Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Das Wohnungsmarkt- beobachtungssystem der L andeshauptstadt Hannover Andreas Martin - Bereich Wahlen und Statistik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Das Wohnungsmarkt- beobachtungssystem der L andeshauptstadt Hannover Andreas Martin - Bereich Wahlen und Statistik."—  Präsentation transkript:

1 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Das Wohnungsmarkt- beobachtungssystem der L andeshauptstadt Hannover Andreas Martin - Bereich Wahlen und Statistik Esther Behrens - Bereich Stadtentwicklung

2 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Aspekte Aspekte Aufgaben + Ziele Bausteine der Wohnungsmarktbeobachtung Basisindikatoren + ergänzende Informationen Kleinräumige Wohnungsmarktanalyse Inhalte des Indikatorensystems Raumbezüge Bereitstellung der Information Indikatorenbeobachtungssystem (INBES) Statistisches Informationssystem (STATIS) Geografisches Auskunftssystem (GeoAS) Fazit

3 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Aufgaben + Ziele Strukturen, Trends + Probleme sichtbar machen Schaffung einer Informations- + Entscheidungsgrundlage für Politik, Verwaltung + Wohnungswirtschaft Höhere Transparenz der Wohnungsmarksituation + Ent- wicklungsprozesse Indikatorensystem ermöglicht den Vergleich von Raumeinheiten Indikatorenwerteentwicklung zeigt Trends + strukturelle Veränderungen Ermöglicht Evaluation v. Stadtentwicklungsmaßnahmen Stadt(teil)weites Frühwarnsystem für Handlungsbedarfe Grundlage für Stadtentwicklungspläne, Stadtteilleitbilder/-profile + Unterstützung der Fachbereiche bei Planung + Koordination Erfahrungsaustausch + Ableitung von Perspektiven + Handlungs- ansätzen wird im Dialog mit Wohnungsmarktakteuren erleichtert Aufgaben + Ziele

4 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bausteine Bausteine der Wohnungsmarktbeobachtung Wanderungsmotiverhebungen zu Wohnwünschen, Umzugs- motiven, wohnungsnaher Infrastruktur, Wohn-/Lebens- qualität + andere qualitative empirische Erhebungen Leerstandserhebungen Auswertung von Stromzähler- daten, Begehungen, Ver- mieterbefragungen, repräsentative Erhebungen, Indikatorensystem Beobachtungsfelder sind Gebäude + Wohnungen, Bevölkerung + Haushalte, Wanderungen, Sozialstrukturen

5 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Basisindikatoren + ergänzende Informationen Die Daten des Systems gründen v.a. auf der amtlichen Statistik Quantitatives wird durch weiche Informationen ergänzt Indikatoren werden zu Handlungsfeldern zusammengefasst Faktorenanalysen zeigen hochkorrelierende Indikatoren auf Indikatoren der Handlungsfelder z.B. Wanderungssalden soziostrukturelle Indi- katoren Leerstandsquoten Strukturdaten Nachfrage z.B. Bevölkerungstruktur - entwicklung Zahl der Haus- halte demografische Ent- wicklung Wanderungsdaten Angebot z.B. Wohnungsbestand / -struktur Verteilung Wohnungsmarktbeobachtung Ergänzende Informa- tionen zum Bedarf z.B. Wanderungsmotiv- Repräsentativerhebungen, andere Primärerhebungen und Expertisen, Wohnungs- marktbarometer Beobachtung + Bewertung von Trends + strukturellen Entwicklungen münden in Handlungsempfehlungen

6 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Wohnungsmarkt -analyse Klassische Berichtlegung Kleinräumige Wohnungsmarktanalyse Der Bericht umfasst die Ist-Analyse, Entwicklung, + kombinierte Indikatorenauswertung auf Stadtteilebene Aus 50 Basismerkmalen wurden 20 Indikatoren ausgewählt In die Korrelationsanalyse fließen nur Indikatoren ein, die über einen starken Zusammenhang verfügen Bei der Weiterentwicklung werden Indikatoren bzgl. ihres Aus- sagewertes überprüft + ggf. reduziert o. ergänzt Strukturen + Entwicklungen werden v. Wohnungsmarktakteuren geprüft + bewertet, um Perspektiven + Handlungsansätze abzuleiten

7 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Kleinräumige Wohnungsmarktanalyse Visualisierung der Dimension Soziale Lage aus der Faktoranalyse Wohnungsmarkt- analyse

8 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Inhalte des Indikatoren- systems Inhalte des Indikatorensystems insgesamt 50 Basismerkmale aus den Beobachtungsfeldern: Gebäude- und Wohnungsstatistik Bautätigkeit Belegrechtswohnungen Leerstände Einwohnerbestandsstatistik Haushaltegenerierung natürliche und räumliche Wanderungen Arbeitslosigkeit, Leistungsempfänger insgesamt über 20 abgeleitete Indikatoren, z.B: Anteil ausgeübter Belegrechte an allen Wohnungen Anteil der Wohnungen einer Baualtersklasse Leerstandquote u.v.m

9 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Räumliche Ebenen Räumliche Beobachtungsebenen Stadt, Stadtbezirke (11), Stadtteile (51), Wohnungsmarktbezirke (108)

10 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 1. INBES Bereitstellung der Basisindikatoren für verschiedene räumliche Ebenen durch die Statistikstelle Übernahme der Information in das Indikatoren- beobachtungssystem (INBES) der Stadtentwicklung Berechnung von abgeleiteten Indikatoren in INBES Bereitstellung der Informationen an planende Fachbereiche der Verwaltung durch Bereitstellung eines gefüllten Beobachtungssystems Inbes

11 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 1. Inbes Der Zeitraum zur Auswertung bleibt flexibel Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

12 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 1. Inbes Stadt Stadtbezirk Stadtteil Wohnungsmarktbezirk/statist. Bezirk Die räumliche Ebene kann beliebig gewählt werden Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

13 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 1. Inbes Daten werden importiert und beschrieben Indikatoren werden gebildet + beschrieben Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

14 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 1. Inbes Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung Variable räumliche Ebenen Variable zeitliche Ebenen Indikatorenbildung + Ranking Analyse im Kontext, Interpretation, Wertung: Was bedeuten die Trends + strukturellen Entwicklungen?

15 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 1. INBES Vorteile des Indikatorenbeobachtungssystems: Einfach zu handhabende Berechnung von abgeleiteten Indikatoren Einfach zu erstellende Rankings Einfach zu erstellende Zeitreihen Import aus STATIS-Hannover möglich Nachteile des Indikatorenbeobachtungssystems: Keine grafischen Darstellungen Eingabe + Bereitstellung von beschreibender Zusatzinformation lückenhaft Nicht Netzfähig – lokale Installationen + Datenaktualisierung Expertensystem mit nicht ganz einfacher Hand- habung für den Endnutzer im Planungsbereich Keine Weiterentwicklung Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

16 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online STATIS-Hannover online wird seit mehr als zwei Jahren genutzt zur … allgemeinen Versorgung der Fachbereiche mit aktueller statistischer Information (verschiedene Beobachtungsfelder auf Ebene der Stadtteile + Stadt- bezirke, Zeitreihen, keine Zugangsbeschränkungen) Bereitstellung spezifischer statistischer Information für spezifische Aufgaben (bedarfsorientiert in tiefer sachlicher + räumlicher Gliederung) Plattform zur dezentralen Datenerfassung STATIS-Hannover online dient als Basis für die Entwicklung kleinräumiger Monitoringsysteme Statis

17 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Vorteile von STATIS-Hannover online: Informationsbereitstellung via Intranet Allgemein zugängliches System mit einfacher Handhabung Ausbau zu einem Expertensystem mit Zugangs- berechtigungskontrolle möglich Metadaten Anbindung an das Geografische Auskunftssystem Nachteile des Indikatorenbeobachtungssystems: Berechnungen von abgeleiteten Indikatoren im System nur bedingt möglich keine Möglichkeit eines Ranking Bildung von Zeitreihen noch verbesserungswürdig Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

18 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Vorteile von STATIS-Hannover online: Informationsbereitstellung via Intranet Allgemein zugängliches System mit einfacher Handhabung Ausbau zu einem Expertensystem mit Zugangs- berechtigungskontrolle möglich Metadaten Anbindung an das Geografische Auskunftssystem Nachteile des Indikatorenbeobachtungssystems: Berechnungen von abgeleiteten Indikatoren im System nur bedingt möglich keine Möglichkeit eines Ranking Bildung von Zeitreihen noch verbesserungswürdig Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

19 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

20 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

21 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

22 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

23 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

24 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

25 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Vorteile von STATIS-Hannover online: Informationsbereitstellung via Intranet Allgemein zugängliches System mit einfacher Handhabung Ausbau zu einem Expertensystem mit Zugangs- berechtigungskontrolle möglich Metadaten Anbindung an das Geografische Auskunftssystem Nachteile des Indikatorenbeobachtungssystems: Berechnungen von abgeleiteten Indikatoren im System nur bedingt möglich keine Möglichkeit eines Ranking Bildung von Zeitreihen noch verbesserungswürdig Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

26 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Vorteile von STATIS-Hannover online: Informationsbereitstellung via Intranet Allgemein zugängliches System mit einfacher Handhabung Ausbau zu einem Expertensystem mit Zugangs- berechtigungskontrolle möglich Metadaten Anbindung an das Geografische Auskunftssystem Nachteile des Indikatorenbeobachtungssystems: Berechnungen von abgeleiteten Indikatoren im System nur bedingt möglich keine Möglichkeit eines Ranking Bildung von Zeitreihen noch verbesserungswürdig Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

27 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

28 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

29 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

30 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

31 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

32 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Bereitstellung der Information 2. STATIS-Hannover online Datenaufbereitung + Daten- bereitstellung

33 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Fazit …hinsichtlich der Datenbereitstellung Zusammenarbeit mit den verschiedenen Informationsbereit- stellern und –nachfragern unumgänglich Aufbau einer fachbereichsübergreifenden Informations-, Analyse- + Beratungskompetenz Koordinierung verschiedener Wünsche hinsichtlich eines Monitoringsystems zur Vermeidung von Doppelarbeit + zum gegenseitigen Nutzen Zusammenführung der verschiedenen vorhandenen Bericht- systeme + Nutzung der vorhandenen Informationspotenziale Wohnungsmarktbeobachtung, Sozialbericht, Umweltbericht … Fazit

34 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Fazit …hinsichtlich der Datenbereitstellung Integration der vorhandenen Tools (DUVA, STATIS-Hannover online, Inbes, GeoAs aber auch Office, SPSS, ArcView – ArcGIS) Höhere Transparenz und Nachprüfbarkeit durch konsequente Metadatenverwaltung und -bereitstellung Benutzerorientierte Informationsbereitstellung via Intranet Verbindung der statistischen Stadtteilprofile mit zusätzlicher beschreibender Information (z.B. Berichte zur sozialen Lage, historischen Entwicklung, zu Flächennutzungs-/Bebauungsplänen) Visualisierung der statistischen Information muss noch verbessert werden (Grafiken, Karten) Fazit

35 Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Landeshauptstadt Hannover WorkshopVDST Das Wohnungsmarkt- beobachtungssystem der L andeshauptstadt Hannover Andreas Martin - Bereich Wahlen und Statistik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen