Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wirtschaftsförderung des Landes Hessen. Formen der Wirtschaftsförderung Monetäre Wirtschaftsförderung Darlehen -Existenzgründungen -Investitionen -Betriebsmittel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wirtschaftsförderung des Landes Hessen. Formen der Wirtschaftsförderung Monetäre Wirtschaftsförderung Darlehen -Existenzgründungen -Investitionen -Betriebsmittel."—  Präsentation transkript:

1 Wirtschaftsförderung des Landes Hessen

2 Formen der Wirtschaftsförderung Monetäre Wirtschaftsförderung Darlehen -Existenzgründungen -Investitionen -Betriebsmittel - Forschung und Entwicklung Haftungsprodukte - Bürgschaften und Garantien - Haftungsfreistellungen Beteiligungen Zuschüsse -Investitionszuschüsse -Zuwendungen für Forschung und Entwicklung -Förderung von Betriebsberatung -Messeförderung -Außenwirtschaftsberatung - Ausbildungsplatzförderung

3 Formen der Wirtschaftsförderung Nicht-monetäre Wirtschaftsförderung Standort- und Ansiedlungsberatung Beratung über Förderprogramme Standortmarketing Auslandsmessen Delegationsreisen Hilfestellung bei der Erschließung ausländischer Märkte Kooperationsvermittlung Technologietransfer (EEN) Technologie- und Gründerzentren Gründerwettbewerbe Aktionslinien des Landes

4 Zielgruppen der Wirtschaftsförderung 1) Unternehmen in der Gründungsphase Finanzielle Förderung durch -KfW-StartGeld -Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen -Unternehmerkapital für Gründung -Bürgschaftszertifikat von der Bürgschaftsbank -Zuschüsse für Investitionen in strukturschwachen Gebieten (GA-Förderung, Hessisches Struktur- förderungsprogramm)

5 Zielgruppen der Wirtschaftsförderung 1) Unternehmen in der Gründungsphase Beratungshilfen Unternehmersprechtage (www.hessen-agentur.de) Betreute Beratung ( KfW-Gründercoaching (www.kfw-mittelstandsbank.de )www.kfw-mittelstandsbank.de Ansprechpartner für Beteiligungsfinanzierungen (www.bmh-hessen.de )www.bmh-hessen.de Infrastruktur und Dienstleistungen der Technologie- und Gründerzentren (www.tgz-hessen.de)www.tgz-hessen.de

6 Zielgruppen der Wirtschaftsförderung 2) Unternehmen, die erweitern und investieren Beratung zu finanzieller Förderung von Betriebsansiedlung oder Betriebserweiterung Standortberatung bei der Ansiedlung, Verlagerung und Erweiterung von Betrieben

7 Zielgruppen der Wirtschaftsförderung 2) Unternehmen, die erweitern und investieren Finanzielle Förderung von Investitionsvorhaben: -Gründungs- und Wachstumsfinanzierung Hessen -Unternehmerkapital für Arbeit und Investitionen -Unternehmerkredit -Kredite für Umwelt- und Energiesparmaßnahmen -Bürgschaften und Garantien des Landes für Investitions- und Betriebsmittelkredite -Beteiligungsprogramme der IBH Beteiligungsmanagementgesellschaft Hessen mbH (BMH) -IFD HessenFonds – Wachstumsbeteiligungen -Zuschüsse für Investitionen in strukturschwachen Gebieten (GA-Förderung, Hessisches Strukturförderungsprogramm)

8 Zielgruppen der Wirtschaftsförderung 3) Unternehmen, die forschen und entwickeln ERP Startfonds Beteiligungskapital für kleine Technologieunternehmen mit Beteiligung eines Leadinvestors´´ High Tech-Gründerfonds Beteiligungskapital für technologieorientierte Unternehmensgründungen Beteiligungsprogramme der IBH Beteiligungsmanagementgesellschaft Hessen mbH (BMH), z. B. Hessen Kapital: Wachstums- und Innovationsbeteiligungen, Beteiligungen zur Markteinführung neuer Produkte RegioMIT Regionalfonds Mittelhessen - Beteiligungen für Unternehmen in Giessen, Wetzlar und Kreis Giessen ERP-Innovationsprogramm (KfW) Darlehen und Beteiligungen zur Finanzierung marktnaher FuE und Markteinführung

9 Zielgruppen der Wirtschaftsförderung 3) Unternehmen, die forschen und entwickeln ERP-Beteiligungsprogramm Refinanzierung von Beteiligungen Modellprojekte und PRO INNO II - Zuschüsse für Kooperationen bei anspruchsvollen FuE-Projekten Förderung der Humankapitalbildung durch Innovationsassistenten - Zuschüsse für die Beschäftigung von Hochschulabsolventen

10 Institutionen der Wirtschaftsförderung Ausgewählte Institutionen auf Bundesebene KfW-Bankengruppe -Darlehen zur Finanzierung von gewerblichen Investitionen und Existenzgründungen -Beteiligungskapital für technologieorientierte Unternehmensgründungen und kleine Technologie-Unternehmen - Beratungshilfen Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWT) -Datenbank zu Förderprogrammen (www.foerderdatenbank.de) - Website für Existenzgründer (www.existenzgruender.de) Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) - Förderung von Unternehmensberatungen - Förderung im Bereich Energie

11 Institutionen der Wirtschaftsförderung Ausgewählte Institutionen auf Landesebene Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung - Infrastrukturmaßnahmen - Zugang zu Auslandsmärkten HA Hessen Agentur GmbH Internationale Angelegenheiten - Standortberatung, Außenwirtschaft - Europaberatung, Partnerregionen Hessenmarketing - Tourismus- und Kongressmarketing - Standortmarketing Technologie - Bio-, Nano- und Umwelttechnologie - Cluster, Lotse, Modellprojekte - Innovationsförderung, Technologietransfer - Förderprogrammberatung Innovation, Bildung, Medien - Medien und IT Standortentwicklung - Wirtschafts- und Regionalforschung - Landes- und Kommunalentwicklung HA Stadtentwicklungsgesellschaft mbH - Stadtentwicklung, z. B. Public-Private Partnership

12 Institutionen der Wirtschaftsförderung Ausgewählte Institutionen auf Landesebene IInvestitionsbank Hessen A.ö.R. (IBH) - Gewährung und Verwaltung von Krediten, Zuschüssen, Landesbürgschaften und Beteiligungen - Programmentwicklung in Zusammenarbeit mit der Landesregierung Bürgschaftsbank Hessen RKW Hessen GmbH Industrie- und Handelskammern (IHK) Handwerkskammern (HWK) IBH Beteiligungsmanagementgesellschaft Hessen mbh ( BMH) Landestreuhandstelle Hessen (LHT)


Herunterladen ppt "Wirtschaftsförderung des Landes Hessen. Formen der Wirtschaftsförderung Monetäre Wirtschaftsförderung Darlehen -Existenzgründungen -Investitionen -Betriebsmittel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen