Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Musikunterricht zwischen ästhetischer Erfahrung und musikalischer Praxis Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft Humanwissenschaften Fachrichtung Musik Prof.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Musikunterricht zwischen ästhetischer Erfahrung und musikalischer Praxis Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft Humanwissenschaften Fachrichtung Musik Prof."—  Präsentation transkript:

1

2 Musikunterricht zwischen ästhetischer Erfahrung und musikalischer Praxis Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft Humanwissenschaften Fachrichtung Musik Prof. Dr. Frauke Heß

3 … hören gerne Musik … hören täglich Musik … haben Vorlieben für bestimmte Stile … machen selbst Musik instrumental vokal mittels Computer … hat MU Interesse für Musik geweckt … entstanden stilistische Vorlieben durch MU … entstanden musikal. Fertigkeiten durch MU ca. 140 Personen ca. 60 Personen ca. 25 Personen ca. Personen ca. 4 Personen ca. 0 Personen ca. 1 Personen In diesem Hörsaal …

4

5 Vgl.: kids2003/Urlaub_und_Freizeitverhalten.pdf

6 Vgl: Österreichisches Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz 2003

7 AIDA: Adaption in der Adoleszenz (2001) Befragt wurden: Schülerinnen und Schüler - 8. Jahrgangsstufe - Gymnasien, Real-, Haupt- und Gesamtschulen - in Ost- und Westberlin Vgl.: Martina Stallmann, Christine Wagner, Kerstin Darge

8 Fächer mit hoher und sehr hoher Lernfreude

9 Zusammenfassendes Ergebnis der Studie AIDA Die Mädchen gehen lieber zur Schule als die Jungen. Sport ist das beliebteste Unterrichtsfach, während die Mädchen Physik und die Jungen Musik am wenigsten mögen. Vgl.: Martina Stallmann, Christine Wagner, Kerstin Darge

10

11 … gehört Musikhören zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten Jugendlicher zugleich zählt Musikunterricht zu den eher unbeliebten Unterrichtsfächern. In Deutschland … ?

12 Musikunterricht zwischen ästhetischer Erfahrung und musikalischer Praxis Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft Humanwissenschaften Fachrichtung Musik Prof. Dr. Frauke Heß

13 Vom Singen … … zum Musikunterricht 19. Jahrhundert Seit ca Erbauung Religiöse/ politische Erziehung Blattsingen Stimmpflege Indoktrination Ganzheitliche Persönlichkeit Kunstwerkorientierung Der musizierende Mensch Kulturkunde Mündigkeit im Umgang mit Musikangebot um 1970 Erziehung durch Musik Erziehung zur Musik

14 Zielorientierungen der Musikdidaktik 3. Kulturtheoretisches Paradigma 2. Anthropologisches Paradigma 4. Ästhetisches Paradigma Der Umgang mit Musik gehört zur Entfaltung des Menschseins Ziel: die ganze Person ausbilden, Persönlichkeitsentfaltung Musik ist eine Kulturerscheinung Ziel: kompetente Teilhabe aller Menschen an dieser Kultur Der ästhetische Zugriff auf Welt ist ein unersetzbarer Erkenntnis- bzw. Erfahrungsmodus. Ziel: Diese Dimension der Welterfahrung sollten alle Menschen kennen Von Musik gehen Wirkungen aus, die auf der Handlungsebene relevant werden. Ziel: Charakterbildung durch Musik; der sittliche Mensch … 1. Erziehungs- und Therapieparadigma

15 Christopher Wallbaum: Mit fremden Ohren hören. Oder: Den Geschmack mit dem Hemd wechseln. In: Musik&Bildung 1998, H. 4, S Grundannahme Musik wird erst in unseren Leibern und Hirnen zu Musik. Die jugendlichen Musikpraxen bedingen deren ästhetische Wahrnehmung von anderen Musikarten

16 Mit fremden Ohren hören Das Projekt 1.Gebrauchsanweisungen für musikalische Teilkulturen* (Outfit, Szene, Tanzstile, Clubs …) schreiben, typisches Stück aussuchen 2.Individuelle Anwendung der Gebrauchsanweisung über einen längeren Zeitraum inkl. Auseinandersetzung mit dem typischen Stück 3.Reflexion der Wahrnehmung * hier: Techno, HipHop, Punk, House, Hippie, Klassik

17

18 Fazit Musik ist eine soziale Praxis. Als solche muss sie im Unterricht behandelt werden.

19 Das Modell Klassenmusizieren Streicher-, Bläser-, Keyboard- oder Vokalklassen

20

21

22

23 Grundannahme Musik muss durch musikalische Praxis erlebt und erfahren werden. Begriffliches und theoretisches Wissen hat nur Wert, wenn es musikalisch-aktive Primärerfahrungen gibt.

24 Das Modell Jede Schülerin, jeder Schüler lernt im schulischen Musikunterricht ein Instrument. Dadurch wir ein direkter musikalischer Ausdruck ermöglicht. Nicht die bestmögliche Beherrschung des Instruments, sondern die Musikalisierung ist Ziel

25


Herunterladen ppt "Musikunterricht zwischen ästhetischer Erfahrung und musikalischer Praxis Fachbereich 1 Erziehungswissenschaft Humanwissenschaften Fachrichtung Musik Prof."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen