Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gute Arbeit im Handel?! Arbeitsbedingungen zwischen Wunsch und Wirklichkeit Sonderauswertung der repräsentativen Befragung Was ist gute Arbeit? Anforderungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gute Arbeit im Handel?! Arbeitsbedingungen zwischen Wunsch und Wirklichkeit Sonderauswertung der repräsentativen Befragung Was ist gute Arbeit? Anforderungen."—  Präsentation transkript:

1 Gute Arbeit im Handel?! Arbeitsbedingungen zwischen Wunsch und Wirklichkeit Sonderauswertung der repräsentativen Befragung Was ist gute Arbeit? Anforderungen aus der Sicht von Erwerbstätigen, durchgeführt 2004 im Auftrag der Initiative neue Qualität in der Arbeit (INQA) Sonderauswertung im Auftrag von ver.di Handel Tatjana Fuchs (Soziologin)

2 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung 1 Anforderungen & Erwartungen an gute Arbeit Beschäftigten im Handel -aus Sicht von abhängig Beschäftigten im Handel -

3 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Sehr/äußerst wichtig (in %) 1Festes, verlässliches Einkommen90% 2Sicherheit des Arbeitsplatzes89% 3Unbefristetes Arbeitsverhältnis88% Die 20 wichtigsten Aspekte guter Arbeit (von 57) Einkommens- und Beschäftigungssicherheit

4 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Sehr/äußerst wichtig (in %) 3Arbeit, die Spaß macht87% 7Auf die Arbeit stolz sein können75% 9Vielseitige/abwechslungsreiche Arbeit75% 11Sinnvolle Arbeit75% Die 20 wichtigsten Aspekte guter Arbeit (von 57) Einkommens- und Beschäftigungssicherheit Sinnliche & Kreative Aspekte

5 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Die 20 wichtigsten Aspekte guter Arbeit (von 57) Einkommens- und Beschäftigungssicherheit Sinnliche & Kreative Aspekte Sehr/äußerst wichtig (in %) 5 Behandlung "als Mensch" durch Vorgesetzte 90% 8Förderung der Kollegialität80% 17 Kein Leistungswettbewerb unter den KollegInnen 69% Soziale Merkmale

6 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Die 20 wichtigsten Aspekte guter Arbeit (von 57) Einkommens- und Beschäftigungssicherheit Sinnliche & Kreative Aspekte Soziale Merkmale Sehr/äußerst wichtig (in %) 6 Gesundheitsschutz bei Arbeitsplatzgestaltung 78% Gesundheitsschutz

7 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Die 20 wichtigsten Aspekte guter Arbeit (von 57) Einkommens- und Beschäftigungssicherheit Sinnliche & Kreative Aspekte Soziale Merkmale Sehr/äußerst wichtig (in %) 10 Vorgesetzte vermitteln Anerkennung/ konstruktive Kritik 75% 12 Vorgesetzte kümmern sich um fachliche /berufliche Entwicklung 71% 13 Vorgesetzte sorgen für gute Arbeitsplanung 72% 14Vorgesetzte unterstützen bei der Arbeit70% 15 Vorgesetzte haben Verständnis für individuelle Probleme 71% Gesundheitsschutz Führungsqualität der Vorgesetzten

8 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Die 20 wichtigsten Aspekte guter Arbeit (von 57) Einkommens- und Beschäftigungssicherheit Sinnliche & Kreative Aspekte Soziale Merkmale Gesundheitsschutz Einfluss- & Entwicklungs- möglichkeiten 16Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten65% 18Verantwortungsvolle Arbeitsaufgaben67% 19Konzentration auf eine Arbeitsaufgabe61% 20Konstruktiver Umgang mit Arbeitsfehlern61% Führungsqualität der Vorgesetzten

9 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Die 20 wichtigsten Aspekte guter Arbeit (von 57) Einkommens- und Beschäftigungssicherheit Sinnliche & Kreative Aspekte Soziale Merkmale Gesundheitsschutz Einfluss- & Entwicklungs- möglichkeiten Führungsqualität der Vorgesetzten

10 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Gute Arbeit im Handel: die Anforderungen nKeine andere Beschäftigtengruppe weist dem kollegialen Zusammenhalt eine solch hohe Bedeutung zu. nAnforderungen verweisen auf –hohe Motivation, –Identifikation mit den Arbeitsaufgaben –Verantwortungsbereitschaft für den Arbeitsprozess. nHandelsbeschäftigte wissen, dass gute Arbeit gestaltet werden muss: –Hohe Bedeutung von Gesundheitsschutz bei der Gestaltung des Arbeitsplatzes, –und einem wertschätzenden und fachlich unterstützenden Führungsstil.

11 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Gute Arbeit im Handel: die Anforderungen n Handelsbeschäftigte haben ein Bewusstsein für den Wert ihrer Arbeit. Ihr Selbstverständnis von guter Arbeit schließt die Vorstellung ein, dass gute Arbeit ein finanzielles Fundament benötigt. –dem Bereich Einkommens- und Beschäftigungssicherheit wird höchste Priorität eingeräumt.

12 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Weitere Gemeinsamkeiten.... Beschäftigungsverhältnisse - SOEP 81% : Arbeitsverhältnisse sollten nur in Ausnahmefällen befristet werden. 74% : Leiharbeit sollte begrenzt werden. 78% : Einkommensunterschiede sollten begrenzt werden.

13 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung 2. Auf den Spuren guter Arbeit im Handel Beschreibung der aktuellen Arbeitssituation Arbeitnehmer/innen im Handel - aus Sicht von Arbeitnehmer/innen im Handel -

14 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Gesundheitsbelastungen Finanzielle Existenzsicherung: Bruttoarbeitseinkommen Ressourcen

15 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung (1.) Die Finanzielle Basis guter Arbeit im Handel: Existenzsichernde Bruttoarbeitseinkommen 51% aller Vollzeitbeschäftigten erhalten ein Bruttoeinkommen unter % aller Teilzeitbeschäftigten erhalten ein Bruttoeinkommen unter 800. Geringe Einkommen sind aus der Sicht von Arbeitnehmer/innen im Handel der zentrale Brennpunkt

16 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung (2.) Ressourcen Ressourcen

17 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Ressourcen: Großer Gestaltungsspielraum! Kollegiale Unterstützung Positive Rückmeldung durch Arbeitsinhalt/ Arbeitsergebnis..... Unterstützung d. Vorgesetzte Einflussmöglichkeiten in der Arbeit Möglichkeiten für Abwechslung/ Kreativität in der Arbeit Hilfreiche betriebliche Weiterbildung Entwicklungsmöglichkeiten in der Arbeit/ im Betrieb Niedriges Ressourcenniveau Hohes Ressourcenniveau

18 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Soziale Unterstützung durch die Kollegen & Kolleginnen Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten

19 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung (3.) Gesundheitsbelastungen Gesundheitsbelastungen

20 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Belastende Arbeitsbedingungen: Niedriges Belastungsniveau Arbeitsplatzunsicherheit Einseitige/ körperlich schwere Arbeit Hohe Komplexität Zeitdruck & hohe Arbeitsintensität Emotionale Anforderungen Widersprüchliche Anforderungen Geringe Entwicklungsmöglichkeiten Geringe Einflussmöglichkeiten Arbeitszeitgestaltung Arbeitsorganisatorische Probleme Hohe Verantwortung Verhältnis zu Vorgesetzten Umgebungsbedingungen Soziales Verhältnis zu Kollegen/innen Hohes Belastungsniveau Hoher Handlungsbedarf!

21 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Gesundheitsbelastungen Arbeitsplatzunsicherheit Körperlich belastende Arbeit Zu starke Arbeitsverdichtung Emotionale Belastungen (v.a.Vorgesetzte/ Kunden) Arbeitsorganisatorische Probleme

22 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Auf den Spuren guter Arbeit im Handel – zwischen Ressourcen & Beanspruchungen – Ressourcen- niveau Fehlbeanspruchungsniveau (Belastungen) NiedrigMittelHoch Niedrig 2%5%14% Mittel 5%14%25% Hoch 6%14% Typ1: Viele Ressourcen & wenig belastende Arbeit 11% Typ2: Viele Ressourcen & belastende Arbeit 28% Typ3: Sehr belastende Arbeit & sehr viele Ressourcen 14% Typ4: Sehr belastende Arbeit & viele Ressourcen 25% Typ5: Wenige/Keine Ressourcen & belastende Arbeit 21%

23 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Auf den Spuren guter Arbeit – zwischen Ressourcen - Belastungen – existenzsichernden Einkommen - Gute ArbeitSchlechte Arbeit Ressourcen Belastungen Einkommen Langfristig existenzsichernd mind Brutto Langfristig nicht existenzsichernd weniger als Brutto

24 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung 3. Über den Nutzen von Arbeitsgestaltung:.... Macht gute Arbeit glücklich und gesund? Bewertung der aktuellen Arbeitssituation Arbeitnehmer/innen im Handel -aus Sicht von Arbeitnehmer/innen im Handel –

25 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Arbeitsqualität entscheidet über echte Arbeitszufriedenheit Hohe Belastungen & Kaum Ressourcen Geringe Belastungen & Hohe Ressourcen

26 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung nie selten oft immer... mit Freude gearbeitet... von der Arbeit begeistert... Anerkennung bei der Arbeit erhalten... Stolz auf die Arbeit empfunden... mit dem Unternehmen verbunden gefühlt... ausgebrannt nach der Arbeit gefühlt... auch in der arbeitsfreien Zeit nicht erholt... die Arbeit frustrierend empfunden... mit flauen Gefühlen an die berufliche Zukunft gedacht In den letzten vier Arbeitswochen ….

27 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Denken Sie an Ihre Arbeit und Ihren Gesundheitszustand: Meinen Sie, dass Sie unter den derzeitigen Anforderungen Ihre jetzige Tätigkeit bis zum Rentenalter ausüben können?

28 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Zusammengefasst 4.

29 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Gute Arbeit... n... bedeutet aus der Sicht von Handelsbeschäftigten, –ein festes, verlässliches Einkommen zu erhalten, –unbefristet beschäftigt zu sein, –die fachlichen und kreativen Fähigkeiten in die Arbeit einbringen und entwickeln zu können, –Anerkennung zu bekommen und –soziale Beziehungen zu entwickeln. n Positiv wird Arbeit bewertet, –wenn die Entwicklungs-, Qualifizierungs- und Einflussmöglichkeiten vorhanden sind, –wenn das soziale Klima zu den Vorgesetzten und KollegInnen gut bewertet werden. –Das Anforderungsniveau darf nicht übermäßig als belastend empfunden werden.

30 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Gute Arbeit im Handel – hoher Gestaltungsbedarf n Arbeitsplätze, die diesen Kriterien entsprechen, sind rar: Nur 11% der Handelsbeschäftigten berichten von guter Arbeitsgestaltung: Ein geringes Fehlbelastungs- und ein hohes Ressourcenniveau. Unter Berücksichtigung eines langfristig existenzsichernden Einkommen (2.000) können sogar nur 2% der Arbeitsplätze im Handel als optimal bezeichnet werden. 28% der Arbeitsplätze haben gute, ausbaufähige Grundlagen: sie bieten Einfluss- und Entwicklungsmöglichkeiten und soziale Einbindung (Ressourcen), aber das Spektrum der Fehlbelastungen muss reduziert werden. Darunter bieten 9% ein langfristig existenzsicherndes Einkommen.

31 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Gute Arbeit im Handel – hoher Gestaltungsbedarf n 89% der Arbeitsplätze sind.... –entweder durch extrem geringe Ressourcen und/oder –durch ein bedenklich hohes Belastungsniveau gekennzeichnet. –Oder/und sie bieten den Beschäftigten kein existenzsicherndes Einkommen.

32 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Gute Arbeit – Ansatzpunkte nZurückdrängen von unsicheren Arbeitsverhältnissen nArbeitsintensivierung bremsen: Pausen, Arbeitszeitregelungen, Zielvereinbarungen mit klaren Bedingungen,.. nRespektvolle und fachlich unterstützende Führungsqualität einfordern: Zusammenhang von guter Führung und... –Informationsklarheit –unterstützender Arbeitsorganisation –gutem Arbeitsklima aufzeigen nDie Bedeutung von Solidarität und guten sozialen Arbeitsbeziehungen bewusst machen: es ist der wirksamster Schutz gegen Angst und Stress.

33 Tatjana Fuchs - Soziologin am Internationalen Institut für empirische Sozialforschung Arbeitsbedingungen waren immer umkämpft! n Generationen vor uns haben für die heutigen sozialen Rechte und Errungenschaften gekämpft. n Auf jeden Fortschritt, den wir heute gestalten, kann die nächste Generation aufbauen. n Jedes Recht, was wir heute aufgeben, muss die nächste Generation wieder mühsam neu erstreiten! n Mit Blick auf frühere und folgende Generationen: Gemeinsam für gute Arbeit im Handel!

34 Gute Arbeit im Handel?! Sonderauswertung im Auftrag von Ver.di Danke für Eure Aufmerksamkeit! Nachfragen/Anregungen:


Herunterladen ppt "Gute Arbeit im Handel?! Arbeitsbedingungen zwischen Wunsch und Wirklichkeit Sonderauswertung der repräsentativen Befragung Was ist gute Arbeit? Anforderungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen