Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Peter Wirkner, FB 3, 2004 Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der DV A: Qualitätssicherung - Warum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Peter Wirkner, FB 3, 2004 Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der DV A: Qualitätssicherung - Warum."—  Präsentation transkript:

1 Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Peter Wirkner, FB 3, 2004 Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der DV A: Qualitätssicherung - Warum -? Ursachen Skandale Menschliches Versagen Lücken in der Kontrolle Fehlerhafte Berichterstattung Schlechtes bzw. fehlendes Krisenmanagement Verlorenes Verbrauchervertrauen Produkthaftung für Urproduktion Rückverfolgbarkeitsverpflichtung ab 2005 Analyse Beeinträchtigungen eines Produktes können primär während des Produktionsprozesse entstehen. Unsicherheit Reaktion Beseitigung dieser Beeinträchtigung innerhalb des gleichen Prozesses Sicherheit

2 Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Peter Wirkner, FB 3, 2004 A: Qualitätssicherung - Warum -? Lösung Aufbau eines Qualitätsmanagement-, Qualitätssicherungs- oder Dokumentationssystems Durchgängige, transparente Dokumentationen, effiziente ev. neutrale Kontrolle oder Kontrollsysteme, gesicherte Rückverfolgbarkeit (ev. IT Gestützt) Dokumentation aller Kernprozesse des Unternehmens Sicherung der Einhaltung gesetzlicher Mindeststandards oder eigener, weiter- gehender Qualitätskriterien Erkennen und Eliminieren der Prozessrisiken Optimierung der Prozesse und Krisenmanagement im Fehlerfall Nachvollziehbare Dokumentation gegenüber dem Verbraucher und den Behörden Gemeinsame Produktverantwortung aller Produktionsbeteiligten Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der DV

3 Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Peter Wirkner, FB 3, 2004 B: Begriff, Methoden, Hilfsmittel zur Qualitätssicherung Basisqualität ist folglich die Konformität eines (landwirtschaftlichen) Produkts mit den grundlegenden rechtlichen Anforderungen an seinen Verwendungszweck Was ist (produktbezogene) Basisqualität? - Grundlage Europäisches bzw. Deutsches Lebensmittelrecht Basis - Produkteigenschaften hinsichtlich Erzeugung, Verarbeitung, Konsum - Einhaltung von Spezifikationen Pflichtenheft - Spezifikation ergibt sich aus dem Verwendungszweck Lebensmittel Basisqualität = TÜV Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der DV

4 Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Peter Wirkner, FB 3, 2004 B: Begriff, Methoden, Hilfsmittel zur Qualitätssicherung Methoden und Hilfsmittel zur Sicherung Methoden Maßnahmen zur Sicherung der täglichen Produktion Planen Umsetzen Dokumentieren entsprechend der gesetzlichen Vorschriften Hilfsmitte Hilfsmittel zur Systematisierung der Methoden QSS QMS/IMS (vertikal) (horizontal) Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der DV


Herunterladen ppt "Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft Peter Wirkner, FB 3, 2004 Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der DV A: Qualitätssicherung - Warum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen