Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Guter Start in der Hauptschule mit jahrgangsübergreifendem Unterricht in 5/6 Ulrich Markwald v.8.1 1/2009 Grundlagen Konzeption Arbeitsformen Erfahrungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Guter Start in der Hauptschule mit jahrgangsübergreifendem Unterricht in 5/6 Ulrich Markwald v.8.1 1/2009 Grundlagen Konzeption Arbeitsformen Erfahrungen."—  Präsentation transkript:

1 Guter Start in der Hauptschule mit jahrgangsübergreifendem Unterricht in 5/6 Ulrich Markwald v.8.1 1/2009 Grundlagen Konzeption Arbeitsformen Erfahrungen Einstieg

2 Die Rappenbaumschule in Böblingen-Dagersheim Die Rappenbaumschule hat ca. 130 Schüler/innen und 13 Lehrer/innen. (Stand 2009) Die jahrgangsgemischte Klasse 5/6 befindet sich jetzt im 10. Jahr. Ein Team von 2 Lehrer/innen leitet die Klasse. Kontakte und Hospitationen: Aidlingerstraße 21-23, Böblingen-Dagersheim Rektor Herr Reinhard Samesch; Team: Angelika Schmitt-Ganz u.a. Tel Fax:

3 Grundlagen Die Heterogenität der Jahrgangsmischung als Chance nutzen: gegenseitig helfen als Unterrichtsprinzip (Hilfe von anderen annehmen, Verantwortung für andere übernehmen) Kinder lernen eher voneinander, wenn ein Altersunterschied da ist nach einem Jahr werden die Rollen getauscht Kinder dürfen Jahre in der jahrgangsgemischten Klasse bleiben Rollen verändern sich: Nicht mehr die Lehrer/innen alleine vermitteln das Lernen

4 Konzeption Kinder werden von Teams unterrichtet offene Unterrichtsformen: - arbeiten mit Wochenplänen - Projekte in Fächerverbünden - Lernwerkstatt / selbst unterrichten... Kinder entwickeln ein Helfersystem Kinder messen sich an ihren persönlichen Lernfortschritten und nicht an der Klasse Kinder dürfen ihre individuelle Lernzeit nutzen 1

5 Konzeption Lernstand erheben und individuelle Förderpläne entwickeln Inhalte reduzieren - Lernmethoden und Sozialkompetenzen fördern begabte Kinder zu Experten ausbilden erzieherisch arbeiten ( z.B. Klassenrat) mit Eltern sprechen statt Halbjahresinfos integrativ (sozial u. kulturell) arbeiten 2

6 Arbeitsformen Diese Arbeitsformen können auf verschiedene Weise umgesetzt werden: Wochenpläne, Lernwerkstatt, Lerntheken, Arbeiten an Stationen, in frontalen, Gruppen- oder Partnerphasen... Jede Schule hat die Möglichkeit, ihr eigenes Profil bei den Aktivitäten und Projekten zu entwickeln (auch nach den individuellen Schwerpunkten der Lehrkräfte)

7 Erfahrungen Mir gefällt, dass wir uns mehr helfen! Jahrgangs- mischung Ich muss nicht jedes Jahr alles von vorne erklären. Die älteren Schüler geben die Regeln und Rituale an die jüngeren weiter. Ich darf mir so viel Zeit nehmen, wie ich brauche! Die Kinder lernen mehr miteinander! Ich finds cool, dass in unserer Klasse Ältere sind! Unser Kind lernt selbstständiger ! Es gibt zu Hause weniger Stress! Schüler/innenLehrer/innen Eltern

8 Neues Rollenverständnis der Lehrerinnen und Lehrer Lehrer/in als Lernberater/in Kontrolle abgeben - Kinder zur Selbstkontrolle erziehen Arbeiten im Team - Teampflege, Teamentwicklung Fachlehrer/innen integrieren weniger Stoffdruck - mehr Zeit für Förderung flexibler durch Jahresarbeitszeit mehr Freiräume, um die Schüler zu beobachten und zu beurteilen größeres zeitliches Engagement Teamsitzung 2005

9 Einstieg in den Guten Start mit jahrgangsübergreifendem Unterricht Vorbereitungsprozess: ein Team finden Unterstützung durch die Schulleitung Unterstützung vom Schulamt z.B. Begleitung durch Prozess- begleiter/innen (optional) Kontakte zu anderen Schulen mit Erfahrungen Entscheidungsprozesse: Sofort Jahrgangsmischung oder Vorlaufklasse? Unterrichtsmethoden diskutieren Lernmaterial beschaffen/herstellen Eltern informieren / beteiligen Jahresüberblick planen Projekte u. erste Woche(n) planen Stundenplan...

10 ISBN: Inhalt: (blau hervorgehoben die Aufsätze von Markwald et.al.) Begründungen für mehr Offenheit in der Schule Offene Unterrichtsformen Teambildung erleichtert offenes Arbeiten Durch offenes Arbeiten soziales Fehlverhalten abbauen Forscherzeit Mit offenen Strukturen die Arbeit mit Computer und Internet in den Alltag integrieren Lust am Lesen und Schreiben wecken Offenes Arbeiten mit dem Wochenplan Sprechanlässe im offenen Fremdsprachen- unterricht Mehr Schüleraktivität im offenen naturwissen- schaftlichen Unterricht Das Buch zum Thema! Vorsicht - Werbung! Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags!

11 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Guter Start in der Hauptschule mit jahrgangsübergreifendem Unterricht in 5/6 Ulrich Markwald v.8.1 1/2009 Grundlagen Konzeption Arbeitsformen Erfahrungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen