Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop Führen in Veränderungsprozessen Workshopergebnisse 29.09.2008 Klaus Kienle, Christian Zielke Hennef, 29.09.2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop Führen in Veränderungsprozessen Workshopergebnisse 29.09.2008 Klaus Kienle, Christian Zielke Hennef, 29.09.2008."—  Präsentation transkript:

1 Workshop Führen in Veränderungsprozessen Workshopergebnisse Klaus Kienle, Christian Zielke Hennef,

2 Führen in Veränderungsprozessen, Klaus Kienle, Christian ZielkeSeite 2 Führen in Veränderungsprozessen Prinzipieller Schock bei Veränderungen: Neue Situation ohne Handlungsmuster Angst und Widerstand auf allen Ebenen, die unbeachtet zu Blockaden führen Führungskraft als Sinngeber: Aushalten innerer Zielkonflikte und Widersprüche Eigenen Position finden in Zeiten der Orientierungslosigkeit

3 Führen in Veränderungsprozessen, Klaus Kienle, Christian ZielkeSeite 3 Führen in Veränderungsprozessen Zentrale Fragen: Gefühle der Menschen – wie nimmt man sie mit? - Welche Hilfestellung gibt es bei der Neuorientierung Informationsdefizite beheben – klare Aussagen treffen – Lösungswege aufzeigen – individuelle und kreative Modelle der Arbeitsgestaltung vorstellen – maßgebende Entscheidungen schnell treffen

4 Führen in Veränderungsprozessen, Klaus Kienle, Christian ZielkeSeite 4 Führen in Veränderungsprozessen Zentrale Fragen: Einbindung in Entscheidungen, sich neu bildende Kräfteverhältnisse - Gewinner und Verlieren? - mittlere Führungsebene, Gestaltungsmöglichkeiten, Machtentscheidung Ziele vorher nicht festgelegt – demokratische Beteiligung der Führungskräfte? – Konkrete Vergaben fehlen – das Ob ist oft nicht mitzudiskutieren, das Wie - mittlere Führungsebene hat Verantwortung für Akzeptanz der Entscheidungen nach unten – klare Kommunikation

5 Führen in Veränderungsprozessen, Klaus Kienle, Christian ZielkeSeite 5 Führen in Veränderungsprozessen Zentrale Fragen: Angleichung Arbeitsstile / Prozesse Unterschiedliche Regelungsdicht – ZB. DV-Anwendung – Muss man alles vereinheitlichen? Wer hat in der Fusion die Autorität den Qualitätsstandard festzulegen? - hausinternes Benchmark mit festgelegten Qualitätskriterien?

6 Führen in Veränderungsprozessen, Klaus Kienle, Christian ZielkeSeite 6 Führen in Veränderungsprozessen Zentrale Fragen: Identifikation mit dem neuen Haus – neues Wir-Gefühl (6) Richtungsentscheidung: welche Unternehmenskultur soll sein? - Gemeinsames Verständnis schaffen– emotionale Ereignisse vor und nach der Fusion ermöglichen

7 Seite 7 Führen in Veränderungsprozessen Die Fusion beginnt vor der Fusion Rechtzeitige Ausbildung Change-Agenten, die für alle Beteiligten während des Veränderungsprozesses Hilfestellung geben Kommunikationsstrategie entwerfen: Wer …, was …, wann …, wie … - Feedbackschleifen beachten Unterstützung sichern durch wichtige Multiplikatoren und Schlüsselpersonen Führen in Veränderungsprozessen, Klaus Kienle, Christian Zielke

8 Seite 8 Führen in Veränderungsprozessen Einbeziehung der Mitarbeiter in Fusionsprozess Informieren und Mitarbeiter mitnehmen Risiken und Chancen aufzeigen Positive Vision schaffen: Nutzen und Anreize darstellen Den Mitarbeitern Sicherheit geben – Handlungsalternativen aufzeigen Klären, was mit kritischen Mitarbeitern umgegangen wird Führen in Veränderungsprozessen, Klaus Kienle, Christian Zielke

9 Seite 9 Führen in Veränderungsprozessen Kommunikation steuern und kontrollieren Frühwarnsystem einrichten Mit Konflikten und Widerständen umgehen Förderung der Motivation und Entwicklung: Persönliches Coaching – individuelle Laufbahn- und Lebensplanungsberatung Die Arbeitsmarktfähigkeit der Mitarbeiter erhöhen Führen in Veränderungsprozessen, Klaus Kienle, Christian Zielke


Herunterladen ppt "Workshop Führen in Veränderungsprozessen Workshopergebnisse 29.09.2008 Klaus Kienle, Christian Zielke Hennef, 29.09.2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen