Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DOJ-Strategie 2009 - 2012. Situation heute Strategie 06 – 08 ist ausgelaufen Konsequente Weiterführung bisherige Strategie Vorbesprechung mit Netzwerkvertretern.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DOJ-Strategie 2009 - 2012. Situation heute Strategie 06 – 08 ist ausgelaufen Konsequente Weiterführung bisherige Strategie Vorbesprechung mit Netzwerkvertretern."—  Präsentation transkript:

1 DOJ-Strategie

2 Situation heute Strategie 06 – 08 ist ausgelaufen Konsequente Weiterführung bisherige Strategie Vorbesprechung mit Netzwerkvertretern (1/09) knappe finanzielle Ressourcen des DOJ/AFAJ Know-How und Ressourcen bei kant. Netzwerken Nutzen für die lokalen Mitglieder primär durch regionale Netzwerke --> DOJ/AFAJ als starkes Dach von starken Kantonalverbänden Stärkere Beachtung der offenen Jugendarbeit durch Bund (u.a. JFG)

3 Was wollen wir erreichen? Ziele 2009 – 2012 Die Kantonalverbände tragen gemeinsam die Verantwortung, für: –Die Förderung der gesellschaftlichen Anerkennung und Vertretung der Interessen der offenen Jugendarbeit. –Die stetige fachliche Weiterentwicklung der offenen Jugendarbeit Die Kantonalverbände und der Dachverband DOJ/AFAJ verstehen sich als Einheit –mit einer klaren Zuordnung der Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten Weiterentwicklung des Verbandes: –alle Sprachregionen –Klärung Integration der offenen Arbeit mit Kinder

4 Strategische Planungseinheiten KernaufgabenSupportaufgaben Mitgliedernetzwerke (M) Fachliche Entwicklung (F) Kommunikation (K) Interessenvertretung (I) Ressourcen (R)

5 Strategien: Mitglieder Die Entwicklung des Verbandes ist geprägt von den Kantonalverbänden. Dazu wird eine geeignete Verbandsstruktur entwickelt und, wo nötig, statutarisch verankert. Die Einbindung der offenen Arbeit mit Kindern in den DOJ/AFAJ wird geklärt und gefördert. Der Aufbau neuer Kantonalverbände, insbesondere in der französischsprachigen Schweiz, wird gefördert. Dazu werden lokale Schlüsselpersonen beauftragt.

6 Strategien: Fachliche Entwicklung Die Kantonalverbände betreiben gemeinsam die fachliche Weiterentwicklung der offenen Jugend- arbeit und organisieren sich dazu im Dachverband DOJ/AFAJ. Die Kantonalverbände legen gemeinsam die Ent- wicklungsthemen fest. Dazu wird ein geeignetes Gremium geschaffen. Die Entwicklungsthemen werden von den Kantonalverbänden in Arbeits- teilung bearbeitet. Die für ein Thema zuständigen Kantonalverbände dienen dem DOJ/AFAJ und den übrigen Verbänden zudem als Fachexpert/innen, auf die bei Bedarf zurückgegriffen werden kann.

7 Strategien: Interessenvertretung Die Kantonalverbände vertreten die fachlichen, politischen und strukturellen Interessen der Einrichtungen der offenen Jugendarbeit. Sie organisieren sich dazu im DOJ/AFAJ.

8 Strategien: Kommunikation Es wird darauf hin gearbeitet, die Zusammenarbeit der Kantonalverbände im Rahmen des Dachverbandes im Erscheinungsbild gegen aussen sichtbar zu machen.

9 Strategien: Ressourcen Mitgliederbeiträge werden mittelfristig direkt von den Kantonalverbänden resp. von deren Standortkantonen erhoben. Der DOJ/AFAJ bietet sich als Plattform für Kooperationsprojekte mit Kantonalverbänden an.

10 Vorschlag: Neue Verbandsstruktur ab 2011/12 Delegiertenversammlung Kantonal- verbände Präsidien Vorstand Präsidien- konferenz Fachgruppen der Kantonal- verbände und Delegierte des DOJ/AFAJ Fachliche Entwicklung

11 Meilensteine (ausgewählte) 2009 Diskussion Strategie/Struktur mit Netzwerken Übersicht fachl. Know-How in den Kantonalverbänden Projekt Qualitäts- label initiiert Stellungnahme Vernehmlassung JFG Test und Argumen- tarium Finanzierung durch Kantone (neues Finanzie- rungsmodell) 2010 Erste Präsident- Innenkonferenz Erste Konferenz fachliche Entwick- lung Umsetzung neues Finanzierungsmodell ausgebaut Neue Leistungs- vereinbarung BSV 2011 Verankerung neue Struktur in Statuten Bedarfsabklärung offene Arbeit mit Kindern Kommunikation in Bezug auf neue Strategie überprüft 2012 Verankerug neues Finanzie- rungsmodell in Statuten (inkl. Übergangs- lösungen). Integration offene Arbeit mit Kindern umgesetzt Projekt Qualitätslabel abgeschlossen Kommunikations- mittel gemäss Resultaten der Über- prüfung angepasst

12 Die Kantonalverbände sind der DOJ/AFAJ Vielen Dank!

13 Arbeitsauftrag Gruppen nach Strategischer Planungseinheit (bitte aufteilen) Was seht ihr als Chancen der Strategie? Was ist euer Beitrag zur Umsetzung? Was seht ihr als Gefahren der Strategie? Was wäre schwierig für Euch in der Umsetzung? Offene Fragen Leitsatz formulieren für euer Thema: Worauf hin arbeitet der DOJ/AFAJ in den nächsten Jahren?


Herunterladen ppt "DOJ-Strategie 2009 - 2012. Situation heute Strategie 06 – 08 ist ausgelaufen Konsequente Weiterführung bisherige Strategie Vorbesprechung mit Netzwerkvertretern."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen