Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konferenz – Netzwerk Katechese der deutschsprachigen Schweiz Samstag, 23. Oktober 2010 Herzlich willkommen !

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konferenz – Netzwerk Katechese der deutschsprachigen Schweiz Samstag, 23. Oktober 2010 Herzlich willkommen !"—  Präsentation transkript:

1 Konferenz – Netzwerk Katechese der deutschsprachigen Schweiz Samstag, 23. Oktober 2010 Herzlich willkommen !

2 Programm Ablauf Begrüssung Stimmenzähler Information Netzwerk (Leitbild-Konferenz) Konstitution Konferenz (Statut-Geschäftsordnung) Konstitution Präsidium Vorstellung Fachzentrumsleitung Pause – Vorstellung Projektideen – Diskussion Beschlussfassung Ausblick und Abschluss Ende: 15.00

3 Konferenz Netzwerk Katechese Information über Netzwerk Katechese Leitbild Konzept

4 Leitbild Katechese im Kulturwandel Entwicklungsprozess Leitbild Katechese im Kulturwandel 11. September Start Projektgruppe - Leitbild Monika Jakobs/ Hans Zünd/ Christine Rammensee/ Guido Estermann Alexander Schroeter, Redaktion/ Alois Odermatt, Prozessbegleiter 18. September 2007 – Beschluss DOK Entwicklung eines Leitbildes für die Katechese der Deutschschweiz 26. November 2008 – Hearing Vertretungen aller Fachstellen/ RKZ/ DOK 17. März 2009 – Beschluss DOK Genehmigung des Leitbildes

5 Leitbild Katechese im Kulturwandel Umsetzungsprozess 28. April Start Projektgruppe Umsetzung Leitbild im Auftrag der DOK a. Aufbau Strukturen Katechese deutschsprachige Schweiz b. Handlungsfelder entwickeln 15. Dezember 2009 – DOK 1. Lesung Konzept Neuordnung der Strukturen zur Koordination und Weiterentwicklung der Katechese in der deutschsprachigen Schweiz Resultat: Grundausrichtung wurde bestätigt 16. März 2010 – DOK 2. Lesung Genehmigung des Konzeptes und Errichtung des Fachzentrums am RPI

6 Leitbild Katechese im Kulturwandel Historischer Rückblick Zweites Vatikanisches Konzil – Perspektivenwechsel Synode 72 – Auftrag Leitbild IFOK 1982/1993 – Professionalisierung Orientierung Religion 2002 – Steuerungsinstrument Leitbild 2007 – 2009 Katechese im Kulturwandel

7 Leitbild Katechese im Kulturwandel Leitbild Katechese im Kulturwandel 1. Auflösung von Milieus 2. Multikulturalität als Tatsache 3. Digitalisierung verändert Umgang mit Wissen und Macht

8 Leitbild Katechese im Kulturwandel 2. Verknüpfung zwischen Leben und Glauben 4. Christliche Glaubensidentität und Dialogfähigkeit 5. Ökumenisch ausgerichtete Glaubensbildung 6. Lebenswelten als Lernorte des Glaubens 7. Sakramentenkatechese 8. Kirchlich verantworteter Religionsunterricht an der Schule 9. Katechese im Zeichen der Migration 10. Katechese im Zeichen von Integration 11. Rolle und spirituelle Kompetenz der katechetisch Tätigen 12. Professionalität der katechetisch Tätigen 1. Katechese als lebenslanges und vernetztes Glaubenlernen 3. Subjekt des Lernens

9 Leitbild Katechese im Kulturwandel Anliegen Das Leitbild als Grundlage der inhaltlichen, strukturellen und finanziellen Entwicklung der Katechese: Betroffene werden zu Beteiligten Effiziente Vernetzungsstrukturen (Doppelstrukturen sind zu vermeiden) Mehrwert durch die Umsetzung Koordination von Aus-, Weiter- und Zusatzausbildungen Steuerung der Entwicklung über Projekte

10 Leitbild Katechese im Kulturwandel Umsetzung der Ziele des Leitbildes Damit die Umsetzung des Leitbildes und die damit zusammenhängende Neuordnung der Strukturen zur Entwicklung und Koordination gelingen, sind insbesondere folgende Grundsätze zu beachten: Alle Adressaten überlegen und initiieren die Aufgaben, die sich im Rahmen ihrer Funktion für die Umsetzung und Neuordnung ergeben. In einem synodalen Vorgang werden dadurch Betroffene und zu Beteiligten. Es wird eine möglichst einfache Struktur geschaffen, die das Bestehende einbezieht und darauf aufbaut. Verdoppelungen und Parallelitäten werden vermieden.

11 Leitbild Katechese im Kulturwandel Eine stärkere Vernetzung dient dem Zweck, Synergien zu nutzen. So werden zum Beispiel gemeinsame Bildungsstandards, Kompetenzziele und Rahmenlehrpläne weiterentwickelt. Auch die Fachstellen sowie die Aus- und Weiterbildungsinstitutionen arbeiten enger zusammen, um Synergieeffekte zu erzielen. Das Projekt ForModula der Schweizer Bischofskonferenz führt zu einer gemeinsamen Ausrichtung der Ausbildung.

12 Leitbild Katechese im Kulturwandel Neue Strukturen – Netzwerk A.Konferenz Netzwerk Katechese B. Präsidium Konferenz Netzwerk Katechese C.Fachzentrum

13 Leitbild Katechese im Kulturwandel A.Konferenz Netzwerk Katechese In allen Diözesen besteht eine katechetische Kommission. Deren Koordination erfolgt dadurch, dass diese Kommissionen sowie Vertretungen relevanter Institutionen sich in der Regel zweimal jährlich als Konferenz der katechetischen Kommissionen der Deutschschweiz versammeln und als solche im Auftrag der DOK handeln.

14 Leitbild Katechese im Kulturwandel Mitglieder der Konferenz sind: alle Mitglieder der diözesanen katechetischen Kommissionen der deutschsprachigen Schweiz eine Vertretung der DOK (Ressortleiterin bzw. Ressortleiter Katechese) der Leiter Fachzentrum Katechese deutschsprachige Schweiz (beratende Stimme) eine Vertretung des Religionspädagogischen Institut Luzern (RPI) je eine Vertretung der religionspädagogischen Lehrstühle der Theologischen Fakultäten die Vertretung für kirchliche Weiterbildung an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern (IFOK)

15 Leitbild Katechese im Kulturwandel Fortsetzung: die Geschäftsleiterin bzw. der Geschäftsleiter der berufsfeldorientierten Koordinationsstelle für modulare Bildung (BEKOM) des kirchlichen Ausbildungssystems ForModula der Schweizer Bischofskonferenz (SBK) und der Römisch-katholischen Zentralkonferenz (RKZ) die Präsidentin bzw. der Präsident der entsprechenden Qualitätssicherungskommission (QSK) die Vertretung SKV weitere Vertretungen aus Bildungsinstitutionen, falls diese für die Umsetzung des Leitbildes inhaltliche Beiträge liefern können

16 Konferenz Netzwerk Katechese Katechetische Kommission Bistum Basel Katechetische Kommission Bistum St. Gallen Katechetische Kommission Bistum Chur Katechetische Kommission Bistum Sitten Katechetische Kommission Bistum Fribourg RPI Leitung Fachzentrum (beratend) IFOK Religions- pädagogische Lehrstühle Ressortleiter Katechese DOK SKV BEKOM

17 Leitbild Katechese im Kulturwandel Die Konferenz erfüllt folgende Aufgaben: Sie verfolgt die Entwicklungen im Bereich Katechese, legt die strategischen Ziele und Prioritäten zur Umsetzung des Leitbildes fest und gibt den Zeitplan für deren Umsetzung vor. Sie umschreibt verbindliche Aufträge zur Erarbeitung und Umsetzung von Projekten und überprüft die Ausführung der Projekte. Sie nimmt Abschlussdokumentationen zu den Projekten zur Kenntnis. Sie dient als Plattform für Begegnung und Austausch zwischen den im katechetischen Bereich tätigen Institutionen und Instanzen.

18 Leitbild Katechese im Kulturwandel B. Präsidium Konferenz Netzwerk Katechese Die Konferenz wird von einem Präsidium geleitet und umfasst folgende Mitglieder: eine Vertreterin bzw. einen Vertreter jeder diözesanen katechetischen Kommission die Ressortleiterin bzw. den Ressortleiter Katechese der DOK die Leiterin bzw. der Leiter des Fachzentrums Katechese (mit beratender Stimme)

19 Konferenz Netzwerk Katechese Präsidium Konferenz Netzwerk Katechese Katechetische Kommission Bistum Basel Katechetische Kommission Bistum St. Gallen Katechetische Kommission Bistum Chur Katechetische Kommission Bistum Sitten Katechetische Kommission Bistum Fribourg Leitung Fachzentrum (beratend) Ressortleiter Katechese DOK

20 Leitbild Katechese im Kulturwandel Aufgaben des Präsidiums Es bereitet die Sitzungen der Konferenz vor, leitet sie und setzt deren Beschlüsse um. Es konzipiert und plant Projekte in Zusammenarbeit mit dem Fachzentrum nach den Vorgaben der Konferenz, erstellt die entsprechende Finanz- und Zeitplanung und beantragt es der DOK. Es besorgt das Controlling der Projekte. Es prüft und genehmigt die Abrechnungen der Projekte (Abschlussdokumentation z.Hd. der Konferenz zur Kenntnisnahme). Es informiert und berät die DOK aufgrund der Beratungen der Konferenz.

21 Leitbild Katechese im Kulturwandel C. Das Fachzentrum Das Fachzentrum ist am RPI der Universität Luzern angegliedert und hat folgenden Auftrag: a. Es unterstützt alle Beteiligten in der Umsetzung des Leitbildes durch Projekte. b.Es wirkt als Drehscheibe und steuert aktiv die Weiterentwicklung der Katechese. c.Es dient als Geschäftsstelle und Sekretariat für Konferenz und Präsidium

22 Leitbild Katechese im Kulturwandel a. Projekte Ausarbeitung von Projekten die den Beteiligten in den Bistümern einen Mehrwert bringen – z.B. Handreichungen zur Umsetzung des Leitbildes, einzelner Leitsätze, Entwicklung von Lehrmitteln. Diese Projekte sind auf die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen abgestützt. Leitung der Umsetzung - inhaltliche Koordination, Finanzplan, Zeitplan, Umsetzungsplan. Begleitung der Projektumsetzung, wenn die Leitung einer aussen stehenden Stelle oder Person übertragen wird.

23 Leitbild Katechese im Kulturwandel b.Drehscheibe Austausch über die Angebote einzelner Fachstellen mit Blick auf die Umsetzung des Leitbildes Fachbeiträge für Zeitschriften und Publikationen Organisation von Fachtagungen Beratung von Pfarreien, Dekanaten und Diözesanleitungen (Bischöfe, Pastoralämter, Verantwortliche für Katechese usw.) sowie von staatskirchenrechtlichen Instanzen und Ansprechpartnern

24 Leitbild Katechese im Kulturwandel c.Geschäftsstelle Vorbereitung der Konferenz - Tagungen und Präsidiumssitzungen Adressadministration und Versand (allenfalls über die einzelnen Fachstellen) Aufbau und Betreuung einer Homepage

25 Leitbild Katechese im Kulturwandel Fachzentrum - Zusammenarbeit zwischen RPI und DOK Das RPI führt das Fachzentrum. Leistungsvereinbarung zwischen FO/RKZ-DOK und RPI wird ergänzt durch einen Vertrag, in dem die Zusammenarbeit in Bezug auf das Fachzentrum definiert werden.

26 Konferenz Netzwerk Katechese Präsidium Konferenz Netzwerk Katechese Fachzentrum Katechese RPI DOKFO/RKZ Zusammenarbeit zwischen DOK und RPI

27 Leitbild Katechese im Kulturwandel Ein vorgegebener Prozessablauf beschreibt die Bewilligung einzelner Projekte 1. Schritt: Projekte werden durch die Konferenz Netzwerk Katechese bewilligt. 2. Schritt: Projekte werden durch das RPI bewilligt. 3. Schritt: Projekte werden durch die DOK bewilligt. Die DOK gibt Ergebnisse nach Abschluss der Projekte frei.

28 Leitbild Katechese im Kulturwandel

29 Konferenz Netzwerk Katechese Konstitution der Konferenz Ab dem 23. Oktober 2010 übernimmt die Konferenz Netzwerk Katechese der deutschsprachigen Schweiz die Verantwortung zur Umsetzung des Leitbildes Katechese im Kulturwandel. Das Fachzentrum am RPI übernimmt die operative Führung zu Umsetzung, wirkt als Drehscheibe und übernimmt die Geschäftsstellenfunktion Statut und Geschäftsordnung der Konferenz Aus – abrufbarwww.netzwerkkatchese.ch

30 Konferenz Netzwerk Katechese Statut – von DOK eingesetzt Art 1: Allgemeines Auftrag DOK Zusammensetzung (Katechetische Kommissionen, Institutionen, Verbände) Zweck: Umsetzung Leitbild Katechese im Kulturwandel Art 2: Zusammensetzung Art 3: Aufgaben Steuerung durch Projekte Auftragserteilung für Projektumsetzung Plattform für Begegnung und Austausch – Netzwerk Art 4: Präsidium Zusammensetzung Vorbereitung der Konferenz Plant und überprüft in Zusammenarbeit mit Fachzentrum Projekte Controlling der Projekte

31 Konferenz Netzwerk Katechese Geschäftsordnung – Genehmigung durch Konferenz Art 1: Allgemeines Art 2: Terminplanung und Einladungen Art 3: Verhandlungsgegenstände Art 4: Beratung von Projektvorlagen a) Die Zweitdrittelsmehrheit der anwesenden Mitglieder b) Die Zustimmung von mindestens drei von fünf diözesanen Kommissionen Art 5: Verhandlungsregeln Art 6: Abstimmung Offene Abstimmung Mehr der Stimmenden massgebend Rückkommensanträge 2/3 Mehrheit Schlussabstimmung Art 7: Projektgruppen Art 8: Protokoll Art 9: Öffentlichkeitsarbeit Art 10: Kosten und Entschädigungen Art: 11: Schlussbestimmungen

32 Konferenz Netzwerk Katechese Konstituierung des Präsidium der Konferenz Netzwerk Katechese deutschsprachige Schweiz Bistum Chur: Paolo Capelli, Kommissionspräsident Bistum Sitten: Martin Blatter, Kommissionspräsident Deutschfreiburg: Judith Furrer Villa, Kommissionsmitglied Bistum St. Gallen: Klaus Heither, Kommissionsmitlied Bistum Basel: Wolfgang Broedel, Präsident BKK DOK: Markus Thürig, Ressort Religionsunterricht Das Präsidium konstituiert sich selbst und wählt aus den Mitgliedern der diözesanen Kommissionen einen Präsidenten oder eine Präsidentin, sowie einen Vize-Präsidenten resp. Vize-Präsidentin. Amtsdauer: 2 Jahre – Wiederwahl in unbeschränkt möglich

33 Konferenz Netzwerk Katechese Fachzentrumsleitung ab 1. Januar 2011 Hanspeter Lichtin Theologe und Religionspädagoge Gute Vernetzung in der katechetischen Szene Schweiz (u.a. IKADS, BKK) Herzliche Gratulation!

34 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Mittagspause Herzliche Einladung zum nachfolgenden Stehlunch – Gelegenheit für Gespräche und Austausch En guete!

35 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen aus dem Prozessablauf für Projekte Projektideen – Grundlage für Projektkonzepte Konzepte von Konferenz verabschiedet Konzepte von RPI und DOK verabschiedet Umsetzung Heute: 1. Schritt: Konzeptskizzen vorstellen – diskutieren – Änderungswünsche – Beschlussfassung Projektkonzept 2.Schritt: Parallel: Vorarbeiten – Abklärungen – Umsetzungen: koordiniert und verantwortet vom Fachzentrum Definitive Beschlussfassung im Juni 2011 – 2. Konferenz

36 Konferenz Netzwerk Katechese Projektskizzen o Religiöse Zugänge für Kinder von 0 bis 6 Jahren o Eucharistiekatechese – eines der drei Sakramente der Initiation o Online Lehrmittel und Online-Austauschplattform Ablauf – Pro Projektskizze – Zeit: Kurzvorstellung (in den Kommissionen wurden die Projekte bereits angeschaut) 2.Diskussion zur Projektidee und Projektskizze 3.Änderungswünsche – Ergänzungen 4.Beschlussfassung

37 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Projektidee Religiöse Zugänge 0-6 Jahre – Bezugspersonen – Kinder Entwicklung und Bereitstellung von Modellen, Arbeitsmaterialen und Umsetzungsmöglichkeiten für die religiöse Bildung für Kinder von 0 – 6 Jahren. Religiöse Ermächtigung von Eltern/Bezugspersonen – Zweck – Ziele Präsentation von bereits bestehenden Modellen und Materialien, die auf einer Homepage. Entwicklung von neuen Modellen und der entsprechenden Umsetzungsmaterialien. Vernetzung der Zusammenarbeit zwischen einzelnen Institutionen, die sich bereits jetzt mir diesem Thema beschäftigen

38 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Umsetzungsmöglichkeiten Aufbau einer Website auf der bereits bestehende Projekte, Materialien, Literatur, wissenschaftliche Erkenntnisse allen zugänglich gemacht werden Entwicklung von Unterrichtsmaterial z.B. Koffer Vorschulkatechese mit Materialien und Lehrmittel Modul Religiöse Zugänge für Kinder von 0 – 6 Jahren innerhalb der ForModula-Struktur Beratung und Begleitung

39 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Projektteam Das Team besteht aus Vertretern der reformierten und Katholischen Kirche, der Schule, verschiedener Regionen und Fachstellen aus verschiedenen Kantonen. Partner Institutionen und Fachstellen, die bereits konzeptionelle und inhaltliche Entwicklungen vorgenommen haben.

40 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Finanzierung FaRP Zürich stellt 25% Stellenprozente für Katechetin Beitrag Netzwerk Katechese ab 2011 (pro Jahr): Projekt-Team 8'000 Fr. Entwicklungskosten 15'000 Fr. Zeitplan Start des Projektes: Laufzeit: 3 Jahre Projektverantwortung Uta-Maria Köninger, Leiterin FaRP Zürich Guido Estermann Mitarbeitende Leitung

41 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Projektidee Online Lehrmittel Projektidee Entwicklung eines Online-Lehrmittels mit Ausbau zu Online Austauschplattform mit Interessenforen, Linkssammlungen, Möglichkeiten des Austausches von Hinweisen, Veranstaltungen und Buch- sowie Filmtipps usf. Umsetzung Projektgruppe für Entwicklung einsetzen – Fachzentrum übernimmt Koordination

42 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Partner Entsprechende Forschungszentren an PH oder eigene Programmierung und Design Zeitplan Entwicklung zwischen 2011 – 2013: 1. Phase: Entwicklung von technischer Ebene Phase: Pilotphase Online Inhalt2011 Entwicklung Online-Plattform Phase: Umsetzungsphase Online-Inhalt Weiterentwicklung Online-Plattform 4. Phase: Weiterentwicklung Online-Inhalt2014 – XX

43 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Finanzierung Projektgelder: 1. Phase Phase Phase Phase Projektverantwortung Fachzentrum Katechese Projektgruppe Online-Lehrmittel Verschiedene ausgewiesene Praktikerinnen und Praktiker

44 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Projektidee Eucharistiekatechese – eines der drei Sakramente der Initiation Modelle zur Eucharistiekatechese Projektvorschlag Einsprüche: Modelle zur Eucharistiekatechese gibt es genug! In die Sakramentenkatechese wird eher zu viel investiert! Ziel: Modelle einer differenzierten und in die Gesamtpastoral integrierten Eucharistiekatechese. Nicht mehr vom Gleichen, sondern das Gleiche anders, vielfältiger. Differenzierte Eucharistiekatechese bringt nicht alle zur gleichen Zeit auf den gleichen Stand, sondern der Stand bestimmt den Zeitpunkt der Initiation.

45 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Nicht Relevanz oder Bedeutung der Eucharistiekatechese, sondern ihre Perspektiven: Dass ein Mädchen oder Junge… … mitfeiern kann und andere erlebt, die glauben. LS 1, 7... nachhaltige Erfahrungen der Gegenwart Gottes macht und diese in die Identität integrieren kann. LS 2, 3, 6 … diese Erfahrungen (alters)entsprechend zur Sprache bringen und ethisch handeln kann. LS 4

46 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Nicht mehr vom Gleichen, sondern das Gleiche differenziert Aus der Vielfalt und Vielschichtigkeit der Adressaten und ihrem Umfeld, der biblischen und dogmatischen Themen und der heutigen Lebensfragen werden die dem wissenschaftlichen Stand entsprechenden Hauptlinien gezogen und kommuniziert. Differenzierte Modelle (weiter)entwickelt… …die dieser Tiefe …für die unterschiedlichen Einzelnen und Gemeinschaften …praxisnah, umsetzbar und nachhaltig entsprechen.

47 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Finanzierung Leitung Fachstelle im Rahmen der Anstellung gerechnet mit 10%. Kommissionsarbeit und Umsetzung: ab 2011: pro Jahr Fr. 10' Zeitplan 2011: Sammeln der verschiedenen praktizierten Modelle (Pfarreien oder Dekanate, Religionspädagogische Fachstellen und Pastoralämter. 2011/12: Sichten, bewerten und ordnen der Modelle. 2012: Aufbereiten der Modelle für Publikation im Internet oder auf CD – Rom : Modelle theoretisch begründen, weiterentwickeln und ins Internet stellen – neue Modelle entwickeln. Projektverantwortung Leitung des Fachzentrums.

48 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Beschlussfassung 23. Oktober 2010 Projektidee Religiöse Zugänge 0-6 (positiv) Anwesende 16 Ja – 8 Nein – 5 Enthaltungen Diözesen 4 Ja – 1 Nein Online (negativ) Anwesende 15 Ja – 8 Nein – 6 Enthaltungen Diözesen 2 Ja - 1 Nein - 2 zurückstellen Eucharistie (positiv) Anwesende 22 Ja – 2 Nein – 5 Enthaltungen Diözesen 4 Ja – 1 Enthaltung

49 Konferenz Netzwerk Katechese Ausblick 1.Präsidium konstituiert sich selbst – Aufnahme der Arbeit Nov-Dez Übergabe der Projektarbeiten der Projektgruppe an Präsidium und Fachzentrumsleitung – Organisation Übergabe 3. Dez Abschlussbericht Projektleitung z.Hd. DOK Ende Erarbeitung der Projektkonzepte durch Fachzentrum 5.Konferenz Netzwerk Katechese deutschsprachige Schweiz im Juni 2011

50 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Dank Allen Mitglieder der Kommissionen Allen Vertretungen der Bildungsinstitutionen Allen Vertretungen der Verbände DOK mit seinen Vertretungen Projektleitungsmitgliedern (Chr. Rammensee; Agatha Schnoz; Paolo Capelli; Filippo Niederer, Alois Odermatt) Pfarrei Liebfrauen Zürich - Fery D'Ignazio

51 Konferenz Netzwerk Katechese - Projektideen Wir wünschen vom Projektleitungsteam allen Beteiligten viel Erfolg, damit sie die Zukunft der Katechese für die deutschsprachige Schweiz im Sinne des Netzwerkgedankens weiterentwickeln können. Herzlichen Dank und eine gute Heimkehr Ihr Guido Estermann


Herunterladen ppt "Konferenz – Netzwerk Katechese der deutschsprachigen Schweiz Samstag, 23. Oktober 2010 Herzlich willkommen !"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen