Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Franz - Schubert - Schule 2. Neuköllner Präventionstag Elternarbeit – Idee und Realität Workshop Elternarbeit in verschiedenen Altergruppen und Bildungseinrichtungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Franz - Schubert - Schule 2. Neuköllner Präventionstag Elternarbeit – Idee und Realität Workshop Elternarbeit in verschiedenen Altergruppen und Bildungseinrichtungen."—  Präsentation transkript:

1 Franz - Schubert - Schule 2. Neuköllner Präventionstag Elternarbeit – Idee und Realität Workshop Elternarbeit in verschiedenen Altergruppen und Bildungseinrichtungen Am Beispiel der Franz – Schubert – Schule in Kooperation mit der Kindertagesstätte Nikodemus und der Kindertagesstätte Forum Soziale Dienste präsentiert am 21. September 2007

2 Franz - Schubert - Schule Ablauf eines Schuljahres September 1. ) Elternabende in den Kindertagesstätten (Kitas) für die Eltern der zukünftigen Lernanfänger Teilnehmer sind die KontaktlehrerInnen der Schule * die Schule stellt sich vor u.a. Schwerpunkte der Schule Arbeitsweisen und Methoden * Eltern sollen ermutigt werden, Schule als neuen Lernort anzunehmen und Ängste sollen abgebaut werden 2.) Schule erhält eine Liste mit Namen der Kinder, die in unserer Grundschule angemeldet werden. 3.) In den Kitas findet die Überprüfung der Sprachentwicklung bei den Kindern mit dem Testverfahren Deutsch Plus statt. 4.) Treffen mit den LeiterInnen der Kitas

3 Franz - Schubert - Schule Ablauf eines Schuljahres November Zeit der Anmeldung der Lernanfänger Schule hat folgende Aufgaben: 1.) Einladung der Eltern in Absprache mit der Kita 2.) Beobachtung der Lernanfänger durch LehrerInnen der Grundschule, eventuell durch SonderpädagogIn Erzieherin Kita ( Erzieherin Hort) 3.) zeitgleich zur Beobachtung Eltern führen die Anmeldung ihrer Kinder durch LehrerInnen/Mitarbeiter erläutern noch einmal Besonderheiten der Schule (dabei Möglichkeit der Übersetzung in die Muttersprache) 4.) anschließendes gemeinsames Treffen Hinweise geben Absprachen treffen

4 Franz - Schubert - Schule Einverständniserklärung Liebe Erziehungsberechtigte, im Rahmen der Kooperation mit der Franz-Schubert-Grundschule führen wir Erzieherinnen gemeinsam mit den zuständigen Lehrerinnen einige Aktivitäten durch, bei denen die Kinder insbesondere im Hinblick auf ihre Fähigkeiten beobachtet werden. Am Ende dieser Aktionen steht ein Entwicklungsgespräch über jedes Kind an, bei dem wir unsere langjährigen Erfahrungen mit dem Kind mit den Eindrücken der Lehrerinnen abgleichen. Bei diesem Gespräch erläutern wir unsere Entwicklungsdokumentationen, die wir im Laufe der Zeit auch über ihr Kind angefertigt haben. Dieser Informationsaustausch dient dazu, gemeinsam mit den Lehrerinnen herauszufinden, wie der Übergang in die Schule für jedes Kind individuell am besten gestaltet werden kann. Nach der Kooperation bieten wir Ihnen ein umfassendes und ausführliches Beratungsgespräch mit uns an. Bitte geben Sie uns den unten stehenden Abschnitt bis zum _______________ unterschrieben zurück LeiterIn der Kindertagesstätte Einverständniserklärung für Eltern zur Kooperation mit der Schule Name und Adresse der Eltern: __________________________________________________ __________________________________________________ Name und Geburtsdatum des Kindes: ____________________________________________ Zeitpunkt der Einschulung: _______________________ Ich habe die geplante Kooperation zwischen der Kindertagesstätte Pan und der Franz-Schubert- Grundschule zur Kenntnis genommen. Ich bin / Wir sind damit einverstanden, dass die Kindertagesstätte mit der zukünftigen Lehrkraft meines / unseres Kindes zusammenarbeitet. Die Kindertagesstätte, vertreten durch die Erzieherin Frau _____________________, darf zielgerichtete Informationen, die der Einschulung des Kindes dienen oder bei einer Entscheidungsfindung zur anstehenden Einschulung helfen, an die Lehrkraft weitergeben. __________________________________________ Datum und Unterschrift der Erziehungsberechtigten

5 Franz - Schubert - Schule Ablauf eines Schuljahres März Tag der Offenen Tür an der Grundschule Einladungen per Flyer, Plakaten auch an die mit der Grundschule kooperierenden Kitas

6 Franz - Schubert - Schule Ablauf eines Schuljahres Mai 1.) Aufteilung der Lernanfänger in der Schule in die verschiedenen Lerngruppen Hinweise aus den Kitas zur Aufteilung Wer sollte zusammenbleiben ? Wer nicht ? 2.) Schulbesuch der Kita – Kinder in den JüL – Zügen Freude auf den Schulbesuch anbahnen 3.) Einladung an die Lernanfänger und deren Eltern zum Schulfest oder zum Abschluss der Projektwoche

7 Franz - Schubert - Schule Ablauf eines Schuljahres Juni Elternabend für die Eltern der Lernanfänger in der Grundschule zu folgenden Themen: Worin besteht der Unterscheid zwischen SAPH und JüL? Welche Bedeutung hat das Sprachlerntagebuch für die Grundschule? Wie werden die SchülerInnen am Ende des 1. Jahrganges beurteilt? Welche Themen werden im Fach Soziales Lernen unterrichtet? Was heißt Musikbetonung an der FSS? Gemeinschaftsschule – wie sieht dort die Organisation des Unterrichts aus? ErzieherInnen aus Kita sollten an diesem EA mit teilnehmen Schule lädt Kita Austeilen eines von der Grundschule entwickelten Fragebogens an die Eltern Ziel: Gewinnung der Eltern für weitere Elternarbeit und Gremiumsarbeit

8 Franz - Schubert - Schule Ablauf eines Schuljahres August Beginn des neuen Schuljahres Auswertung des Fragebogen an die Eltern Befragung der SchülerInnen des 1. Jahrgangs Sprachlerntagebuch


Herunterladen ppt "Franz - Schubert - Schule 2. Neuköllner Präventionstag Elternarbeit – Idee und Realität Workshop Elternarbeit in verschiedenen Altergruppen und Bildungseinrichtungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen