Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Oktober 2015 Susanne Goebel Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung der Fortbildung Heilsames Singen und Tanzen singen ~ tanzen ~ chanten ~ begegnen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Oktober 2015 Susanne Goebel Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung der Fortbildung Heilsames Singen und Tanzen singen ~ tanzen ~ chanten ~ begegnen."—  Präsentation transkript:

1 Oktober 2015 Susanne Goebel Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung der Fortbildung Heilsames Singen und Tanzen singen ~ tanzen ~ chanten ~ begegnen und gestalten

2 Oktober 2015Susanne Goebel  Zur Person  Zielsetzung der Ausbildung  Ü berblick zum Fortbildungsprogramm  Ein kleines Beispiel zum Ausprobieren  Organisatorisches, Fragen und Antworten Zur Struktur des Informationsabends

3 Oktober 2015Susanne Goebel Gestalttherapeutin Leiterin für Chanten und meditativen Tanz Weiterbildungen in Gesang und Gesangspädagogik nach dem Lichtenberger Institut und Chanten Tanztherapie, Kreistanz: Meditativ, mit Kindern und Folklore Energie – und Lichtarbeit, Schamanismus der Huna und der Maya Tradition Arbeit mit Singen, Tanzen und Ritualen als dynamische Gestaltungsformen in der Therapie und Kompetenzentwicklung Gründerin von KlangRund Susanne Goebel Diplomsozialpädagogin

4 Oktober 2015Susanne Goebel  Zur Person  Zielsetzung der Ausbildung  Ü berblick zum Fortbildungsprogramm  Ein kleines Beispiel zum Ausprobieren  Organisatorisches, Fragen und Antworten Zur Struktur des Informationsabends

5 Oktober 2015Susanne Goebel  Praxisorientierte Ausbildung zur Vermittlung von Konzepten für die Atem – Stimm – und Körperarbeit  Ausbau der persönlichen Handlungskompetenzen als Beraterin, Therapeutin und Leiterin in verschiedenen sozialen und pädagogischen Kontexten im Fokus der Freude  Nutzen der positiven Wirkungen von Singen und Tanzen in Gemeinschaft für die medizinische und psychologische Praxis  Abstimmung von Interventionen auf Ihre Zielgruppen und deren Anforderungen und Bedürfnisse  Aufbau und Ausbau sozialer Netzwerke Zielsetzung der Ausbildung

6 Oktober 2015Susanne Goebel  Sie sind heilend oder beratend t ä tig f ü r Kinder, Jugendliche, Senioren, Selbsthilfegruppen, als Trainer/in f ü r Multiplikatoren, im Reha – Bereich?  Sie haben eine Ausbildung als Sozialp ä dagoge/in, Psychologe/in, Mediziner/in, Heilpraktiker/in, Erzieher/in, Heilerziehungspfleger/in, Lehrer/in oder Ähnliches ?  Sie m ö chten Ihr professionelles Handeln durch bew ä hrte Praktiken und Interventionen zur Aktivierung willk ü rlicher und unwillk ü rlicher Kompetenzen anreichern?  Sie m ö chten Positives in Ihren Alltag und den Ihrer Klienten bringen?  Sie haben Freude am Singen und Tanzen und hegen den Wunsch, dieses auch in Gruppen zu erleben und weiterzugeben? Zielgruppen für die Fortbildung

7 Oktober 2015Susanne Goebel  Zur Person  Zielsetzung der Ausbildung  Ü berblick zum Fortbildungsprogramm  Ein kleines Beispiel zum Ausprobieren  Organisatorisches, Fragen und Antworten Zur Struktur des Informationsabends

8 Oktober 2015Susanne Goebel Theorie Übung Transfer Planen Praxis Doku. Theorie Übung Transfer Modul 1 Transferoption Modul 2 Transferoption Modul 3 Transferoption Modul 4 Planen Praxis Doku. Theorie Übung Transfer Theorie Übung Transfer Planen Praxis Doku. Supervision 2 Tage 6 Wochen Supervision 2 Tage 6 Wochen 2 Tage 6 Wochen 2 Tage Zertifikat Ü berblick zum Fortbildungsprogramm Themenspezifische Fortbildungsangebote

9 Oktober 2015Susanne Goebel  Im Rahmen der 4 Fortbildungsmodule werden etwa 40 T ä nze und Chants verschiedener Herkunft für spezifische Themen erarbeitet  Praktisches Erleben von Interventionen und ihrer Wirkung auf Gruppen und Einzelpersonen  K ö rper ü bungen zur Vorbereitung und Vertiefung  Anleitung zum Transfer in spezifische Arbeitsfelder Methodisches Vorgehen

10 Oktober 2015Susanne Goebel  Tanzen, Singen, Rituale  Selbstwahrnehmung, Atmung, Stimme, Rhythmus  K ö rperbewusstsein und Bewegungsschulung  Meditationen in Bewegung und Ruhe  Spiele f ü r Phasen von Gruppenprozessen  Integrierendes Arbeiten mit den Medien der Poesie, Kl ä ngen, Bildern und inneren Reisen  Grundlagenskripte und Lieder werden in digitaler Form zur Verfügung gestellt Praktische Ü bungen und Transfersicherung

11 Oktober 2015Susanne Goebel  Kennenlernen und Konzepteinf ü hrung  Grundlagen leiborientierten Arbeitens  Erlernen von Kreistänzen in Verbindung mit Chanten  Chants und Mitsinglieder aus verschiedenen Kulturkreisen  Aufwärmübungen und Spiele  Kommunikation und Kontakt in Bewegung  Tanzmethodik/ -didaktik und Tanzschrift Modul 1  30./31. Januar 2016 Gesang – Tanz – Bewegung Konzeptgrundlagen und ihre Anwendung in verschiedenen Arbeitsbereichen

12 Oktober 2015Susanne Goebel  Theoretische Hintergründe und Erkenntnisse zur Wirkungsweise des heilsamen Singens  Selbsterfahrung durch Atem und Stimme  Übungen zur Stimmbildung und Lockerung  Singformen für unterschiedliche Praxisfelder  Verschiedene Formen der Stimmimprovisation  Anleitung zum Singen in Gemeinschaft  Praxistraining Modul 2  27./28. Februar 2016 Die Stimme – Ausdruck meiner Selbst

13 Oktober 2015Susanne Goebel  Erkenntnisse zur Wirkungsweise von Klängen  Einsatzmöglichkeiten von Instrumenten  Kraft des Chantens: heilend – entspannend - energetisierend  Toning: verschiedene Formen des heilsamen Tönens  Techniken zur Optimierung der K ö rperarbeit und des gemeinschaftlichen Klangraumes  Praxistraining Modul 3  02./03. April 2016 Der K ö rper im Klangraum - Chanten und Tönen

14 Oktober 2015Susanne Goebel  Rhythmus und Gesundheit - Zusammenhänge  Erschließen von Rhythmen durch den Körper und einfache Perkussionsinstrumente  Binäre und ternäre Rhythmen  Chants mit Instrumenten begleiten  Körpermusik: Bodyperkussion und Stimme  Praxistraining Modul 4  23./24. April 2016 Chanten und Rhythmus

15 Oktober 2015Susanne Goebel  Zur Person  Zielsetzung der Ausbildung  Ü berblick zum Fortbildungsprogramm  Ein kleines Beispiel zum Ausprobieren  Organisatorisches, Fragen und Antworten Zur Struktur des Informationsabends

16 Oktober 2015Susanne Goebel Ein kleines Beispiel zum Ausprobieren

17 Oktober 2015Susanne Goebel  Zur Person  Zielsetzung der Ausbildung  Ü berblick zum Fortbildungsprogramm  Ein kleines Beispiel zum Ausprobieren  Organisatorisches, Fragen und Antworten Zur Struktur des Informationsabends

18 Oktober 2015Susanne Goebel Modultermine  30./31. Januar 2016Modul 1  27./28. Februar 2016Modul 2  02./03. April 2016Modul 3  23./24. April 2016Modul 4 jeweils Samstag und Sonntag von bis Uhr mit ausreichender Mittagspause Organisatorisches Kursgebühr  960 €  oder 5x 192 € Organisation und | Anmeldung ZIP Heilpraktikerschule Zentrum für Integrative Psychotherapie Karin Wittmann Am alten Kornmarkt, Pfluggasse 1 D Regensburg Tel.: 0941 /

19 Oktober 2015Susanne Goebel


Herunterladen ppt "Oktober 2015 Susanne Goebel Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung der Fortbildung Heilsames Singen und Tanzen singen ~ tanzen ~ chanten ~ begegnen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen