Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der DGB-Index Gute Arbeit Ziele und Umsetzungsperspektiven Eine Gemeinschaftsarbeit von: Tatjana Fuchs (Soziologin) Vorstellung auf der Fachtagung Gute.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der DGB-Index Gute Arbeit Ziele und Umsetzungsperspektiven Eine Gemeinschaftsarbeit von: Tatjana Fuchs (Soziologin) Vorstellung auf der Fachtagung Gute."—  Präsentation transkript:

1 Der DGB-Index Gute Arbeit Ziele und Umsetzungsperspektiven Eine Gemeinschaftsarbeit von: Tatjana Fuchs (Soziologin) Vorstellung auf der Fachtagung Gute Arbeit – aber wie? am in Oldenburg

2 2 Im Mittelpunkt: Die Sicht von Beschäftigten Ziele der DGB-Berichterstattung Index Gute Arbeit: Berichterstattung als Kommunikationsmittel: Für die betriebliche Gewerkschafts- & Betriebsratsarbeit – auf der Basis betrieblicher Befragungen Flankiert durch gewerkschaftspolitische Öffentlichkeitsarbeit– auf der Basis repräsentativer Erhebungen Wie wird die Arbeitsrealität von den Beschäftigten wahrgenommen? Lassen sich besondere Problembereiche und Gestaltungspotentiale ermitteln? Welche Arbeitsbedingungen entsprechen den Erwartungen der Beschäftigten, welche nicht? Effekte einer guten Arbeitsgestaltung: Zufriedenheit, Erhalt der Arbeitsfähigkeit, Wohlbefinden, Vereinbarkeit,...

3 3 Basis: wissenschaftlich fundierte Befragung Der Fragebogen zum DGB-Index Gute Arbeit: DGB-Berichterstattung Index Gute Arbeit Verdichteter Fragebogen für Betriebe (5 Seiten) Regelmäßige Repräsentative Befragungen INQA-Untersuchung Was ist gute Arbeit? Anforderungen aus Sicht von Erwerbstätigen, 2004 Im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz & Arbeitsmedizin / Bundesministerium für Arbeit Berücksichtigt den aktuellen Forschungsstand zur gesundheitsförderlichen Arbeitsgestaltung, Arbeitszufriedenheit, Arbeitserleben Aktivitäten der Einzelgewerkschaften, des DGB, der Arbeitnehmerkammer zur Humanisierung der Arbeit

4 4 Arbeitsqualität aus Sicht von Belegschaften - zwischen Anspruch und Wirklichkeit -

5 5 Was charakterisiert Gute Arbeit? Qualifizierugs- /Entwicklungsmöglichkeiten….….. Kreativität……………………………. Aufstiegschancen………………….. Einfluss- Gestaltungsmöglichkeiten…….….. Informationsfluss …………….……. Führungsqualität……………………. Betriebskultur……………………….. Kollegialität………………..…..…….. Sinnvolle Arbeit……………………… Arbeitszeit……………………………. Arbeitsintensität…………………….. Körperliche Anforderungen/ Umgebungsbedingungen………….. Emotionale Anforderungen……….. Einkommen………………..………… Arbeitsplatzsicherheit…….………..

6 6 Arbeitsbedingungen zwischen Wunsch und Wirklichkeit DGB-Index Gute Arbeit.… Qualifizierugs- /Entwicklungsmöglichkeiten….….. Kreativität……………………………. Aufstiegschancen………………….. Einfluss- Gestaltungsmöglichkeiten…….….. Informationsfluss …………….……. Führungsqualität……………………. Betriebskultur……………………….. Kollegialität………………..…..…….. Sinnvolle Arbeit……………………… Arbeitszeit……………………………. Arbeitsintensität…………………….. Körperliche Anforderungen/ Umgebungsbedingungen………….. Emotionale Anforderungen……….. Einkommen………………..………… Arbeitsplatzsicherheit…….……….. Anspruchslücke Betrieb A

7 7 Arbeitsbedingungen zwischen Wunsch und Wirklichkeit Betrieb B DGB-Index Gute Arbeit.… Qualifizierugs- /Entwicklungsmöglichkeiten….….. Kreativität……………………………. Aufstiegschancen………………….. Einfluss- Gestaltungsmöglichkeiten…….….. Informationsfluss …………….……. Führungsqualität……………………. Betriebskultur……………………….. Kollegialität………………..…..…….. Sinnvolle Arbeit……………………… Arbeitszeit……………………………. Arbeitsintensität…………………….. Körperliche Anforderungen/ Umgebungsbedingungen………….. Emotionale Anforderungen……….. Einkommen………………..………… Arbeitsplatzsicherheit…….……….. Lücke

8 8 Arbeitsqualität in verschiedenen Betrieben DGB-Index Gute Arbeit.… Qualifizierungs- /Entwicklungsmöglichkeiten….….. Kreativität……………………………. Aufstiegschancen………………….. Einfluss- Gestaltungsmöglichkeiten…….….. Informationsfluss …………….……. Führungsqualität……………………. Betriebskultur……………………….. Kollegialität………………..…..…….. Sinnvolle Arbeit……………………… Arbeitszeit……………………………. Arbeitsintensität…………………….. Körperliche Anforderungen/ Umgebungsbedingungen………….. Emotionale Anforderungen……….. Einkommen………………..………… Arbeitsplatzsicherheit…….………..

9 9 Arbeitsqualität aus Sicht von Männern und Frauen in verschiedenen Betrieben DGB-Index Gute Arbeit.… Qualifizierungs- /Entwicklungsmöglichkeiten….….. Kreativität……………………………. Aufstiegschancen………………….. Einfluss- Gestaltungsmöglichkeiten…….….. Informationsfluss …………….……. Führungsqualität……………………. Betriebskultur……………………….. Kollegialität………………..…..…….. Sinnvolle Arbeit……………………… Arbeitszeit……………………………. Arbeitsintensität…………………….. Körperliche Anforderungen/ Umgebungsbedingungen………….. Emotionale Anforderungen……….. Einkommen………………..………… Arbeitsplatzsicherheit…….………..

10 10 Subjektive Einschätzung der Arbeitsfähigkeit - im Kontext der wahrgenommen Arbeitsqualität -

11 11 Je besser die Arbeitsqualität im Betrieb wahrgenommen wird, desto eher können sich die Beschäftigten vorstellen, an ihrem Arbeitsplatz das Rentenalter zu erreichen. Subjektive Einschätzung der Arbeitsfähigkeit Bitte denken Sie einmal an Ihre Arbeit und Ihren Gesundheitszustand: Meinen Sie, dass Sie unter den derzeitigen Anforderungen Ihre jetzige Tätigkeit bis zum Rentenalter ausüben können? DGB- Index Betrieb 58,1 Betrieb mit der schlechtesten Arbeitsqualität ,9Alle Betriebe ,8 Betrieb mit der höchsten Arbeitsqualität Betrieb A Betrieb B

12 12 Betriebsbindung - im Kontext der wahrgenommen Arbeitsqualität -

13 13 Je besser die Arbeitsqualität im Betrieb wahrgenommen wird, desto höher ist die Verbundenheit mit dem Betrieb. Betriebsbindung Wenn Sie die Möglichkeit hätten, würden Sie dann den Arbeitgeber wechseln? DGB- Index Betrieb 58,1 Betrieb mit der schlechtesten Arbeitsqualität ,9Alle Betriebe ,8 Betrieb mit der höchsten Arbeitsqualität Betrieb A Betrieb B

14 14 Zufriedenheit mit der Vereinbarkeit von beruflichem und privatem Leben - im Kontext der wahrgenommen Arbeitsqualität -

15 15 Je besser die Arbeitsqualität im Betrieb wahrgenommen wird, desto zufriedener sind Männer wie Frauen mit der Balance von beruflichem und privatem Leben. Betrieb B Betrieb A

16 16 DGB-Index Gute Arbeit.… Qualifizierugs- /Entwicklungsmöglichkeiten….….. Kreativität……………………………. Aufstiegschancen………………….. Einfluss- Gestaltungsmöglichkeiten…….….. Informationsfluss …………….……. Führungsqualität……………………. Betriebskultur……………………….. Kollegialität………………..…..…….. Sinnvolle Arbeit……………………… Arbeitszeit……………………………. Arbeitsintensität…………………….. Körperliche Anforderungen/ Umgebungsbedingungen………….. Emotionale Anforderungen……….. Einkommen………………..………… Arbeitsplatzsicherheit…….……….. Zufriedenheit mit dem Verhältnis von beruflichem und privatem Leben

17 Der DGB-Index Gute Arbeit Ein Instrument zur betrieblichen Beurteilung der Arbeitsqualität aus Sicht von Beschäftigten. Problem- und Handlungsbedarfe Gruppenspezifische Analysen Branchenvergleiche Ein Instrument zur Sensibilisierung & Mobilisierung für mehr gute Arbeit: Jede/r ist gefragt! Effekte guter & schlechter Arbeitsgestaltung Beteiligungs- & handlungsorientiert Gute Arbeit braucht viele kluge Köpfe!

18 Der DGB-Index Gute Arbeit Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Tatjana Fuchs (Soziologin) 1. Sensibilisierung z.B. Ergebnisse der repräsentativen Untersuchung: Kernelemente guter Arbeit Belastungen und Ressourcen aus Sicht von Beschäftigten Effekte guter Arbeit 2. Betriebliche Problem- und Potentialanalyse z.B. DGB-Befragung Alternative/ Ergänzung zu Mitarbeiterbefragungen Einstieg in die Gefährdungsanalyse 3. Gute Arbeit gemeinsam gestalten Möglichst beteiligungsorientiert Betriebliche und überbetriebliche Kompetenznetzwerke nutzen.


Herunterladen ppt "Der DGB-Index Gute Arbeit Ziele und Umsetzungsperspektiven Eine Gemeinschaftsarbeit von: Tatjana Fuchs (Soziologin) Vorstellung auf der Fachtagung Gute."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen