Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Facharbeit in der SII Gymnasium an der Gartenstraße Mönchengladbach September 2010 Quelle: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung: Empfehlungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Facharbeit in der SII Gymnasium an der Gartenstraße Mönchengladbach September 2010 Quelle: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung: Empfehlungen."—  Präsentation transkript:

1 Die Facharbeit in der SII Gymnasium an der Gartenstraße Mönchengladbach September 2010 Quelle: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung: Empfehlungen und Hinweise zur Facharbeit in der gymnasialen Oberstufe Soest 1999

2 Vorstellung Nach der APO-GOSt n ist die FA eine umfangreichere (8 -12 Seiten) schriftliche Hausaufgabe und selbstständig zu verfassen. n ersetzt die FA (verbindlich) eine Klausur in der Jgst. 12 (G9) bzw. Jgst. 11 (G8).

3 Vorstellung Die Schule entscheidet über n Zuordnung zu GK oder LK n Zuordnung zu Fächern oder Aufgabenfeldern n Terminplanung n Vorbereitung und Beratung n Formalien, Kontrolle und Bewertungskriterien.

4 Gliederung n Aufgaben, Ziele und Merkmale n Themen und Methoden n Vorbereitung und Beratung n Bearbeitung n Umfang und Form n Beurteilung und Bewertung n Probleme

5 Aufgaben und Ziele der Facharbeit (nach APO-GOSt) n Die Facharbeit ist besonders geeignet zur Einführung in das selbstständige, wissenschaftspropädeutische Lernen. n Dieses ist gekennzeichnet durch Wissenschaftsorientierung Systematisierung Methodenbewußtsein Problematisierung Distanz.

6 Aufgaben und Ziele der Facharbeit Konkrete Lernziele sind u.a. n Themen suchen, eingrenzen, strukturieren n Arbeitsvorhaben planen und termingerecht erledigen n Methoden und Techniken anwenden n Materialien strukturieren und auswerten n unterschiedliche Lösungsmöglichkeiten überprüfen n zu angemessener sprachlicher Darstellung gelangen n Ergebnisse angemessen präsentieren n Überarbeitungsprozesse aushalten

7 Merkmale der Facharbeit n dient im Gegensatz zur besonderen Lernleistung nicht der umfassenden oder wissenschaftlichen Erarbeitung eines Themas. n unterscheidet sich vom Referat durch Vertiefung von Thematik und methodischer Reflexion. Die Facharbeit hat den Schwierigkeitsgrad einer Klausur und

8 Themen und Methoden n Orientierung über mögliche Themen bekommen haben n fachspezifisch sinnvolle Fragestellungen kennengelernt haben n gelernt haben, Fragestellungen zu entfalten und einzugrenzen n Kriterien zur Überprüfung der Realisierbarkeit eines Themas zur Verfügung haben n fachspezifische Methoden kennen. Schülerinnen und Schüler sollen vorher

9 Themen und Methoden n gemeinsame Oberthemen mit unterschiedlichen Schwerpunkten n arbeitsteilige Gruppenarbeiten n neben fachspezifischen auch fächerübergreifende bzw. fächerverbindende Themen. Möglich sind auch

10 Themen und Methoden n aus dem Unterricht erwachsen n zum Unterricht zurückführen n in den NW experimentellen Charakter haben, müssen aber nicht n an das aktuelle Halbjahresthema gebunden sein. Die Themen sollten

11 Vorbereitung und Beratung n Themenfindung und Strukturierung n Zeit- und Arbeitsplanung n Arbeitsmethoden n Informationsbeschaffung n Materialverarbeitung n Nutzung des PC Grundsätzlich müssen die erforderlichen Fähigkeiten im Unterricht erworben werden können! Dazu gehören

12 Vorbereitung und Beratung n in Methodenkursen n in Workshops n im Fach Deutsch in der Jgst. 11 (G9) bzw. 10 (G8) (Darstellungsformen und Formalien) n in einer vorbereitenden schriftlichen Hausarbeit in der 11 bzw. 10 (Deutsch). Die Vorbereitung über den Unterricht hinaus kann z.B. erfolgen

13 Der selbstständige Lernprozess erfordert Beratung bei Vorbereitung und Beratung n Themenwahl n Auswahl und Beschaffung der Materalien n Verdeutlichung der Leistungserwartungen und Beurteilungskriterien n Planung und Fortgang des Arbeitsprozesses n Zwischenergebnissen n Überarbeitungsprozessen n abschließender Refexion. Geschätzter Zeitaufwand pro FA: 18 Stunden

14 Beispielsrechnungen bei ca. 80 SchülerInnen n Anbindung an LK Block I: ca FA/Kurslehrer n Anbindung an LK: ca FA/Kurslehrer n Anbindung an alle (schriftl.) Kurse: ca FA/Kurslehrer Problem: SchülerInnen haben Wahlfreiheit ? Verteilung?

15 Bearbeitung n Die Schüler bearbeiten das Thema selbstständig und fassen die Arbeit ebenso ab. n Alle Quellen und Hilfsmittel sind anzugeben. n Das Vorgehen sollte in einem Arbeitstagebuch dokumentiert werden. (wichtig für das abschließende Bewertungsgespräch)

16 Seite DIN A4, maschinenschriftlich, 1 1 / 2 zeilig mit normalem Seitenspiegel und Schriftgrad 12 gegliedert in n Deckblatt n Inhaltsverzeichnis n Textteil n Literaturverzeichnis n Anhang n Erklärung über selbstständige Anfertigung n event. Dokumentation des Arbeitsprozesses Umfang und Form Schulintern wird ein Info-Heft zur formalen Gestaltung der FA an die Schüler ausgegeben.

17 Folgende Kriterien sind einzubeziehen Beurteilung und Bewertung n inhaltlicher Aspekt unter Berücksichtigung der 3 Anforderungsbereiche n sprachlicher Aspekt n formaler Aspekt Das Info-Heft enthält auch einen verbindlichen Katalog von Beurteilungskriterien !

18 Beurteilung und Bewertung n Die Korrektur erfolgt bis zum Ende des Halbjahres. n Korrektur und Gutachten entsprechen einer Klausur. n Die Bewertung wird bei der Rückgabe erläutert. Dies geschieht in einem individuellen Gespräch!

19 Probleme n Themenfindung n Internet bzw. andere Quellen zu Standardthemen n Zeitaufwand

20 Probleme n hinsichtlich des Untersuchungs- gegenstandes eingegrenzt sein n lokalen Bezug haben n fächerübergreifend sein n unterschiedliche Zugangsweisen beinhalten n die Zahl der FA je Lehrer begrenzt sein. Deshalb sollten die Themen z.B.


Herunterladen ppt "Die Facharbeit in der SII Gymnasium an der Gartenstraße Mönchengladbach September 2010 Quelle: Landesinstitut für Schule und Weiterbildung: Empfehlungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen