sensorik, Motorik, Sprache und Mathematik und beraten Sie gerne bei der Einleitung und Durchführung von VO-SF und GU.

7 Werkstatt für Förderdiagnostik Unsere Werkstatt gliedert sich in folgende Bereiche:

8 Werkstatt für Förderdiagnostik Konzept der Lernwerkstatt Diagnose von Lern- und Entwicklungs- auffälligkeiten Erstellen von Förderplänen Erprobung und Einsatz von Förder- materialien Durchführung von Fortbildungen zur Diagnose und Förderung

9 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen: Rechtschreibschwierigkeiten im Grundschulalter Das Inventar impliziter Rechtschreibregeln (IiR von H.Probst)als Testverfahren zur Erfassung basaler Rechtschreibkompetenz (Grundschule Klasse1-4; Sonderschule LB Klasse3-6) Termin : (16.30 – 18.00) Voranmeldung bis zum Rechtschreibschwierigkeiten im Grundschulalter Das Inventar impliziter Rechtschreibregeln (IiR von H.Probst) als Testverfahren zur Erfassung basaler Rechtschreibkompetenz (Grundschule Klasse1-4; Sonderschule LB Klasse 3-6)

10 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen: Rechtschreibschwierigkeiten im Grundschulalter Das Inventar impliziter Rechtschreibregeln (IiR von H.Probst)als Testverfahren zur Erfassung basaler Rechtschreibkompetenz (Grundschule Klasse1-4; Sonderschule LB Klasse3-6) Termin : (16.30 – 18.00) Voranmeldung bis zum Persönlichkeitsfragebögen für Kinder Vorgestellt werden standardisierte Testverfahren (PFK, HANES, AFS) zur Messung von Persönlichkeitsmerkmalen (wie Motivation, Emotionalität, Sozialverhalten, Ängstlichkeit u.ä) bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 8-14 Jahren als Grundlage für pädagogische Förderprogramme

11 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen: Rechtschreibschwierigkeiten im Grundschulalter Das Inventar impliziter Rechtschreibregeln (IiR von H.Probst)als Testverfahren zur Erfassung basaler Rechtschreibkompetenz (Grundschule Klasse1-4; Sonderschule LB Klasse3-6) Termin : (16.30 – 18.00) Voranmeldung bis zum Förderdiagnostik zum Schulanfang (FDS) und sensorisch- integrative Motodiagnostik (SIM) nach Kesper- Hottinger

12 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen: Rechtschreibschwierigkeiten im Grundschulalter Das Inventar impliziter Rechtschreibregeln (IiR von H.Probst)als Testverfahren zur Erfassung basaler Rechtschreibkompetenz (Grundschule Klasse1-4; Sonderschule LB Klasse3-6) Termin : (16.30 – 18.00) Voranmeldung bis zum Förderdiagnostik im mathematischen Bereich (Pränumerik+ZR bis 100) Vorgestellt werden die Testverfahren PME1und 2 von Kutzer und Probst zur Diagnose mathematischer Schwächen in den Klasse 1 und 2 (Grundschule) und Klassen 3 und 4 (Sonderschule)

13 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen: Rechtschreibschwierigkeiten im Grundschulalter Das Inventar impliziter Rechtschreibregeln (IiR von H.Probst)als Testverfahren zur Erfassung basaler Rechtschreibkompetenz (Grundschule Klasse1-4; Sonderschule LB Klasse3-6) Termin : (16.30 – 18.00) Voranmeldung bis zum Förderpläne – Wie fange ich es an ? Eine Einführung zur Erstellung individueller Förderpläne für Teilnehmer ohne Vorerfahrungen.

14 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen Das Bilderbuch Zottel als förderdiagnostisches Material im Schuleingangsbereich

15 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen Arbeitskreis Kindergarten-Schule Austauschmöglichkeit über Fragen der Schulfähigkeit der sprachlichen Förderung des Umgangs mit Verhaltensauffälligkeiten

16 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen Richtig schreiben lernen -Schritt für Schritt- Rechtschreibunterricht nach dem Konzept von Norbert Sommer- Stumpenhorst

17 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen Ein pädagogischer Tag mit Maria Montessori Einführung in die Theorie und das Sinnesmaterial Die Welt der Sprache und der Mathematik

18 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen Arbeitskreis VO-SF Austauschmöglichkeit über aktuelle Förderdiagnostik für Grund- und Sonderschullehrer

19 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen Arbeitskreis GU Möglichkeiten und Grenzen des gemeinsamen Unterrichts behinderter und nicht behinderter Kinder

20 Werkstatt für Förderdiagnostik Durchführung von Fortbildungen Verhaltensauffälligkeiten im Grundschulalter Konzentrationsstörungen Motorische Unruhe Wahrnehmungsschwächen Aggressivität Ängstlichkeit Autistische Züge

21 Werkstatt für Förderdiagnostik Unser neues GÖS-Projekt Einrichtung einer Laborklasse im Rahmen der Werkstatt Förderdiagnostik Die Laborklasse will Grund- und Sonderschullehrern, Erziehern und Eltern die Möglichkeit eröffnen, mit Kindern Freiarbeit zu erproben.

22 Werkstatt für Förderdiagnostik Was gab den Anstoß zu unserem Vorhaben? Die Ergebnisse der Pisa-Studie, die Schließung der Schulkindergärten im Schuljahr 2004/05 und die geplante Einführung der flexiblen Schuleingangsstufe erfordern jahrgangsübergreifende und offene Unterrichtsformen, die sowohl von Eltern, Erziehern und Lehrern als auch von Vor- und Primarstufenkindern zunächst eingeübt werden müssen.

23 Werkstatt für Förderdiagnostik Was wollen wir erreichen? Oberstes Ziel ist die größtmögliche Förderung sowohl des schwachen als auch des starken Kindes, wobei der gemeinsame Unterricht behinderter und nicht behinderter Gruppen erwünscht ist.

24 Werkstatt für Förderdiagnostik Wie wollen wir es erreichen? Altersgemischten Gruppen, die unsere Laborklasse besuchen, wird eine individuell zusammengestellte vorbereitete Umgebung angeboten, die Aufforderungscharakter besitzt und Förderkomponenten beinhaltet.

25 Werkstatt für Förderdiagnostik Welche Materialien werden angeboten? Montessori-Materialien zur sensorischen, motorischen, sprachlichen und mathematischen Förderung Rechtschreiblernsysteme von Norbert Sommer- Stumpenhorst zur individuellen Förderung der Rechtschreibfähigkeit Materialien zur Leseförderung (verschiedene Werkstätten), Lernen mit neuen Medien Ergänzende Freiarbeitsangebote unterschiedlicher Verlage und aus eigener Herstellung

26 Werkstatt für Förderdiagnostik Regeln für Kind und Erzieher Das Kind wählt eigenständig Material und Zeit aus. Es versucht selbständig zu arbeiten oder holt sich zunächst Hilfe bei anderen Kindern. Es kontrolliert seine Arbeitsergebnisse mit Hilfe des Materials oder des Erziehers. Es dokumentiert geleistete Arbeit auf einem Arbeitsplan. Der Erzieher nimmt die Rolle des Beobachters ein. Er hält sich zurück, hilft nur dann, wenn es unbedingt nötig erscheint. Er macht sich Notizen über das Verhalten einzelner Kinder. Er kontrolliert Ergebnisse, wenn die Selbstkontrolle nicht im Material liegt. Er wertet die Arbeitspläne der Kinder aus.

27 Werkstatt für Förderdiagnostik Soziales Lernen Soziales Leben und Lernen wird vielfältig bestimmt durch die Verschiedenheit der Altersstufen, Geschlechter und Charaktere.

28 Werkstatt für Förderdiagnostik Freiheit und Disziplin Disziplin und Ordnung geben den Rahmen, in dem sich Freiheit verwirklichen kann.

29 Werkstatt für Förderdiagnostik Die Werkstatt wurde gegründet von: Elke Karcher, Kardinal-von-Galen Schule, Olsberg Ingrid Pflüger-Hartmann, Christophorusschule, Brilon

30 Werkstatt für Förderdiagnostik... mit Unterstützung: der Herren Schulamtsdirektoren Gelsing und Schwermer als Schulaufsicht in pädagogischer und organisatorischer Hinsicht; der Stadt Brilon als Schulträger durch die Übernahme der laufenden Kosten, der Bereitstellung von Büromaterialien und Hilfeleistungen bei diversen Antragstellungen; des Hochsauerlandkreises für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Zuwendung eines größeren Geldbetrages, durch den Diagnose- und Fördermaterialien angeschafft werden konnten; von GÖS-Fördermitteln verschiedener Firmen und Schulverlage durch Geld- und Sachspenden

31 Werkstatt für Förderdiagnostik Hier sind wir untergebracht: Werkstatt Förderdiagnostik Heinrich-Jansen-Weg Brilon Tel: /12 54 Fax: /14 42 Mail:

32 Werkstatt für Förderdiagnostik Und so erreichen Sie uns : Sie fahren in Richtung Stadtmuseum, biegen in den Heinrich-Jansen-Weg ein und parken in der Nähe des Wendehammers. Oder: Sie fahren in Richtung Kreishaus und parken unterhalb auf dem großen Parkplatz neben dem Minigolfplatz. Die Christophorusschule liegt zwischen dem Minigolfplatz und dem Stadtmuseum.

33 Werkstatt für Förderdiagnostik Danke für Ihr Interesse!


Herunterladen ppt "Werkstatt für Förderdiagnostik Werkstatt für Förderdiagnostik der Christophorusschule, Brilon."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen