Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Elternabend Kindertagesstättenund Grundschule Trinkbornschule aus Rödermark Ober-Roden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Elternabend Kindertagesstättenund Grundschule Trinkbornschule aus Rödermark Ober-Roden."—  Präsentation transkript:

1 Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Elternabend Kindertagesstättenund Grundschule Trinkbornschule aus Rödermark Ober-Roden

2 Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Elternabend 1. Teil – Uhr 1. Begrüßung/Vorstellung 2. Gemeinsamer Elternabend und der Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) 3. Trinkbornschule: Erste wichtige Infos über - Schulreife/Schulfähigkeit/Kann - Kinder - Schulärztin – Untersuchung - weitere Termine und Veranstaltungen - … Sie haben Fragen? Wir beantworten Ihre Fragen gerne! 2. Teil – Uhr - Elternabend der Kitas - Jede Kita bekommt einen eigenen Klassenraum - Wichtige Infos durch Leiterin/Erzieherin Wir freuen uns auf Sie! Kitas & Grundschule Trinkbornschule

3 Wir begrüßen Sie herzlich Kita Waldacker Leiterin: Frau Keller-Wettermann

4 Wir begrüßen Sie herzlich Kita/Hort Potsdamer Straße Leiterin: Frau Geyer

5 Wir begrüßen Sie herzlich Kita Zwickauer Straße Leiterin: Frau Drengwitz

6 Wir begrüßen Sie herzlich Kita/Hort Potsdamer Straße Leiterin: Frau Geyer

7 Wir begrüßen Sie herzlich Kita Motzenbruch Leiterin: Frau Gesche

8 Wir begrüßen Sie herzlich Kita Unter dem Regenbogen Leiterin: Frau Grimm

9 Wir begrüßen Sie herzlich Kita St. Nazarius Leiterin: Frau Großebörger

10 Trinkbornschule in Rödermark

11 Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Elternabend Frau Metzger Lehrerin Tandem – Gruppe Verbindung Schule -Kindergarten

12 Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Elternabend Frau Christians Lehrerin Tandem - Gruppe Verbindung Schule -Kindergarten

13 Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Elternabend Frau Lutz Sozialpädagogin Vorklassen - Leiterin

14 Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Informationsabend. Frau Behle Stellv. Schulleiterin

15 Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Informationsabend. Frau Schuster Konrektorin (Stammschule)

16 Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem Informationsabend. Frau Putschbach Konrektorin (Breidert)

17 Das Kollegium der Trinkbornschule

18 Das Kollegium der Trinkbornschule Folgende Lehrerinnen sind nicht dabei: Fr. Groha und Fr. Geyer (LiV)

19 Herzlich willkommen an der Trinkbornschule Rödermark

20 Unsere guten Seelen Frau Köhl Sekretärin Herr Weber Hausmeister

21 Förderverein und Betreuung 1.Vorsitzende/2. Vorsitzende –Frau Drengwitz - Frau Bennemann

22 BEP Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 – 10 Jahren Hess. Sozialministerium Hess. Kultusministerium

23 Ineinander greifende Bildungsprozesse Starke Kinder Kommunikationsfreudige und medienkompetente Kinder Kreative, fantasievolle und künstlerische Kinder Lernende, forschende und entdeckungsfreudige Kinder Verantwortungsvoll und werteorientiert handelnde Kinder

24 Beitrag zur Optimierung der Bildungschancen Aufmerksamkeit gilt den ersten, lernintensivsten zehn Lebensjahren Aktivitäten und Konzepte aller Beteiligten intensiver miteinander zu verknüpfen Moderierung und Bewältigung von Übergängen

25 Übergang von der Kita in die Grundschule Kinder sind motiviert, sich auf die Schule einzulassen dennoch Unsicherheit auf Erfahrungen aus der Kita-Zeit zurückgreifen Zuversicht und Gelassenheit

26 Begleitung des Übergangs Gegenseitige Information Kommunikation und Austausch zwischen Schule und Kita als gleichberechtigte Partner Kinder und Eltern möglichst langfristig und angemessen vorbereiten Verständigung über Kompetenzen und ggfs. individuellem Förderbedarf des Kindes

27 Formen der Kooperation Gemeinsamer Elternabend Sitzungen auf Leitungsebene Tandem-Gruppe Schulbesuchstage Besuch in Kita Projekte Kita-Schule Gemeinsame Planungen und Absprachen …

28 Mein Kind kommt in die Schule Einschulung am um Uhr in der Kulturhalle …mit Mama und Papa Oma und Opa Geschwister (auch Schulkinder…) Tante und Onkel …

29 Informationsabend für alle Eltern (Stammschule und Breidert) Am Dienstag, dem um Uhr in der neuen Mensa in der Stammschule

30 Übergang vom Kindergarten zur Schule Der Kindergarten besucht einen leeren Klassenraum und besichtigt mit Frau Behle/Frau Metzger/Frau Lutz die Schule Begrüßung durch Frau Metzger, Frau Lutz und Frau Behle in der Stammschule Frau Christians und Frau Putschbach begrüßen die Kindergärten im Breidert Betreuung erfolgt durch Erzieherin

31 Übergang vom Kindergarten zur Schule Kindergarten besucht den Unterricht eines 1. Schuljahres Kindergartenkinder nehmen zwei Stunden aktiv am Unterricht teil

32 Unser Schulprogramm Trinkbornschule

33 Einschulung Voraussetzungen - Kindergarten Beobachtung/Meinung Leiterin und Erzieherinnen –Schulärztliche Untersuchung Ist das Kind gesund? –Info – Gespräche mit Fr. Behle im Kindergarten –Frau Behle besucht die Kita`s Singen, Bewegung und Spiele

34 Schulfähigkeit Schulfähigkeit heißt nicht, dass die Kinder alles wissen müssen und alle Anforderungen schon erfüllen können. Die Frage der Schulfähigkeit sollte eher dahingehend beantwortet werden, wenn man sich fragt: "Ist dieses Kind fähig und bereit ein Schulkind zu sein ?" Schulfähig ist ein Kind dann, wenn wir ihm zutrauen, den Alltag in der Schule zu bewältigen und zu bestehen.

35 Schulfähigkeit Kriterien zur Feststellung der Schulfähigkeit Motorische Voraussetzungen Kognitive Voraussetzungen Emotionale/soziale Voraussetzungen

36 Gleichgewicht halten, z.B. balancieren

37 Werfen und Fangen eines Gegenstandes

38 Sprünge mit geschlossenen Füßen Hüpfen auf einem Bein

39 Selbstständiges An- und Ausziehen

40 Umgehen mit Bleistift und Papier

41 Einhalten der Umrisse beim Ausmalen

42 Ausschneiden/Nachzeichnen einfacher Figuren

43 Sprache und Sprechverhalten

44 Zahl- und Mengenbegriff

45 Wahrnehmung

46 Denkfähigkeit und Kenntnisse

47 Gedächtnis und Merkfähigkeit

48 Leistungs- und Arbeitsverhalten

49 Aufmerksamkeit und Konzentration

50 Psychischer Zustand und Individualverhalten

51 Sozialverhalten

52 Schulfähigkeit Leiterin und Erzieherin der jeweiligen Kita´s geben Ihnen Auskunft und beraten Sie.

53 Kann – Kinder Bis zum haben wir (Kita & Schule) alle wichtigen Informationen zusammengetragen. Zu diesem Zeitpunkt können wir darüber Auskunft geben, ob ein Kann – Kind in diesem Schuljahr eingeschult wird.

54 Informationsabend Einschulung Am um Uhr in der neuen Mensa der Stammschule! Themen: - Kindergarten besucht Schule und Unterricht – Aktueller Stand – Wie haben es die Kinder erlebt -Einschulung: Feier, Organisation -Vorklasse; Kannkinder Allgemeines - Versicherung -Betreuung/Schülerkiste – Fr. Hikert und Förderverein: Organisation -Klassenzusammensetzung – Erarbeitete Kriterien -Stundenplan des Kindes (Religion, Ethik, Sport,…) -Befreiung vom Unterricht

55 Einschulung Einschulungsfeier in der Kulturhalle Am: um Uhr

56 Eltern - Cafe ab Uhr – Uhr Wo? Stammschule und Breidert -Schulbesichtigung -Kennenlernen der neuen Klassenlehrerin -Betreuung kennenlernen

57 Vorklassenkinder Was ist ein Vorklassenkind?

58 Klassenzusammensetzung Wunschzettel

59 Klassenzusammensetzung Erarbeitete Kriterien…

60 Klassenzusammensetzung Leiterinnen erhalten die Listen der Klassen und überprüfen diese. Nochmalige Absprache zwischen Sozialpädagogin, Tandem – Gruppe und Schule

61 Zusammensetzung der Klassen Ab dem (um 8.30 Uhr) können Sie durch einen entsprechenden Aushang in der Stammschule und im Breidert erfahren, wer Klassenlehrerin Ihres Kindes wird. Auch die Kindergärten erhalten die Listen der Klassen! Klassenzusammensetzung!

62 1.Elternabend um Uhr in dem zukünftigen Klassenraum Ihres Kindes (siehe Aushang Klassenliste, Raumnummer)

63 Unsere Homepage Hier finden Sie immer alle aktuellen Informationen! Schauen Sie mal rein!

64 Sie noch Fragen ??? Keine Sorge… –Stellen Sie Ihre Fragen… –Manche Fragen kommen erst noch… Wir haben ein offenes Ohr und helfen Ihnen gerne weiter…

65 Elternabend 2. Teil im Klassenraum Bitte folgen Sie Ihrer Leitern/Erzieherin

66 Vielen Dank… Auf Wiedersehen! Wir freuen uns auf Ihre Kinder und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit. Kita`s & Trinkbornschule Angela Behle


Herunterladen ppt "Wir begrüßen Sie herzlich zu unserem gemeinsamen Elternabend Kindertagesstättenund Grundschule Trinkbornschule aus Rödermark Ober-Roden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen