Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Gesundheitscoaching Dr. Elke Berninger-Schäfer Inhaberin des KIC Karlsruher Institut für Coaching, Personal-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Gesundheitscoaching Dr. Elke Berninger-Schäfer Inhaberin des KIC Karlsruher Institut für Coaching, Personal-"—  Präsentation transkript:

1 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Gesundheitscoaching Dr. Elke Berninger-Schäfer Inhaberin des KIC Karlsruher Institut für Coaching, Personal- und Organisationsentwicklung Leiterin des Coaching Zentrums der Führungsakademie B-W

2 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Kontakt und Masterstudiengang Coaching im Verbund mit der Coaching Zentrum Coaching Lehrgänge und Coaching Pool anerkannt durch den Modulare und zertifizierte Coaching Weiterbildungen in Businesscoaching Gesundheitscoaching Coaching für den Schulbereich Coaching im Kontext Kirche Teil des Masters in angewandten Kulturwissenschaften und komplementärer Medizin (Viadrina Fankfurt/Oder seit 2013)

3 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze eines erfolgreichen Gesundheits- managements Gesundheitscoaching ist Teil

4 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Definitionen Gesundheitscoaching = die Anwendung von Coachingmethoden und der Coachingprozesssteuerung auf Gesundheitsthemen!

5 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Professionelles Coaching Coachingkonzept und Coachinghaltung (Ethik) Prozesssteuerung Methodenkompetenz Seriöses Geschäftsgebaren

6 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Karlsruher Schule Klientenzentriert hypnosystemisch Neurowissenschaftlich fundiert Das Systemisch lösungsorientierte Coachingkonzept der

7 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Definitionen Gesundheitscoaching = Ressourcenaktivierende, ziel- und lösungsorientierte Begleitung von Einzelpersonen, Gruppen, Teams und Organisationen zu gesundheitsförderlichen Lebens- und Arbeitsstilveränderungen!

8 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Gesundheitscoaching Gesundheitscoaching für Führungskräfte zur Wahrung ihrer Vorbildfunktion und der Durchführung eines gesundheitsgerechten Führungsstils im Rahmen der Implementierung von Betrieblichem Gesundheitsmanagement Gesundheitscoaching für Einzelpersonen (Mitarbeiter, Führungskräfte) zum Erhalt ihrer Leistungsfähigkeit (proaktiv) Gesundheitscoaching bei Vorliegen von gesundheitlichen Warnsignalen bzw. Wiedereingliederung nach längerer Krankheit (reaktiv) Gesundheitscoaching im Rahmen von Businesscoaching, wenn hierbei gesundheitliche Themen bearbeitet werden müssen Durchführung von Coachinggruppen zu Gesundheitsthemen Coaching des Top Mangements zur Entwicklung einer Gesunden Organisation

9 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Gesundheitscoaching –Persönlicher Umgang mit beruflichen Herausforderungen –Leistungsoptimierung –Umgang mit Dauerstreß –Selbstmanagement –Veränderung dysfunktionaler Arbeitsprozesse –Vorbildverhalten in der Führungssituation

10 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze

11 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Vorbildcharakter

12 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Führungsebene = Kulturprägend

13 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Die Zukunft

14 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Zukunft Diversität und Globalisierung

15 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Zukunft Veränderter Werte im Arbeitsleben

16 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Zukunft Psychischer Belastung am Arbeitsplatz

17 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze

18 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze

19 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Persönliche Bedingungen Soziale Bedingungen Umwelt- bedingungen Gesundheit

20 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Zielsetzung Förderung der Selbststeuerungs-und Regulationsfähigkeit

21 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze empirisch gesicherte Gesundheitsmodelle Job-Demand-Control Modell von Karasek (Arbeitsintensität/Beanspruchung und Tätigkeitsspielraum) Effort-Reward Modell von Siegrist – Gratifikationskrise (Verausgabung und Belohnung) Resilienzforschung Salutogenese : Verstehbarkeit, Machbarkeit, Sinnhaftigkeit Zürcher Ressourcen Modell

22 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze ZRM Das Bedürfnis Das Motiv Die Intention Präaktionale Vorbereitung Die Handlung

23 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze

24 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Neuroaxis Kortex Abstraktes Denken Werte, Planung, Selbstbeobachtung Impulskontrolle u.a. Zwischenhirn: Thalamus: Schaltstelle für sensorische Informationen Hypothalamus: Steuerung des autonomen NS, Regulation von Urtrieben (Wasser, Nahrung, Sex) und primären Emotionen ( z.B. starke Angst, Wut) Hypophyse: endokrine Steuerung Limbisches System Amygdala Hippocampus Basalganglien

25 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Auslösung und Steuerung von Handlungen Durch Basalganglien (tief im Inneren des Gehirns) Zugriff durch das limbische System (unbewusstes Geschehen)

26 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Klug handeln heißt Inhalte aus dem emotionalen Erfahrungsgedächtnis und bewusste Verstandestätigkeit miteinander koordinieren. (M.Storch, 2005)

27 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Integration von Kopf und Bauch

28 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Prozessablauf (Karlsruher Schule) Anliegenklärung Situationsbeschreibung Ressourcenaktivierung Musterzustandsänderung Zielfindung Lösungssuche Erste Schritt Planung Auswertung

29 Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Lust auf ein paar Beispiele? Workshop!


Herunterladen ppt "Dr. Elke Berninger-Schäfer Es geht ums Ganze Gesundheitscoaching Dr. Elke Berninger-Schäfer Inhaberin des KIC Karlsruher Institut für Coaching, Personal-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen