Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konzeption zur Integration von Migranten und Migrantinnen im Lande Bremen 2011- 2015 Sitzung des Ausschusses für Integration, Bundes- und Europaangelegenheiten,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konzeption zur Integration von Migranten und Migrantinnen im Lande Bremen 2011- 2015 Sitzung des Ausschusses für Integration, Bundes- und Europaangelegenheiten,"—  Präsentation transkript:

1 Konzeption zur Integration von Migranten und Migrantinnen im Lande Bremen Sitzung des Ausschusses für Integration, Bundes- und Europaangelegenheiten, internationale Kontakte und Entwicklungszusammenarbeit am

2 Struktur und Stand Erstellung einer Integrationskonzeption für die Legislaturperiode 2011 – 2015 als politischer Auftrag Vorlage des Verwaltungsentwurfes der Senatskanzlei vom Leitbilder, 125 Handlungsziele im Rahmen von Ressortbeiträgen Schwerpunkte: frühkindliche Erziehung, Sprache, Bildung, Übergang Schule – Ausbildung – Beruf, Förderung sozialen Zusammenhalts in den Stadtteilen, Interkulturelle Öffnung, Stärkung von Bürgerbeteiligung Behandlung des Entwurfes im Rahmen eines öffentlichen Hearings durch den Bremer Rat für Integration am Abgabe von Empfehlungen, Befassung im Parlamentsausschuss

3 Die Leitbilder 1. Leitbild Integration durch Sprache und Bildung 2. Leitbild Integration durch Ausbildung, Beschäftigung und Selbständigkeit 3. Leitbild Integration durch Anerkennung und Verständigung, durch soziale Stadtentwicklung und Förderung des sozialen Zusammenlebens 4. Leitbild Integration durch Interkulturelle Öffnung 5. Leitbild Integration durch Bürgerbeteiligung und Partizipation

4 Handlungsziele zum Leitbild Integration durch Sprache und Bildung (Beispiele) Handlungsziele im Bereich früher Erziehung, Bildung und Betreuung, Eltern- und Familienbildungsarbeit Stärkung von interkulturellen Kompetenzen Sprachstandserhebung und Sprachförderung Qualifizierungsangebote für pädagogische Fachkräfte Stärkung der Gewinnung von Eltern mit Migrationshintergrund Handlungsziele im Bereich Schulische Bildung Umsetzung des Entwicklungsplans Migration und Bildung Durchgängige Sprachförderung, Sprachsommercamps Förderung von Herkunftssprachen durch Angebote muttersprachlichen Unterrichts und Herkunftssprachen als Zweite Fremdsprache Projekte zur Verbesserung der Elternpartizipation

5 Handlungsziele zum Leitbild Integration durch Ausbildung, Beschäftigung und Selbständigkeit (Beispiele) Steigerung des Ausbildungsanteils von Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Rahmen der Bremer Vereinbarungen und im AFZ Senkung der Zahl der Ausbildungsabbrüche Verbesserung des Arbeitsmarktzugangs durch den Aufbau konsistenter Förderketten Unterstützung bei der Anerkennung im Ausland erworbenen Berufsabschlüsse Unterstützung von Existenzgründungen

6 Handlungsziele zum Leitbild Integration durch Anerkennung und Verständigung, durch soziale Stadtentwicklung und Förderung des sozialen Zusammenlebens (Beispiele) Integrationswochen, Integrationsgipfel im Bremer Rathaus Durchführung von öffentlichen Fach- und Bürgerforen vor Ort Weiterentwicklung der Integrierten Handlungskonzepte in den Gebieten mit hohen Migranten/innenanteilen (Lüssum-Bockhorn, Grohn, Gröpelingen, Neue Vahr, Tenever, Hemelingen, Kattenturm, Huchting, Oslebshausen, Huckelriede, Schweizer Viertel) Interkulturelle Öffnung von Kultureinrichtungen und von Kulturprojekten Sensibilisierung von Sportvereinen für Interkulturelle Öffnung und Integrationsarbeit

7 Handlungsziele zum Leitbild Integration durch Interkulturelle Öffnung (Beispiele) Qualifizierung der Mitarbeiter/-innen des bremischen öffentlichen Dienstes im Themenfeld Interkulturelle Kompetenz im Rahmen der ressortübergreifenden Fort- und Weiterbildung der Senatorin für Finanzen Universelles Qualifizierungsangebot im Themenbereich Dienstleistungsqualität und Kundenorientierung des öffentlichen Dienstes sowie Führungskräftequalifizierung Werbung für Beteiligung an der Charta der Vielfalt Berücksichtigung besonderer Bedarfe von Migranten/innen in der Altenhilfe Seminare und Werkstattgespräche für Kontaktpolizisten/-innen sowie Führungskräftequalifizierung

8 Handlungsziele zum Leitbild Integration durch Bürgerbeteiligung und Partizipation Handlungsziele im Bereich Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation Unterstützung für bürgerschaftliches Engagement Verbesserung von Wertschätzung und Anerkennung für bürgerschaftliches Engagement Weiterentwicklung der Strukturen des Bremer Rates für Integration Handlungsziele im Bereich des Aufenthaltsrechts, des Staatsangehörigkeitsrechts und des Wahlrechts Einführung eines Landtagswahlrechts und Beiratswahlrechts Streichung der Optionspflicht; Hinnahme von Mehrstaatigkeit Werbung für Einbürgerung Weiterentwicklung der Ausländerbehörde zu einer Servicestelle für Aufenthaltserteilung und Einbürgerung

9 Weiteres Verfahren Erörterung im Parlamentsausschuss Überarbeitung des Verwaltungsentwurfes, Verarbeitung von Empfehlungen Senatsbefassung im Dezember 2011 und Mitteilung an die Bremische Bürgerschaft Regelmäßiges Integrationsmonitoring und Entwicklungsberichte durch Senatskanzlei; regelmäßige Befassung im Parlamentsausschuss

10 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Konzeption zur Integration von Migranten und Migrantinnen im Lande Bremen 2011- 2015 Sitzung des Ausschusses für Integration, Bundes- und Europaangelegenheiten,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen