Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seminar Gesundheitspädagogik I WS 2003 / 04 Dr. Anne Flothow.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seminar Gesundheitspädagogik I WS 2003 / 04 Dr. Anne Flothow."—  Präsentation transkript:

1 Seminar Gesundheitspädagogik I WS 2003 / 04 Dr. Anne Flothow

2 Gesundheitspädagogik Unter Gesundheitspädagogik versteht man die Disziplin, die alle wissenschaftlich begründeten Theorien, Modelle, Konzeptionen, Maßnahmen und Methoden zur Beeinflussung gesundheitsrelevanten Verhaltens Vermittlung gesundheitsrelevanter Inhalte Förderung gesundheitsrelevanter Kompetenzen bearbeitet.

3 Gesundheitspädagogik Gesundheitswissenschaften Gesundheitspädagogik als (wenig etablierte) Bindestrichdisziplin neben Gesundheits- -psychologie, -soziologie, -ökonomie... Pädagogik Gesundheitspädagogik bislang keine Subdisziplin der Pädagogik wie z. B. Sozial-, Berufs-, Sonder-, Schul- bzw. Erwachsenenpädagogik nur Praxisfeld Gesundheitserziehung

4 Gesundheitspädagogik Theorie Erziehungswissenschaftliche Reflexion des Gegenstandsbereiches Defizit an theoretischen Konzepten Praxis Praktische Anwendung große Fülle an Aktionen

5 Gesundheitspädagogik Stärkung von Gesundheitsressourcen Gesundheitsförderung Abbau / Verhütung von Gesundheitsrisiken Prävention Gesundheit Gesundheitsaufklärung und -beratung Gesundheitserziehung und –bildung Gesundheitsselbsthilfe

6 Gesundheitspädagogik und affine Begriffe MethodenZielgruppeOrtMethode Gesundheits- bildung ErwachseneBildungseinrichtungen z.B. VHS, Familien- bildungsstätten Vorträge, Seminare Gesundheits- erziehung Kinder und Jugendliche Familie, Erziehungs- einrichtungen z.B. Kindergärten, Schule Erziehung, Unterricht Gesundheits- beratung Einzelpersonen (Kleingruppe) öffentlicher Raum z.B. Arztpraxen, Krankenkassen Gespräch Gesundheits- aufklärung Breites Publikumöffentlicher RaumKommunikation über Massenmedien (Plakat, Broschüren, TV) bzw. auf Großveranstaltungen Gesundheitsförderung und Prävention als Strategien der Gesundheitspädagogik

7 Paradigmenwechsel: Von der Volksbelehrung zur Gesundheitsförderung Volksbelehrung: Risikofaktorenorientiert Verhaltensorientiert allgemeine Rezepte passiv, fremdbestimmt belehrend, drohend, aufklärend, rezipierend somatische Dimension von Gesundheit Gesundheitspädagoge als Experte Motivation zu gesundheits- gerechtem Verhalten meist durch Sachinformation, Angst und/oder Modellernen Gesundheitsförderung: Ressourcenorientiert, Risiko- + Schutzfaktoren-orientiert Verhaltens- + Verhältnis- orientiert individuelle Lösungsmuster aktiv, selbstbestimmt auseinandersetzend, handelnd somatische, psychische, soziale, ökologische + strukturell- systemische Sicht von Gesundheit Gesundheitspädagoge als Moderator

8 Ihre Aufgabe Konzipieren Sie Maßnahmen der Gesundheitsbildung, -erziehung, -beratung und -aufklärung mit folgendem Ziel: Senkung der Anzahl der Raucher Förderung des Stillens Förderung des sicheren Fahrverhaltens bei jungen Erwachsenen Welche Maßnahmen wären darüber hinaus sinnvoll?


Herunterladen ppt "Seminar Gesundheitspädagogik I WS 2003 / 04 Dr. Anne Flothow."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen